Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Mindestens sieben Tote nach Schiffskollision vor Südkorea

Seoul.

Beim Zusammenstoß eines Fischerboots mit einem Tanker vor der südkoreanischen Küste sind mindestens sieben Menschen ums Leben gekommen. Zwei weitere Menschen werden noch vermisst. Auf dem Fischerboot sollen sich 22 Menschen befunden haben. Der Zusammenstoß mit dem 336-Tonnen-Tanker passierte westlich von Incheon, in der Nähe von Seoul. Vier Hubschrauber und 14 Schiffe sind im Rettungseinsatz.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Schlaglichter

Olympia: Eishockey-Cracks träumen vom Finale

Pyeongchang. Das Eishockey-Halbfinale zwischen Deutschland und Kanada sowie das Staffelrennen der Biathleten sind die Highlights am drittletzten Wettkampftag bei den Olympischen Winterspielen in Pyeongchang. Heute kämpfen die Skijäger ab 12.15 Uhr MEZ zunächst um die elfte und letzte Biathlon-Goldmedaille. Das deutsche Quartett, das vor vier Jahren in Sotschi hinter Russland Silber gewann, gehört über 4x7,5 Kilometer ebenso wie Norwegen und Frankreich zum Kreis der Favoriten. Anschließend spielt der große Außenseiter Deutschland im olympischen Eishockey-Turnier um den Einzug in das Finale.mehr...

Schlaglichter

Eiskunstläuferin holt erstes russisches Gold in Pyeongchang

Pyeongchang. Die 15 Jahre alte Moskauer Eiskunstläuferin Alina Sagitowa hat die erste Goldmedaille bei den Winterspielen für die Olympischen Athleten aus Russland gewonnen. Die Europameisterin bezwang in Pyeongchang mit 239,57 Punkten ihre drei Jahre ältere Teamkollegin Jewgenija Medwedjewa. Bronze ging an Kaetlyn Osmond aus Kanada. Vor vier Jahren in Sotschi hatte mit Adelina Sotnikowa die erste russische Eiskunstläuferin Gold für ihr Land geholt. Die dreimalige deutsche Meisterin Nicole Schott aus Essen beendete den Wettbewerb auf Platz 18.mehr...

Schlaglichter

Auto rutscht auf dem Dach in Kindergruppe - zwölf Verletzte

Spisske Bystre. Zwölf Kinder sind bei einem Autounfall in der Slowakei verletzt worden, zwei von ihnen schwer. Der nach Polizeiangaben nicht alkoholisierte Autofahrer sei auf verschneiter Fahrbahn nahe dem Dorf Spisske Bystre ins Schleudern geraten. Sein Auto habe sich überschlagen und sei auf dem Dach in die Kindergruppe geschlittert, hieß es. Die Kinder im Alter von fünf bis zwölf Jahren seien in der Nähe einer Roma-Siedlung auf der Straße unterwegs gewesen.mehr...

Schlaglichter

Ursache für Bahnunglück in Cuxhaven weiter unklar

Cuxhaven. Nach der Kollision zweier Güterzüge in Cuxhaven ist die Unfallursache noch unklar. Es werde sowohl menschliches als auch technisches Versagen geprüft, teilte die Polizei Bremen mit. Am Dienstagabend war ein fahrender Autotransportzug gegen einen stehenden Güterzug geprallt. Der stand zwar auf einem Nachbargleis, seine Rangierlok war aber an einer Weiche ein Stück auf das Gleis des Autotransportzuges gefahren. Die Unfallstelle ist zwar noch nicht völlig geräumt, aber das Gleis sei wieder frei, teilte die Bahn mit.mehr...

Schlaglichter

Biathlon-Staffel mit Dahlmeier nur auf Platz acht

Pyeongchang. Die favorisierten deutschen Biathletinnen sind bei den Olympischen Winterspielen in Pyeongchang im Staffelrennen überraschend leer ausgegangen. Das Quartett in der Besetzung Franziska Preuß, Denise Herrmann, Franziska Hildebrand und Laura Dahlmeier musste sich nach drei Strafrunden und elf Nachladern mit dem achten Platz begnügen. Der Olympiasieg bei den Winterspielen in Pyeongchang ging an Weißrussland, Silber und Bronze holten Schweden und Frankreich.mehr...

Schlaglichter

Shorttracker holt erstes Gold für China in Pyeongchang

Pyeongchang. Shorttracker Wu Da Jing hat das erste Olympia-Gold für China bei den Winterspielen in Pyeongchang geholt. Der Weltranglisten-Führende setzte sich über 500 Meter vor den beiden Südkoreanern Hwang Dae Heon und Lim Ho Jun durch. In 39,584 Sekunden stellte der Chinese im Finale einen Weltrekord auf, nachdem er zuvor schon im Viertelfinale die Bestmarke auf 39,800 Sekunden gedrückt hatte.mehr...