Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Minze oder Sommerflieder: Was Schmetterlinge mögen

Bonn (dpa/tmn) Fette Henne und Sommerflieder, Minze und Wandelröschen, Dahlie und Sonnenbraut: Schmetterlingen den Tisch zu decken ist nicht schwer - viele der von ihnen bevorzugten Pflanzen zählen ohnehin zu den Lieblingsblumen der Hobbygärtner.

Minze oder Sommerflieder: Was Schmetterlinge mögen

Sommerflieder (Buddleja) bereitet nicht nur Hobbygärtnern Freude - auch Schmetterlinge sind von der reichen Blüte begeistert. (Bild: dpa)

Am bekanntesten ist wohl der Sommerflieder (Buddleia davidii). Er wird umschwirrt, ob er nun violette, blaue, rosa oder weiße Blüten trägt, heißt es beim Zentralverband Gartenbau (ZVG) in Bonn.

Nicht weniger attraktiv für Mensch und Schmetterling wirken die blauen Schalen der Skabiosen (Scabiosa caucasica). Die hübschen Wandelröschen liefern reichlich Nektar. Ein üppiges Angebot halten die Minzen für Falter bereit. Diesen ist es egal, ob sie ihren langen Rüssel in die Blüten der robuste Rossminze (Mentha longifolia), der zarten Korsischen Minze (Mentha requinii) oder der aromatischen Mentha x piperita senken. Die meist prächtig lila blühenden Indianerminzen (Agastache) sind kaum weniger begehrt.

Nach Schmetterlingsart schlemmen lässt sich auch auf den breiten Blütentellern der Fetten Henne (Sedum telephium). Dem menschlichen Auge liefern 'Herbstfreude', 'Matrona', 'Iceberg' und viele andere Sorten Farbnuancen von dunklem Purpur, zartem Rosa oder Weiß. Die mächtigen Kreuzkräuter (Ligularia) machen sich als Charaktergestalten am Gartenteich gut. Die Schmetterlinge entdecken sie aber auch, wenn sie in der Staudenrabatte stehen. Reichlich Nektar lässt sich aus ungefüllten oder halb gefüllten Dahlien saugen. Sie sind genauso begehrt wie die vielen anderen Korbblütler von Sonnenblume über Sonnenbraut (Helenium) bis hin zum Sonnenauge (Heliopsis) oder den Astern.

THEMEN

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Geduld und Platz

Spargel im eigenen Garten braucht Platz

OFFENBURG Wer Spargel im eigenen Garten anbauen will, braucht Geduld und ein wenig Platz. Neue Beete können im April und Mai angelegt werden, erläutert die Zeitschrift «Mein schöner Garten».mehr...

Leben : Haus und Garten

Zimmer-Bonsais brauchen Licht und Geduld

Kassel (dpa/tmn) Eine solide Fan-Gemeinde haben Bonsais schon lange: Die kunstvolle Gestaltung von Miniaturbäumen nach asiatischem Vorbild ist für Hobbygärtner eine Herausforderung.mehr...

Leben : Haus und Garten

Auch winterharte Kübelpflanzen brauchen an der Wurzel Schutz

Bonn (dpa/tmn) Auch winterharte Arten brauchen Schutz, wenn sie draußen im Kübel überwintern sollen. Denn anders als bei Pflanzen im Boden hat der Frost bei Kübelpflanzen direkten Zugriff auf die Wurzeln, erläutert der Zentralverband Gartenbau in Bonn.mehr...

Leben : Haus und Garten

Jasmin ist das strahlende Gelb des Winters

Bonn (dpa/tmn) Eigentlich ist es Leichtsinn, was der Winterjasmin veranstaltet: Blüten mitten im Winter - und das über mehrere Monate! Erfolgreich ist er damit trotzdem, und den Gartenbesitzer freut das strahlende Gelb in dunkler Jahreszeit.mehr...

Leben : Haus und Garten

Flamingoblumen: Neue Farben sorgen für Abwechslung

Bonn (dpa/tmn) Mit ihrem ewig gleichen Orangerot oder Rot galten Flamingoblumen vor noch gar nicht langer Zeit als altmodisch. Doch die neuen Sorten leuchten in vielen Farben: Knallorange, Glutrot zum und Schokoladenbraun, aber auch Schneeweiß oder Purpurviolett.mehr...