Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Mieter sind unzufrieden

04.04.2018 / Lesedauer: 2 min
Mieter sind unzufrieden

Die LEG-Siedlung in Lünen: Mieter vermissen einen Ansprechpartner. Fiedler (A) © Peter Fiedler

Vor zehn Jahren wurde die LEG, ein Unternehmen, das Wohnungen vermietet, verkauft. Vorher gehörte die Gesellschaft dem Land NRW. Auch in Lünen gehören der LEG Wohnungen, insgesamt fast 800.

Obwohl bei der Privatisierung Regeln festgelegt wurden, damit Mieter und Mitarbeiter der LEG keine Nachteile haben, hat sich vieles verschlechtert. Das sagt Rainer Stücker vom Mieterverein in Dortmund.

Vor allem der Service für Mieter sei nicht mehr so gut. Früher gab es an der Steinstraße ein Mieterbüro, in dem sich Lüner Mieter der LEG mit ihren Problemen melden konnten. Das wurde jedoch vor einigen Jahren geschlossen, seitdem gibt es eine zentrale Telefon-Hotline für alle Mieter. Rainer Stücker sagt, dass diese Telefonnummer häufig überlastet ist und es lange dauert, bis etwas getan wird, wenn Mieter Probleme haben.

Die LEG selber sagt, dass der Service für Kunden durch die Telefonnummer verbessert werden sollte und das auch geklappt habe. Die Mieter könnten sie außerdem per Messenger oder LEG-App erreichen, an einigen Terminen kommen Mitarbeiter der LEG auch zu den Mietern, zum Beispiel nach Dortmund oder Bergkamen.

Marie Ahlers