Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Mit Zweijährigen noch viel gemeinsam spielen

Fürth (dpa/tmn) Mit zwei Jahren fühlen sich kleine Kinder manchmal schon richtig groß. Doch auch wenn sie viel selbst ausprobieren wollen, beim Spielen brauchen sie die Begleitung ihrer Eltern.

Im Alter von zwei Jahren wollen viele Kinder Dinge selbst ausprobieren. Andererseits brauchen sie immer noch die Aufmerksamkeit und Begleitung ihrer Eltern. Deshalb reagieren sie in diesem Alter oft empfindlich, wenn Erwachsene ihnen das Gefühl geben, sie sollen schon alleine spielen und auf die Eltern verzichten. Als Ergebnis zeigen sich viele Kinder noch anhänglicher. Um das zu vermeiden, sollten Eltern das gemeinsame Spielen in den ersten Lebensjahren nicht zu kurz kommen lassen. Dann suchten die Kinder von sich aus zunehmend das Spiel allein oder mit anderen Kindern und brauchen die Eltern weniger, erklärt Hermann Scheuerer-Englisch von der Bundeskonferenz für Erziehungsberatung (bke) .

Das gelte auch für Kinder, die von ihrer Veranlagung her schüchterner, vorsichtiger und anhänglicher sind. Klammert das Kind aber über längere Zeit, spielt kaum mehr oder zeigt keine Neugier, kann es sinnvoll sein, wenn Eltern eine Beratungsstelle aufsuchen um dem nachzugehen.

Bundeskonferenz für Erziehungsberatung

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Leben : Familie & Co

Kunst und Kultur für Kinder: Bildung der Eltern entscheidend

Berlin (dpa) Welche Kinder kommen stärker mit Kunst und Kultur in Berührung? Es kommt vor allem auf den Bildungsstand der Eltern an. Experten sehen den Staat gefordert, hier für mehr Chancengleichheit zu sorgen.mehr...

Leben : Familie & Co

Lob an Kinder sollte ehrlich gemeint sein

Köln (dpa/tmn) Lob hört jeder gerne - Kinder erst recht. Doch sie erkennen auch, ob die schönen Worte erhlich gemeint sind. Übertriebene Anerkennung mögen sie genauso wenig wie ein anderes Verhalten ihrer Eltern.mehr...

Leben : Familie & Co

Körperliche Grenzen bei Kindern: Was ist erlaubt?

Fürth (dpa/tmn) Kinder sollen schon früh lernen, dass sie über ihren Körper selbst bestimmen dürfen. Doch auch da gibt es Grenzen, die Eltern kennen und beachten sollten.mehr...

Leben : Familie & Co

Lob und Kritik: So finden Eltern die richtigen Worte

Augsburg/Hamburg (dpa/tmn) Kinder haben etwas richtig gut gemacht - oder auch nicht: Manchmal fehlen Eltern in solchen Situationen die richtigen Worte. Dabei stärkt eine gute Rückmeldung das Selbstbewusstsein der Kleinen.mehr...

Leben : Familie & Co

Wenn Kinder beim Essen wählerisch sind - Tipps für Eltern

Bonn (dpa/tmn) Spaghetti ohne alles: Viele Eltern machen sich Sorgen, wenn ihr Kind beim Essen mäkelig ist oder einiges ganz ablehnt. Überreden hilft da wenig. Was Eltern tun können, erklärt das Netzwerk Gesund ins Leben.mehr...