Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Statistik

Mietbelastung für Rentner gestiegen

STUTTGART Die Haushalte in Deutschland müssen einen immer größeren Anteil ihres Einkommens für die monatliche Wohnungsmiete ausgeben. Das fällt vor allem bei Älteren ins Gewicht.

Mietbelastung für Rentner gestiegen

Die Mietbelastung für Rentner ist den vergangenen Jahren gestiegen. Foto: Arno Burgi

Mussten Rentner 2002 noch 24,7 Prozent ihres Haushaltsnettoeinkommens für die Miete aufwenden, waren es 2010 schon 26,3 Prozent. Das berichtet der Infodienst "Bauen und Finanzieren" der Landesbausparkassen (LBS) unter Berufung auf Zahlen des Statistischen Bundesamtes.

Rentner zahlen den Angaben zufolge für ihre durchschnittlich 67 Quadratmeter große Wohnung eine Bruttokaltmiete von 401 Euro im Monat. Im Vergleich zu 2002 sind das 40 Euro mehr. Fast jeder dritte Rentnerhaushalt muss sogar mehr als 35 Prozent seines Einkommens aufwenden. Einschließlich aller Nebenkosten liegt die monatliche Warmmiete im Schnitt bei gut 485 Euro.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Leben : Haus und Garten

Vermietete Immobilie modernisieren: abschreibbare Kosten

Berlin (dpa/tmn) Wer eine Immobilie vermietet, investiert oft auch Geld in die Modernisierung. An den Kosten können Eigentümer grundsätzlich auch das Finanzamt beteiligen. Wie schnell sich die Ausgaben steuerlich auswirken, hängt unter anderem davon ab, was erneuert wurde.mehr...

Leben : Haus und Garten

Sanierungsstau im Heizungskeller - Gründe für den Austausch

Warum etwas wegwerfen, was noch gut funktioniert? In der Regel tauschen Hausbesitzer nur kaputte Heizungen aus. Politik, Wirtschaft sowie Energie- und Klimaexperten wurmt das. Wer aber Geld für so eine Investition ansparen muss, fragt sich: Wo ist das Problem?mehr...

Leben : Haus und Garten

Nachfrage nach Gartenpflanzen gestiegen

Bonn/Nürnberg (dpa/tmn) - Die Nachfrage nach Blumen und Pflanzen hat in den ersten drei Monaten 2007 gegenüber dem Vorjahreszeitraum stark zugenommen. Die Menge der verkauften Beet- und Balkonpflanzen sowie der Zimmerpflanzen und Stauden stieg um 55 Prozent.mehr...

Leben : Haus und Garten

Rasentrimmer: Unterschiede bei Fadenzahl und Durchmesser

München (dpa/gms) - Elektrische Rasentrimmer haben einen oder zwei Mähfäden und unterscheiden sich zudem nach dem Schneidedurchmesser. So kommen Gartenfreunde in kleinen Gärten schon mit einem Einfaden-Modell gut zurecht.mehr...

Leben : Haus und Garten

Rekord-Ausgaben für Blumen und Pflanzen

Essen (dpa) Im vergangenen Jahr haben die Deutschen so viel Geld für Blumen und Pflanzen ausgegeben wie niemals zuvor, schätzungsweise 8,875 Milliarden Euro. Das waren 255 Millionen Euro mehr als 2006.mehr...

Leben : Haus und Garten

Deutsche greifen bei Grabbepflanzung zu Stiefmütterchen

Bonn (dpa/tmn) Die Deutschen greifen bei der Grabbepflanzung vor allem zu Stiefmütterchen. Zwar sei die Hauptsaison für die Blüher im Frühjahr. Im September und Oktober sei aber ein sprunghafter Anstieg der Verkäufe zu beobachten.mehr...