Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Mord

Mord

150 Polizisten, die eine Beerdigung absichern - das ist in diesem Fall der Vergangenheit des Toten geschuldet. Bis zu 2000 Menschen kamen zum Begräbnis des mit acht Kugeln regelrecht hingerichteten Intensivstraftäters

Ermittler in Berlin haben kriminelle Teile arabischer Großfamilien zuletzt stark unter Druck gesetzt. Wohnungen wurden durchsucht, Immobilien und Waffen beschlagnahmt, Haftbefehle vollstreckt. Nun muss

Zwei Tage vor dem für Montag erwarteten Urteil im Prozess um den Tod der 15 Jahre alten Mia aus Kandel ist es erneut zu Demonstrationen in der pfälzischen Kleinstadt gekommen.

Das Verbrechen erschütterte die Niederlande. Und es wurde nicht vergessen. 20 Jahre dauerte es, bis Vergewaltigung und Ermordung eines elfjährigen Jungen aufgeklärt wurden. Die Polizei meint dank einer

Noch vor Verlesung der Anklageschrift ist die Neuauflage des Prozesses gegen zwei Auto-Raser in Berlin unterbrochen worden. Hintergrund ist der Befangenheitsantrag eines Verteidigers vor dem Landgericht

Für viele Menschen ist es eine Horrorvorstellung, einem Einbrecher auf frischer Tat zu begegnen. Einem 76 Jahre alten Hausbesitzer aus Lindau hat dies das Leben gekostet. Ein 37-Jähriger ist nun zu lebenslanger

In einem abgebrannten Haus im Harz werden zwei verkohlte Leichen gefunden. Es stellt sich heraus: Vater und Sohn sind Opfer eines Verbrechens geworden. Der Mörder ist gefunden und nun verurteilt.

Im Februar verhinderte Saskia Jürgens einen Mord in Mengede - nun erhielt die 17-Jährige aus Waltrop dafür nach einem ersten Lob der Polizei in Berlin einen Zivilcourage-Preis samt 10.000 Euro für ihr mutiges Handeln. Von Peter Bandermann

Emmanuel Grand

Späte Vergeltung

Krieg in Indochina, Aufstand in Algerien – so beginnt der großartige Thriller „Späte Vergeltung“. Emmanuel Grand erzählt, was in einer kleinen nordfranzösischen Stadt passiert, als ein Mädchen mit Drogengeschichte Von Beate Rottgardt

Die Hagener Kriminalpolizei hat eine der spektakulärsten Raub-Serien in Nordrhein-Westfalen aufgeklärt. Fünf Tatverdächtige sitzen in Untersuchungshaft. Bei Überfällen auf Geldtransporter setzte die Bande Von Peter Bandermann

Vor dem Essener Schwurgericht hat der Prozess um das Feuer-Drama von der Lippestraße begonnen. Ein 24-jähriger Bewohner des Wohn- und Geschäftshauses soll in der Nacht auf den 15. November einen Brand gelegt haben.

Petra Reski

Bei aller Liebe

In Palermo wird ein deutscher Staatsanwalt ermordet aufgefunden. Der Täter: angeblich ein aus Afrika stammender Transvestit. Von Beate Rottgardt

Gard Sveen

Teufelskälte

Winter 1988: Ein junges Mädchen wird im Wald bei Oslo gefunden. Kristiane ist bestialisch ermordet worden. Wie fünf andere Mädchen auch. Dafür kommt ihr Lehrer Anders Rask als Mörder in die geschlossene Psychiatrie. Von Beate Rottgardt

Zwei Jugendliche laufen nachts die Ostberger Straße einem Mann über den Weg, zücken ein Messer, schlagen ihn zu Boden und stechen ihm mit dem Messer teils bis in die Schädelhöhle. Am Dienstag, 25. Juli, Von Heiko Mühlbauer

Der als Satanist von Witten bekannt gewordene Ritualmörder Daniel R. ist nach über 16 Jahren Haft wieder frei. 2001 hatte der Mann gemeinsam mit seiner Frau einen Arbeitskollegen bestialisch ermordet.

Vierter Verhandlungstag im Mordprozess

Mutter bricht in Tränen aus

Der Prozess gegen den 28-jährigen Mann aus Nigeria, der eine Flüchtlingshelferin aus Ahaus getötet haben soll, ging am Dienstag vor dem Landgericht Münster weiter. Erstmals war auch die Mutter der getöteten

Zwei Männer aus Bochum und Dortmund sollen im Januar einen russischen Autoverkäufer ins Ruhrgebiet gelockt und bei einem Verkaufsgespräch erwürgt haben. Die Leiche wurde Tage später in einem Wald bei Witten gefunden.

Jean-Luc Bannalec

Bretonisches Leuchten

Eigentlich sollte Kommissar Dupin endlich mal Urlaub machen in der Bretagne. Zwei Wochen nur Strand und gutes Essen – so hatte es sich Ehefrau Claire gewünscht. Von Julia Gass

Lütgendortmunder angeklagt

Schweigen nach Mord an Autoverkäufer

Vor sechs Monaten machten Polizeifahnder in einem Waldstück bei Witten eine grausame Entdeckung: In einer Erdgrube stießen sie auf die Leiche eines russischen Autoverkäufers - der Mann war geschlagen,

Tina ein Luxusleben: Ihr Mann Stefan verdient offenbar gut, er leitet mit seiner Schwester die eigene Firma. Die Tochter ist gut geraten und studiert, der Hund ein liebenswerter Kumpel. Aber Stefan hat

Bei Geländespielen in den Bergen ermitteln Jugendliche die Besten der Besten. Ein totalitärer Zukunftsstaat erzieht die Elite von morgen. Menschlichkeit und Mitgefühl sind nicht gefragt, es geht um Härte und Ehrgeiz. Von Kai-Uwe Brinkmann

Doppelmord im September vor Gericht

Anklage: Mordlust bewegte Marcel H. zur Tat

Die beiden grausigen Morde von Herne hatten Deutschland im März in Atem gehalten. Tagelang wurde nach Marcel H. gefahndet. Am Ende hatte sich der 19-Jährige selbst gestellt. Jetzt ist klar, wann der Prozess

Vor dem Landgericht hat der Prozess gegen zwei mutmaßliche Lidl-Erpresser begonnen. Sie waren im Januar festgenommen worden, nachdem sie mit Pflanzenschutzmittel vergiftete Lebensmittel in verschiedenen

Weil er seine Ex-Frau erstochen hatte, ist ein Frührentner aus Bochum am Freitag zu acht Jahren und zehn Monaten Haft verurteilt worden. Ein Nachbar hatte bei der Tat zusehen müssen und hat nun vor dem

Satanisten-Mörder Daniel R. kann nun doch auf seine schnelle Entlassung aus dem Gefängnis hoffen. Der 41-jährige Hertener ist am Donnerstag freigesprochen worden. Laut Urteil gibt es keine Beweise für

Eine verheerende Explosion erschütterte am 31. März 2017 die Teutonenstraße in Hörde: Ein psychisch kranker Mieter soll den Gashahn aufgedreht und die Explosion ausgelöst haben. Eine Nachbarin starb in Von Peter Bandermann

Tötung einer 22-Jährigen

Mordanklage gegen 27-Jährigen

Die Staatsanwaltschaft Münster hat am Dienstag gegen einen 27-Jährigen Anklage wegen Mordes erhoben. Er soll eine 22-jährige Studentin aus Ahaus aus niedrigen Beweggründen erstochen haben. Auch zur Beziehung Von Christian Bödding

Er war ein überzeugter Kämpfer gegen den Nationalsozialismus - und bezahlte seinen Widerstand mit dem Leben: Der Hombrucher Kommunist wurde in der Karwoche 1945 vom Nazi-Regime im Rombergpark ermordet. Von Eva-Maria Spiller

Nach einem Sparkassenüberfall in Bochum ist ein verurteilter Mörder am Donnerstag erneut verurteilt worden. Der 29-jährige Angeklagte war gerade erst entlassen worden, als er im September 2016 mit einem

Im Prozess um den Witwenmord von Sölde sind am Dienstag Details über das kriminelle Vorleben des Angeklagten Siegfried T. bekannt geworden. Etwas hat der Angeklagte bereits zugegeben.

Im Prozess um den Mord an der 89-jährigen Witwe Gisela A. aus Sölde hat das Schwurgericht am Mittwoch den Leiter der Mordkommission vernommen. Der Polizeibeamte brachte weitere Indizien für die Schuld

"Die Dortmunder Polizei übernimmt den Fall aus Herne" - diese Nachricht lässt aufhorchen. Hat der gesuchte mutmaßliche Mörder Marcel H. (19) auch Dortmund als Tatort ausgesucht? Warum ermittelt die für Von Peter Bandermann

Fünfzehneinhalb Jahre nach dem grausamen Ritualmord von Witten muss der satanistische Mörder Daniel R. noch einmal vor Gericht – wegen Anstiftung zum Mord. Prozessauftakt: 29. Mai. Der Angeklagte geht

Reihe "Wieselflink & Brandtgefährlich"

Neuer Lünen-Krimi wird Ende März im Kino gezeigt

Der neue Lünen-Krimi „Heute rot, morgen tot“ - von Lünern für Lüner - läuft Ende März in der Cineworld, Im Hagen. Er ist der neue Teil der Reihe „Wieselflink & Brandtgefährlich“, die seit 2014 von der

Zwei Männer aus Bochum sollen einen 29 Jahre alten russischen Autoverkäufer ermordet haben. Er hatte den 29 und 32 Jahre alten Männern einen hochwertigen Sportwagen verkaufen wollen, wie die Staatsanwaltschaft Von Benedikt Reichel

Ein Zeichen für die Stadt hat das Aktionsbündnis Stolpersteine gesetzt: Künstler Gunter Demnig verlegte neun weitere Stolpersteine – ein Kunstprojekt, das an Menschen erinnern soll, die im Nationalsozialismus Von Ann-Kathrin Gumpert

Über einen Monat nach dem Doppelmord an zwei Kindern in einer Wohnung am Hirtenweg in Lünen-Gahmen geht die Staatsanwaltschaft davon aus, dass die 28-jährige Mutter zum Tatzeitpunkt schuldunfähig war. Von Marc Fröhling

Diese Tat bleibt einfach unfassbar: Weil sich ein arbeitsloser Dachdecker aus Bochum abreagieren wollte, hat er seine Stieftochter (21) ermordet. Nun fällte das Bochumer Schwurgericht ein Urteil im Mordprozess:

Familie kommt aus Castrop-Rauxel

Nach Mord an Mutter: Baby in einer Pflegefamilie

Die am Samstagabend an der Uranusstraße in Bövinghausen mit mehreren Messerstichen getötete 26-jährige Frau hinterlässt ein Baby. Dem Säugling geht es laut Staatsanwalt Henner Kruse gut. Das Jugendamt Von Peter Bandermann

Tödlich endete für eine 26-jährige Frau am Samstagabend ein Streit auf offener Straße in Dortmund. Wie Polizei und Staatsanwaltschaft am Sonntagmittag berichteten, hatte sich die Frau an der Provinzialstraße Von Ulrich Breulmann

Der 17-jährige Schermbecker, der Anfang Mai wegen eines Anschlags auf ein Gebetshaus der Essener Sikh-Gemeinde verhaftet wurde, muss sich dafür mit zwei weiteren Jugendlichen ab dem 7. Dezember in nicht-öffentlicher Von Berthold Fehmer

Es ist ein Drama, mehr noch: Eine Familientragödie. Beim gewaltsamen Tod der 26-jährigen Mutter war auch ein fünfeinhalbjähriges Kind dabei. Wie berichtet, starb die junge Frau am Samstagabend, nachdem Von Abi Schlehenkamp

Familie wohnte in Castrop-Rauxel

Familiendrama: Baby kommt bei Pflegeeltern unter

Das Familiendrama, das sich am Samstag in Bövinghausen ereignet hat, zieht Kreise nach Castrop-Rauxel. Offenbar lebte das Ehepaar dort mit seinem Kind in einer Wohnung. Im Streit soll der Mann seine Frau erstochen haben. Von Peter Bandermann, Thomas Schroeter

Nach der grausamen Tat in einem Lüner Mehrfamilienhaus hatte die Mutter gestanden, ihre beiden Kinder getötet zu haben. Seitdem schweigt die 28-Jährige. Die Staatsanwaltschaft ermittelt unterdessen weiter: Von Marc Fröhling

In Schwerte gibt es rund 50 Stolpersteine, die der deportierten, verfolgten, ermordeten oder in den Suizid getriebenen Opfer des Nationalsozialismus gedenken. 29 davon reinigten Mitglieder der Schwerter

Unter Tränen beteuert der 36-jährige Angeklagte seine Unschuld: „Ich war noch nie in diesem Haus. Das schwöre ich.“ Doch seit Montag verhandelt das Gericht über sein Schicksal. Der Vorwurf: versuchter

Ein Mann überfällt eine alte Frau, erschlägt einen Komplizen und verscharrt die Leiche im Wald. Das Bochumer Schwurgericht hat nun entschieden: Es wird lange dauern, bis der Mörder wieder aus dem Gefängnis

Nach dem Geisterfahrer-Zusammenstoß auf der Autobahn 43 sollen die drei Toten am Dienstag obduziert werden. Das teilte ein Sprecher der Polizei Bochum am Montag mit. Staatsanwaltschaft und Polizei ermitteln

Dänischer Besuch in Lünen

Krimi-Autor Adler-Olsen im Video-Interview

„Für die schönste Stadt Deutschlands“ – dieses Kompliment hat Lünen nun schriftlich. Krimiautor Jussi Adler-Olsen schrieb diese Worte - in Englisch - am Dienstag ins Gästebuch der Stadt. In einem Video-Interview Von Beate Rottgardt

Er ist einer der Stars in der dänischen Krimi-Szene und er kommt erneut nach Lünen. Am Dienstag wird Jussi Adler-Olsen in der Lippestadt zu Besuch sein. Wann es die Möglichkeit gibt, den Autoren zu treffen

Über Raubzüge, Mord und echte Kriminalfälle aus Castrop-Rauxel hat Wolfram Schmidt gerade ein Buch veröffentlicht. Einer der Fälle ist sogar so spektakulär, dass er den Raubzug eines legendären Postkutschenräubers Von Abi Schlehenkamp

Vor sechs Monaten soll ein Dachdecker aus Bochum seine 21 Jahre alte Stieftochter erwürgt haben. Das Motiv ist rätselhaft. Die Staatsanwaltschaft geht davon aus, dass der Angeklagte seine angeblich zu

Sie gehört zu den beliebtesten und erfolgreichsten Krimi-Autoren der Welt - am Donnerstag, 15. September, stellt Tess Gerritsen ihren neuen faszinierenden Thriller "Totenlied" bei einer Lesung im Lüner Von Beate Rottgardt

Wegen schwerer Verbrechen verbrachte er fast die Hälfte seines Lebens im Gefängnis - nun ermittelt die Staatsanwaltschaft erneut gegen den 71-Jährigen. Der Mann soll die Dortmunderin Gisela A. im April Von Peter Bandermann

Knapp eineinhalb Jahre nach der grausamen Ermordung eines Mannes in einem Waldstück bei Bochum steht seit Donnerstag der 27-jährige mutmaßliche Chef eines Killer-Kommandos vor Gericht. Zum Auftakt machte

Ein Mann wird erschlagen, ein anderer über zwei Wochen gekidnappt: In Bochum beginnt der Prozess gegen den mutmaßlichen Chef eines Killer-Kommandos. Die Anklage liest sich wie das Drehbuch für einen Mafia-Krimi.

Es war eine schreckliche Tat: Am 4. April ist eine 21-jährige Frau in Wattenscheid getötet worden. Der Hauptverdächtige ist der eigene Stiefvater. Der Oberstaatsanwalt hat nun Anklage wegen Mordes erhoben. Von Michael Nickel

Der 54-jährige Wattenscheider, der im Verdacht steht, am Montag seine Stieftochter getötet zu haben, sitzt in Untersuchungshaft. Das teilte die Polizei am Mittwoch mit. Die Staatsanwaltschaft geht in Von Sina Langner, Michael Nickel

Plädoyers im Prozess um den sogenannten Weihnachtsmord an Dirk W. aus Hörde: Staatsanwalt Heiko Artkämper hat für den angeklagten Nordafrikaner am Montag lebenslange Haft beantragt. Er hält ihn des Mordes

Deutsch-österreichische Grenze

Mordversuch am Nordmarkt: Verdächtiger gefasst

In einen alten Fall der Dortmunder Staatsanwaltschaft kommt unerwartet Bewegung: An der deutsch-österreichischen Grenze ist ein Libanese bei der Einreise nach Deutschland festgenommen worden. Er soll Von Thomas Thiel

Prozessauftakt um versuchten Mord

Wattenscheider zerschnitt Ex-Freundin das Gesicht

Die Tatwaffe war ein Teppichmesser, das Opfer ist bis heute durch Narben entstellt: Mehr als drei Jahre nach einer dramatischen Eifersuchts-Bluttat in einer Wattenscheider Bierkneipe muss sich ein 74-jähriger

„wieselflink und brandtgefährlich"

Das ist der dritte Teil der Lüner Krimiserie

Am Sonntagmorgen war es soweit: Kameramann Uwe Koslowski gab die obligatorische Anweisung „Alles auf Anfang!“, die Schauspieler fanden sich auf ihren Positionen ein – und der Startschuss für den dritten Von Marc Fröhling

Bei der Aufklärung eines Mordes an einem 44-jährigen Kosmetikhändler am 1. Oktober 2015 in der Nordstadt ist die Mordkommission große Schritte weiter gekommen. Mehrere Scheinidentitäten sind aufgeflogen. Von Peter Bandermann

Der gewaltsame Tod der 89-jährigen Frau aus Sölde ist offenbar aufgeklärt. Am Mittwoch nahm die Polizei einen 71-jährigen Mann aus Warstein fest. Der Mann, der der Frau bei der Gartenarbeit geholfen haben Von Ulrich Breulmann, Peter Bandermann

Nach dem Mord an einem 44-jährigen Kosmetik-Händler am 1. Oktober 2015 in einer Hinterhof-Garage sucht die Polizei weiter zwei aus Georgien und Armenien stammende Männer. In den Niederlanden ging ihr Von Peter Bandermann

Am Dienstag wurde eine 89-Jährige nach einem Feuerwehreinsatz in Dortmund-Sölde tot in ihrem Haus gefunden. Inzwischen hat die Polizei ermittelt: Sie ist ermordet worden. Mit einem Fahndungsplakat sucht Von Tobias Grossekemper

Gedenken an Terroropfer

"Mehmet Kubasik war einer von uns"

Über 30 Initiativen organisierten in Dortmund eine Gedenkfeier für den 2005 von Rechtsterroristen ermordeten türkischen Kioskbesitzer Mehmet Kubasik. Dem Aufruf zum "4. Tag der Solidarität" folgten 450 Teilnehmer. Von Tobias Grossekemper

Der wegen Mordes zu lebenslanger Haft verurteilte Ex-Hausmeister der Bochumer Polizei muss noch einmal vor Gericht. Es gibt eine neue Anklage der Staatsanwaltschaft.

Neuneinhalb und zehneinhalb Jahre Haft - den brutalen Raubüberfall auf ein betagtes Sammler-Ehepaar am Tegernsee müssen zwei Brüder aus Lünen mit hohen Strafen büßen. Das Landgericht München sprach die

Investigativer Journalist zu Gast

David Schraven recherchierte Hintergründe zum NSU

Der Nationalsozialistische Untergrund (NSU) und der "Fall Tschäpe" sind kein auf Thüringen beschränktes Phänomen. Das sagte David Schraven vom Recherchebüro „Correctiv“ aus Essen am Montagabend (1.2.) Von Jana Kolbe

Sie habe ihre zwei Bekannten unter einem Vorwand in ein Waldstück gelockt - das gestand die 32-jährige Angeklagte am Montag beim Prozessauftakt in Bochum. Die Hernerin ist angeklagt, einen der Männer ermordet zu haben.

Was geschah am 4. April 2006 beim Mord am Dortmunder Kioskbesitzer Mehmet Kubasik und wie ermittelten anschließend die Beamten? Diesen Fragen ist am Donnerstag der NSU-Untersuchungsausschuss im Düsseldorfer

Seit November 2014 hat NRW seinen eigenen NSU-Untersuchungsausschuss. Er soll die Taten, die der Terrorvereinigung in NRW zur Last gelegt werden, untersuchen. Heute beginnt dort die Aufarbeitung des Mordes Von Tobias Grossekemper

Sie sollen ein wohlhabendes älteres Ehepaar in dessen Villa am Tegernsee überfallen, misshandelt und ausgeraubt haben: Zwei Männer aus Lünen und ein Dortmunder müssen sich dafür ab Mittwoch in München Von Paul Klur

Namensplakette für Opfer enthüllt

Pogromnachtsgedenken: Gemeinsam gegen den Hass

Der aktuelle Umgang mit der Flüchtlingskrise mache deutlich, „dass manche nichts, aber auch gar nichts aus der Vergangenheit gelernt haben“. Das sagte Bürgermeister Lothar Christ Montagabend – 77 Jahre, Von Sylvia vom Hofe

Im Prozess um den dramatischen Fenstersturz einer 23-jährigen Frau in Alstedde hat der Angeklagte am Donnerstag Rückendeckung erhalten. Außer der Aussage des Opfers gibt es offenbar keinen Beweis dafür,

Tatort Mallinckrodtstraße: Der NSU-Untersuchungsausschuss des Landes NRW hat am Dienstag den Ort besucht, an dem Mehmet Kubasik starb. Seine Mitglieder wollten "genauer hinschauen" und herausfinden: Hatte Von Tobias Grossekemper

Über neun Jahre nach dem Mord an dem türkischen Kioskbetreiber Mehmet Kubasik besucht der NSU-Untersuchungsausschuss des nordrhein-westfälischen Landtags heute den Tatort an der Mallinckrodtstraße. Die Von Peter Bandermann

Der Mann, der seine Frau auf dem Bauernhof in Bottrop-Kirchhellen ermordet hat, ist tot. Er hat sich in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag in seiner Einzelzelle in der Justizvollzugsanstalt Essen erhängt. Von Claudia Engel

Es war eine Tat, die eine ganze Region in Aufruhr versetzt hat. Vor acht Monaten wurde in Kirchhellen eine dreifache Mutter erschossen. Der Mörder soll ihr Ehemann gewesen sein. Er bestreitet. Das Urteil

Im Prozess um den Bauernhof-Mord von Kirchhellen hat die Staatsanwaltschaft am Mittwoch die Höchststrafe beantragt. Der angeklagte Hobby-Landwirt soll zu lebenslanger Haft verurteilt werden. Anklägerin

Autor kommt nach Castrop-Rauxel

Jan Weiler: "Ich schwöre, da fallen Sie tot um"

Teenager sind anstrengende Menschen – das wissen wir spätestens seit dem Roman „Das Pubertier“ von Jan Weiler. Am Dienstag, 27. Oktober kommt der Autor und Journalist für eine Lesung nach Castrop-Rauxel. Von Ann-Kathrin Gumpert

Hat der wegen Mordes angeklagte Hobby-Landwirt aus Kirchhellen doch eine gemeinsame Zukunft mit seiner Geliebten geplant? Vor dem Essener Schwurgericht hat ein Nachbar am Dienstag von einem Bauantrag

Mit der Vernehmung weiterer Zeugen hat das Essener Schwurgericht am Freitag den Prozess um den Bauernhof-Mord von Kirchhellen fortgesetzt. Nach Ansicht von Verteidiger Hans Reinhardt hat vor allem ein

Dieser Auftritt war mit Spannung erwartet worden. Im Prozess um den Bauernhofmord von Kirchhellen hat am Mittwoch die Geliebte des Angeklagten als Zeugin ausgesagt.

Im Prozess um den Bauernhof-Mord von Kirchhellen hat eines der wichtigsten Indizien am Dienstag überraschend an Aussagekraft verloren. Belastet wurde der Angeklagte am Dienstag dagegen von Quincy und Emil.

Fortsetzung im Mord-Prozess

Arbeitskollege: "Er war ganz normal"

Der Prozess um den Bauernhof-Mord wird immer skurriler. Am Donnerstag wurde bekannt, dass der Angeklagte am Tatort dramatisch geweint, geschrien und sich sogar übergeben hat. Im Prozess hatte er dagegen

Im Mordprozess gegen einen Hobby-Landwirt aus Kirchhellen hat der Angeklagte sein Schweigen am Dienstag gebrochen. "Ich habe meine Frau nicht getötet", sagte der Familienvater vor dem Essener Schwurgericht.

Der Prozess um den sogenannten „Weihnachtsmord von Hörde“ wird das Schwurgericht länger beschäftigen als geplant. Der Vorsitzende Richter Ulf Pennig hat alle Beteiligten am Montag gebeten, ihre Terminkalender

In Schwerte wurden am Dienstagabend (11.8.) ein 80-jähriger Mann und seine 77-jährige Ehefrau in ihrer Wohnung tot aufgefunden. Inzwischen hat die Polizei geklärt, dass es sich bei dem Tod der Eheleute Von Heiko Mühlbauer

Ein Rentner in Schwerte hat nach bisherigen Erkenntnissen am Dienstag, 11. August, zuerst seine kranke Frau und dann sich selbst getötet. Anscheinend war er mit der Pflege überlastet. Solche Fälle sind nicht selten. Von Heiko Mühlbauer, Petra Berkenbusch

Der gebürtige Stadtlohner Guido A., der in Kanada mehrere Briefbomben verschickt haben soll, hat nun einen Anwalt gefunden, der ihn vertreten wird. Dieser werde für ihn auf unschuldig plädieren, berichten Von Victoria Thünte

Das tödliche Familiendrama von der Repeler Heide beschäftigt ab dem 18. August das Essener Schwurgericht. Angeklagt ist der 40-jährige Ehemann. Er soll die Frau im Schlaf getötet und danach einen Einbruch

Mord auf dem Bauernhof

Polizei sucht nach der Tatwaffe

Es war Mord. Davon sind Staatsanwalt und Haftrichter nach dem Familiendrama auf dem Bauernhof an der Repeler Heide überzeugt. Aber der verhaftete Ehemann bestreitet, seine Frau erschossen zu haben. Von Stefan Diebäcker

Sechs Tage nach dem Familiendrama auf einem Bauernhof an der Repeler Heide liegen die Hintergründe weiter im Dunkeln. Der verhaftete Ehemann der ermordeten Frau sagt nichts. Von Stefan Diebäcker

Zehn Tage liegt der Mord auf einem Bauernhof an der Repeler Heide jetzt zurück. Kripo und Staatsanwaltschaft treten bei den Ermittlungen offenbar auf der Stelle. Von Stefan Diebäcker

Großaufgebot an der Repeler Heide

Polizei suchte nach Mordwaffe auch im Schweinestall

Auf der Suche nach der Mordwaffe hat ein Großaufgebot der Polizei am Dienstag nochmals den Bauernhof an der Repeler Heide und das nähere Umfeld durchsucht. Auch im Schweinestall sahen sich die Beamten Von Stefan Diebäcker