Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Mord und Betrug im Kunsthandel - «Im großen Stil»

Berlin (dpa) Im internationalen Kunsthandel werden gewaltige Summen umgesetzt. Da liegt der Gedanke nahe, dass nicht immer alles mit rechten Dingen zugehen könnte. Das ist auf jeden Fall so im neuen Roman des Autoren-Duos Claus-Ulrich Bielefeld und Petra Hartlieb.

In einem kleinen Häuschen in Berlin wird ein erschossener Mann gefunden, umgeben von einer exquisiten Gemäldesammlung, die Millionen wert sein muss. Am gleichen Tag stirbt ein Wiener Experte für Malerei unter merkwürdigen Umständen in seiner Wohnung. Den Ermittlern in Wien und Berlin wird schnell klar, dass dies ein Verbrechen «Im großen Stil» ist und sie es nur gemeinsam klären können. Die beiden Autoren entwickeln eine komplexe Geschichte voller überraschender Zusammenhänge, gefälschter Bilder und interessanter Figuren.

- Claus-Ulrich Bielefeld und Petra Hartlieb: Im großen Stil. Rin Fall für Berlin und Wien. Diogenes Verlag, Zürich, 415 Seiten, 14,90 Euro, ISBN 978-3-257-30031-4.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Buch

Mit Liebe im Herzen gegen das Böse

Zürich (dpa) In den Neunzigern waren sie Ikonen des knallharten Thrillers. Kenzie & Gennaro, die beiden furchtlosen und cleveren Bostoner Privatdetektive. Diogenes bringt die Reihe von Dennis Lehane in neuer Übersetzung heraus.mehr...

Buch

Mord und Entführung: Neuer Fall für Island-Kommissar Ari

Hamburg (dpa) Der Polizist Ari Þór Arason steckt wegen eines Ebola-Falls im beschaulichen Siglufjörður fest, als ihn eine mysteriöse Geschichte aus der Vergangenheit einholt. "Blindes Eis" ist Jónassons dritter Island-Thriller.mehr...

Buch

Bewegender Psychothriller: "Ermordung des Glücks"

Berlin (dpa) Ein Kind wurde ermordet. In jedem Krimi stellt die Polizei die Frage: Wer ist der Täter? In seinem neuen Roman "Ermordung des Glücks" befasst sich Friedrich Ani mit einer weiteren wichtigen Frage: Was macht diese Tat mit den Überlebenden?mehr...

Buch

Edgar Allan Poes Jahre in Philadelphia

Philadelphia (dpa) Von Todesfällen in der Familie und Geldsorgen geplagt, hangelte sich Edgar Allan Poe durchs Leben. In Philadelphia entstanden einige seiner düstersten Erzählungen. Dort, im Keller seines Wohnhauses, fühlt man sich in ein schauerliches Werk des Autors versetzt.mehr...

Buch

Nach "Schwesterherz" schockiert die "Bruderlüge"

München (dpa) Mit "Bruderlüge" setzt die Schwedin Kristina Ohlsson dort an, wo ihr Thriller "Schwesterherz" aufhört: am völlig aus dem Tritt geratenen Leben des Stockholmer Anwalts Martin Benner. Und wieder geht es um Leben und Tod.mehr...

Buch

Sekten-Horror: "Der Hirte" von Ingar Johnsrud

München (dpa) Es geht hart zu im neuen Krimi des norwegischen Schriftstellers. Erst verschwindet eine Politikertochter, am Ende geschehen bestialische Morde und es geht um Experimente an Menschen.mehr...