Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Mit Schusswaffe in der Tasche Bahn gefahren

,

Hagen

, 01.04.2018
Mit Schusswaffe in der Tasche Bahn gefahren

Ein Schild mit der Aufschrift „Polizei“ ist zu sehen. Foto: Ralf Hirschberger/Archiv

Die Polizei hat in Hagen einen Bahnreisenden empfangen, der mit einer Schreckschusswaffe in der Jackentasche Mitreisende erschreckt hatte. Die hatten gesehen, wie der 48 Jahre alte Mann aus Iserlohn die Waffe aus dem Hosenbund in die Jackentasche steckte, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Den Polizisten sagte der Mann den Angaben nach: „Hab ich von einem Obdachlosen, wollte ich entsorgen.“ Da der 47-Jährige keinen kleinen Waffenschein hatte, wird gegen ihn wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz ermittelt. Die Waffe wurde eingezogen.