Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Minizins schiebt Bauboom in Deutschland an

Wiesbaden (dpa) Die niedrigen Zinsen haben den anhaltenden Bauboom in Deutschland im vergangenen Jahr zusätzlich befeuert.

Minizins schiebt Bauboom in Deutschland an

Trotz des Anstiegs beim Wohnungsbau in den vergangenen Jahren sieht die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) weiterhin einen «enormen Nachholbedarf für bezahlbares Wohnen». Foto: Jens Büttner

Insgesamt wurden 2014 rund 245 300 Wohnungen fertiggestellt, wie das Statistische Bundesamt mitteilte. Das waren 30 500 Wohnungen oder 14,2 Prozent mehr als im Vorjahr.

«Damit sind die Wohnungsfertigstellungen zum vierten Mal in Folge kräftig gestiegen», betonten den Statistiker. 2013 hatte das Plus bei 7,2 Prozent, 2012 bei 9,5 Prozent und 2011 sogar bei 14,6 Prozent gelegen.

Besonders stark zogen Investitionen in Mehrfamilienhäuser mit mindestens drei Wohnungen an: Mit 101 000 dieser Wohngebäude wurden 28 Prozent mehr fertiggestellt als im Vorjahr.

Trotz des Anstiegs beim Wohnungsbau in den vergangenen Jahren sieht die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) weiterhin einen «enormen Nachholbedarf für bezahlbares Wohnen»: «In vielen Städten kann sich der Otto Normalverbraucher kaum noch eine Wohnung leisten», sagte der Stellvertretende IG-BAU-Bundesvorsitzende Dietmar Schäfers am Donnerstag laut Mitteilung.

Die Situation werde durch die wachsende Zahl von Zuwanderern verschärft. Allein für dieses Jahr bezifferte Schäfers die Nettozuwanderung auf rund eine halbe Million Menschen. «Wir brauchen mindestens 300 000 neue bezahlbare Wohnungen pro Jahr.»

Mitteilung Bundesamt

Mitteilung IG Bau

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Wirtschaft

Staat verdient mehr an Rauchern

Wiesbaden (dpa) Der deutsche Fiskus hat mehr an Rauchern verdient. Im dritten Quartal wurden 7,2 Prozent mehr versteuerte Zigaretten produziert als im Vorjahreszeitraum, wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden mitteilte.mehr...

Wirtschaft

Höhenflug beim Butterpreis geht wohl zu Ende

Wiesbaden/Düsseldorf (dpa) Der Butterpreis kannte jüngst nur eine Richtung - steil nach oben. Eine größere Milchmenge dürfe aber bald für Entspannung sorgen. Die Bauern befürchten Preissenkungen.mehr...

Wirtschaft

Autoindustrie steigert Gewicht in deutscher Wirtschaft

Wiesbaden/Frankfurt (dpa) Die Automobilindustrie hat ihr Gewicht in der deutschen Wirtschaft in den vergangenen zehn Jahren deutlich gesteigert. Ihr Anteil an der gesamten Bruttowertschöpfung hierzulande lag 2015 bei 4,5 Prozent - im Jahr 2005 waren es noch 3,4 Prozent gewesen.mehr...

Wirtschaft

Fed dürfte über Wohl und Wehe des Dax entscheiden

Frankfurt/Main (dpa) Ganz im Zeichen der Federal Reserve Bank dürften in der kommenden Woche die Börsen stehen. Bleiben die Notenbanker um ihre Chefin Janet Yellen auf Kurs für eine weitere Zinserhöhung noch in diesem Jahr?mehr...

Wirtschaft

Verbraucherpreise in Deutschland ziehen an

Wiesbaden (dpa) Für Deutschlands Verbraucher kosten im August vor allem Energie und Nahrungsmittel mehr als vor einem Jahr. Das treibt die Inflationsrate insgesamt weiter in Richtung zwei Prozent - die Zielmarke der EZB. Ein baldiger Kurswechsel der Notenbank ist dennoch nicht in Sicht.mehr...

Wirtschaft

Inflation zieht an - Nahrungsmittel und Energie teurer

Wiesbaden (dpa) Deutschlands Verbraucher müssen für Nahrungsmittel und Energie im September deutlich tiefer in die Tasche greifen. Das treibt die Teuerung insgesamt an. Besonders kräftig ist der Preissprung bei Butter.mehr...