Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Mindestens drei Tote bei Flugzeugabsturz in Libyen

Tripolis.

Bei einem Flugzeugabsturz im Südwesten Libyens sind mindestens drei Menschen getötet worden. Die Frachtmaschine sei kurz nach dem Start in der Nähe des Ölfeldes Scharara in die Wüste gestürzt, sagte ein Sprecher der örtlichen Erdölanlage. Demnach explodierte das Flugzeug während des Starts. Drei Mitglieder der Besatzung seien getötet und ein Pilot verwundet worden. Ein Mitarbeiter des Flugplatzes sagte, das verunglückte Flugzeug gehöre dem libyschen Militär. Die Ursache des Absturzes sei auf einen technischen Defekt an den Motoren zurückzuführen.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Schlaglichter

Unfall mit fünf Schwerverletzten - Kleinkind in Lebensgefahr

Ascheberg. Bei einem Frontalzusammenstoß zweier Autos sind in NRW fünf Menschen schwer verletzt worden, ein Kleinkind war in Lebensgefahr. Unter den Verletzten seien insgesamt zwei Kinder und eine Jugendliche, teilte die Polizei mit. Eine 38-Jährige war mit ihren ein und sieben Jahre alten Töchtern auf der Bundesstraße 54 unterwegs und geriet in den Gegenverkehr. Dort kam ihr ein Auto entgegen - dessen 51 Jahre alter Fahrer wich nach links aus. Im selben Moment bemerkte die Unfallfahrerin ihren Fehler und lenkte nach rechts, so dass beide Autos frontal zusammenstießen. Der Mann war in Begleitung seiner 15-jährigen Tochter.mehr...

Schlaglichter

Zug stößt mit Lastwagen zusammen - 13 Verletzte

Gießen. Beim Zusammenstoß eines Regionalzuges mit einem Lastwagen sind auf einem beschranktem Bahnübergang in Hessen 13 Menschen verletzt worden. Ein mit rund 30 Fahrgästen besetzter Regionalzug krachte dort am Morgen gegen den Anhänger eines Lastwagens, der noch auf den Gleisen stand. Der Lokführer wurde bei der Kollision im Triebwagen eingeklemmt und lebensgefährlich verletzt. Die Zugbegleiterin erlitt schwere Verletzungen, zudem wurden elf Reisende leicht verletzt. Der Lkw-Fahrer soll laut ersten Zeugenaussagen trotz eines Rückstaus den Bahnübergang befahren haben.mehr...

Schlaglichter

Zug stößt mit Lastwagen zusammen - 13 Verletzte

Gießen. Beim Zusammenstoß eines Regionalzuges mit einem Lastwagen sind auf einem beschranktem Bahnübergang in Hessen 13 Menschen verletzt worden. Ein mit rund 30 Fahrgästen besetzter Regionalzug krachte dort am Morgen gegen den Anhänger eines Lastwagens, der noch auf den Gleisen stand. Der Lokführer und die Zugbegleiterin wurden schwer verletzt. Zudem erlitten elf Reisende leichte Verletzungen. Der Lkw-Fahrer soll laut ersten Zeugenaussagen trotz eines Rückstaus den Bahnübergang befahren haben.mehr...

Schlaglichter

Zug stößt mit Lastwagen zusammen - 13 Verletzte

Gießen. Beim Zusammenstoß eines Regionalzuges mit einem Lastwagen sind auf einem beschranktem Bahnübergang in Hessen 13 Menschen verletzt worden. Ein mit rund 30 Fahrgästen besetzter Regionalzug krachte dort am Morgen gegen den Anhänger eines Lastwagens, der noch auf den Gleisen stand. Der Lokführer wurde bei der Kollision im Triebwagen eingeklemmt und schwer verletzt, außerdem die Zugbegleiterin. Zudem erlitten elf Reisende leichte Verletzungen. Der Lkw-Fahrer soll laut ersten Zeugenaussagen trotz eines Rückstaus den Bahnübergang befahren haben.mehr...

Schlaglichter

Billigstes Lufthansa-Ticket nach USA künftig ohne Gepäck

Frankfurt/Main. Bei den Airlines der Lufthansa-Gruppe werden die günstigsten Tickets nach Nordamerika künftig kein Aufgabegepäck mehr enthalten. Der neue Basistarif „Economy Light“ nur mit Handgepäck werde zum Sommer eingeführt, teilte Europas größter Luftverkehrskonzern in Frankfurt mit. Den Transport von Gepäckstücken oder einen Wunschsitz könnten die Passagiere dazu buchen. Mahlzeiten und Getränke blieben auf den Flügen weiterhin kostenlos. Die neuen Regeln gelten für Nordamerika-Flüge der Gesellschaften Lufthansa, Swiss, Brussels Airlines und Austrian Airlines.mehr...