Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Mit Kunst nach dem Rechten sehen

BAROP Die drei "K" - das stand für Kinder, Küche und Kirche. In der katholischen Hochschulgemeinde (KHG) ist damit künstlerisch, kreativ und kritisch gemeint.

21.10.2007

Genau so haben 50 Studierende unter der Überschrift "Nach dem/n Rechten sehen" das Thema Rechtsextremismus visualisiert. Die KHG, die evangelische Studierendengemeinde und die Gesellschaft für christlich-jüdische Zusammenarbeit präsentieren Mittwoch (24.10.) 30 Text-, Multimedia- und Musikbeiträge, die Fachhochschul-Rektor Professor Eberhard Menzel prämiert. Aufgerufen zu dem Wettbewerb hatten die drei Gemeinden. 

Um 18.30 Uhr beginnt ein ökumenischer Gottesdienst. Präsentiert werden die Arbeit ab 20 Uhr. Kontakt: Tel. 7 57 46.

www.khg-dortmund.de