Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Alle Artikel zum Thema: Motorsport

Motorsport

Córdoba. Carlos Sainz sichert sich seinen zweiten Gesamtsieg bei der Rallye Dakar. Nach fünf Ausfällen verspürt der Spanier große Genugtuung. Nun muss der Familienrat tagen. Nach der 40. Auflage der härtesten Rallye der Welt stehen nicht nur bei Sainz die Zeichen auf Abschied.mehr...

Brackley. Das Weltmeisterteam Mercedes wird seinen neuen Wagen für diese Formel-1-Saison am selben Tag wie Ferrari präsentieren. Wie die Silberpfeile mitteilten, wird das Auto mit dem Kürzel W09 am 22. Februar in Silverstone vorgestellt.mehr...

Leipzig. Ralf Schumachers Sohn David steht vor seinem Renndebüt im Formel-Sport. Der 16-Jährige soll in der Nachwuchsklasse Formel 4 in den Vereinigten Arabischen Emiraten an diesem Wochenende an den Start gehen und später womöglich in der deutschen Variante der Nachwuchsklasse fahren.mehr...

Grove. Nur noch zwei deutsche Piloten werden in dieser Formel-1-Saison an den Start gehen. 2010 waren es vorübergehend sogar einmal sieben Deutsche gewesen. Für Pascal Wehrlein ist nach seinem Aus beim Schweizer Sauber-Team nun auch beim Rennstall Williams kein Platz.mehr...

Grove. Für Pascal Wehrlein ist 2018 kein Platz als Formel-1-Stammfahrer. Williams vergibt das letzte Cockpit an den Russen Sergej Sirotkin. Die Engländer ermöglichen aber Robert Kubica ein Comeback. Der Pole wird Ersatzmann. Nico Rosberg ist daran nicht unbeteiligt.mehr...

La Paz. Der Spanier Carlos Sainz hat mit einem klaren Etappensieg die Führung der Rallye Dakar von seinem französischen Teamkollegen Stephane Peterhansel übernommen.mehr...

Maranello. Der Russe Daniil Kwjat wird neuer Entwicklungsfahrer beim Formel-1-Team Ferrari. Der 23-Jährige soll den viermaligen Weltmeister Sebastian Vettel und den Finnen Kimi Räikkönen unterstützen, teilte der Rennstall mit.mehr...

San Juan de Marcona. Seit 2009 wird die härteste Rallye der Welt in Südamerika ausgetragen, auf den ersten Etappen müssen mehrere Favoriten dem schwierigen Parcours durch Dünen und Geröll Tribut zollen.mehr...

London. Die vollelektrische Rennserie Formel E hat erstmals einen Titelsponsor und kassiert dafür mehr als 100 Millionen Dollar. Für die kommenden sieben Jahre bis 2025 werde der Schweizer Technologiekonzern ABB die Formel E unterstützen, teilte der Motorsport-Weltverband FIA mit. Der Deal sei „ein starkes Zeichen und Beweis für die Attraktivität dieser Meisterschaft, die noch in den Kinderschuhen steckt“, sagte FIA-Präsident Jean Todt. Die Formel E ist derzeit in ihrer vierten Saison und wirbt mit grünem Motorsport. Auch Berlin ist Gastgeber eines Rennwochenendes.mehr...

San Juan de Marcona. Die ersten Etappen sind schon mal geschafft. André Villas-Boas ist stolz. Er hat ein Ziel, das heißt Cordoba. Das Sagen hat der Fußball-Trainer diesmal nicht. Im Rallye-Wagen, den er über knapp 9000 Kilometer steuern will, gibt sein Co-Pilot die Anweisungen.mehr...

Lima. Fast 9000 Kilometer, durch Wüsten und die Anden in Südamerika. Zum Start der 2009 aus Afrika hierher verlegten Rallye Dakar geben französische Fahrer den Ton an. Ein deutscher Motorradfahrer stürzt.mehr...

Lima. Die Rallye Dakar ist am Samstag in der peruanischen Hauptstadt Lima gestartet. Mit dem Prolog, der im Hauptquartier des Militärs begann, nahmen mehr als 300 Fahrzeuge und über 520 Teilnehmer die härteste Motorsport-Prüfung der Welt auf.mehr...

Lima. Sand. Hitze. Höhenluft. Die Rallye Dakar ist eine Strapaze. Die 40. Auflage verlangt Dauergewinner Stéphane Peterhansel & Co. auch mit Passagen durch Dünen alles ab. Sébastien Loeb will seinen französischen Landsmann endlich bezwingen. Die Odyssee beginnt.mehr...

Leipzig. Vier Jahre ist er her. Der Unfall, der das Leben von Michael Schumacher gravierend veränderte. Die Familie bleibt sich treu. Infos zum Zustand des zweifachen Vaters gibt es schon lange nicht mehr. Spekulationen umso mehr.mehr...

Köln. Ein Jahr nach seinem Formel-1-Rücktritt wird Nico Rosberg wieder mehr Zeit mit dem Rennzirkus verbringen. Der Berater von Robert Kubica tritt bei RTL die Nachfolge von Niki Lauda als TV-Experte an. Rosberg sieht seinen neuen Job fast schon als Verpflichtung an.mehr...

München. RTL wird auch die kommenden drei Jahre die Formel 1 im Free TV übertragen. Zudem sicherte sich die Mediengruppe die Rechte an der Europa League. Einen prominenten Nachfolger für Formel-1-Experte Niki Lauda kann der Programmchef präsentieren.mehr...

Köln. RTL wird auch in den kommenden drei Jahren die Formel 1 übertragen und hat mit dem früheren Weltmeister Nico Rosberg einen prominenten Nachfolger für Niki Lauda als TV-Experte gefunden. Der Kölner Privatsender konnte sich mit dem Rechteinhaber auf eine Verlängerung des ausgelaufenen Vertrags einigen. Dies gab RTL am Abend bekannt. Somit werden alle Grand Prix weiter im frei empfangbaren Fernsehen zu sehen sein. Die Mediengruppe RTL sicherte sich zudem die Rechte an der Europa League und baut damit ihr Fußball-Paket aus.mehr...

Köln. Nach dem Abschied von Niki Lauda wird der frühere Weltmeister Nico Rosberg neuer Formel-1-Experte bei RTL. Der 32-Jährige wird sich in der kommenden Saison bei den Rennen mit Timo Glock abwechseln. RTL bestätigte am Abend einen Bericht von bild.de. Rosberg wird seinen ersten offiziellen Auftritt beim ersten Grand Prix der Saison am 25. März in Melbourne haben. Der „Bild“ zufolge ist der Vertrag zwar noch nicht unterschrieben, weitere Einsätze bei großen Rennen wie in Monaco oder dem deutschen Grand Prix in Hockenheim sind indes geplant.mehr...

Köln. Die deutschen Formel-1-Fans bekommen Sebastian Vettel & Co. weiter im frei empfangbaren Fernsehen zu sehen. RTL sicherte sich die Rechte für drei weitere Jahre. Nico Rosberg wird neuer TV-Experte. Neu sind auch die Rechte an der Europa League.mehr...

Köln. RTL wird auch in den kommenden drei Jahren die Formel 1 übertragen. Der Kölner Privatsender konnte sich mit dem Rechteinhaber auf eine Verlängerung des ausgelaufenen Vertrags einigen. Somit werden alle Grand Prix weiter im frei empfangbaren Fernsehen zu sehen sein. Für RTL ist das ein großer Erfolg, da Formel-1-Besitzer Liberty Media das Geschäft mit dem Bezahlfernsehen forciert, um höhere Erlöse zu erzielen. Wie es mit den Pay-TV-Rechten in Deutschland weitergeht, ist noch nicht geklärt. Auch der Kontrakt von Sky war zum Ende dieser Saison ausgelaufen.mehr...

Maranello. Sebastian Vettels neuer Ferrari für den nächsten Angriff auf den Formel-1-Titel wird am 22. Februar in Maranello vorgestellt. Der italienische Autobauer bestätigte einen entsprechenden Bericht von „Sky Sport Italia“.mehr...

Stuttgart. Moskau gehört in der kommenden Saison nicht mehr zum Programm des Deutschen Tourenwagen-Masters. Erstmals werden dafür Rennen auf der Strecke im italienischen Misano ausgetragen. mehr...

Grove. Pascal Wehrlein und Formel-1-Fahrerberater Nico Rosberg werden auf eine Geduldsprobe gestellt. Williams wird das letzte verfügbare Stammcockpit für die Saison 2018 nicht vor Januar offiziell vergeben.mehr...

Grove. Pascal Wehrlein und Formel-1-Fahrerberater Nico Rosberg werden auf eine Geduldsprobe gestellt. Williams wird das letzte verfügbare Stammcockpit für die Saison 2018 nicht vor Januar offiziell vergeben. Eine Sprecherin des Rennstalls bestätigte der Deutschen Presse-Agentur entsprechende Medienberichte aus England. Als Favorit auf den Platz neben dem Kanadier Lance Stroll hat sich dem Vernehmen nach der 22-jährige Russe Sergej Sirotkin erwiesen. Der bisherige Renault-Testfahrer soll Williams angeblich rund 15 Millionen Euro jährlich an Alimenten einbringen.mehr...

London. Der Formel-1-Besitzer Liberty Media denkt über die Abschaffung der sogenannten Grid Girls nach. Sport-Geschäftsführer Ross Brawn sagte der BBC, dass der Einsatz von weiblichen Werbemodellen ein „heikles Thema“ sei, das „unter genauer Beobachtung“ stehe.mehr...

Stuttgart/München. Der Fernsehsender Sat.1 wird neuer TV-Partner der DTM und damit Nachfolger der ARD. Ab der Saison 2018 wird Sat.1 insgesamt 105 Minuten Live-Berichterstattung von jedem der 20 DTM-Rennen anbieten, wie der Sender mitteilte. Der Vertrag läuft über zwei Jahre.mehr...

Paris. Ohne gravierende Änderungen hat der Motorsport-Weltrat des Automobil-Verbandes FIA den Rennkalender für die kommende Formel-1-Saison beschlossen. Das Gremium hatte am 6. Dezember in Paris getagt.mehr...

Schlaglichter

03.12.2017

Niki Lauda: Nie wieder TV-Experte

Berlin. Der frühere Formel-1-Weltmeister Niki Lauda will nach eigenen Worten nie wieder als TV-Experte arbeiten. „Ja, ganz sicher. Eine Rückkehr kann ich mir nicht vorstellen“, sagte der Österreicher der „Bild am Sonntag“. Lauda hatte nach dem Formel-1-Saisonfinale seine Zeit als RTL-Fachmann nach 21 Jahren für beendet erklärt. Seinen Entschluss begründete Lauda auch mit der Doppelbelastung durch seine Rolle als Team-Aufsichtsratschef des Mercedes-Rennstalls. Diese Aufgabe will Lauda zumindest bis Ende 2020 weiter erfüllen.mehr...

Hinwil. Rennfahrer Pascal Wehrlein hat endgültig seinen Job beim Formel-1-Team Sauber verloren. Der Schweizer Rennstall benannte den Monegassen Charles Leclerc als zweiten Stammfahrer neben dem Schweden Marcus Ericsson für die kommende Saison. Leclerc gewann zuletzt die Formel-2-Meisterschaft und ist Schützling des Sauber-Motorenpartners Ferrari. Für Wehrlein ist damit die Hoffnung auf eine Zukunft in der Formel 1 nur noch höchst minimal. Lediglich bei Williams ist noch ein Cockpit zu vergeben. Hier gilt aber der Pole Robert Kubica als klarer Favorit.mehr...

Hinwil. Rennfahrer Pascal Wehrlein hat endgültig seinen Job beim Formel-1-Team Sauber verloren. Der Schweizer Rennstall benannte nun den Monegassen Charles Leclerc als zweiten Stammfahrer neben dem Schweden Marcus Ericsson für die kommende Saison.mehr...

Sindelfingen. Lewis Hamilton will seine Karriere in der Formel 1 bei Mercedes beenden. „Ich bin stolz, bei Mercedes zu sein“, sagte der viermalige Weltmeister in einem Interview der „Stuttgarter Zeitung“ und der „Stuttgarter Nachrichten“.mehr...

Hongkong. Die Formel E ist zum Start ihrer vierten Saison weiter auf Wachstumskurs. Doch das immer stärkere Engagement der großen Autobauer birgt auch Risiken für die vollelektrische Rennserie.mehr...

Berlin. Während seiner aktiven Zeit als Rennfahrer hat Nico Rosberg mit einem Mentaltrainer gearbeitet und philosophische Werke studiert. Das hilft ihm jetzt auch als Familienvater weiter.mehr...

Berlin. Nico Rosberg genießt ein Jahr nach seinem plötzlichen Abschied aus der Formel 1 die Freiheit. Für seine Vaterrolle fühlt er sich auch dank seiner Zeit als Rennfahrer bestens vorbereitet. Sogar einen Weg zurück in die Formel 1 kann sich Rosberg im dpa-Interview vorstellen.mehr...

Hinwil. Mit Alfa Romeo will das zuletzt chancenlose Sauber Team in der Formel 1 wieder angreifen. Die Partner einigen sich auf eine Partnerschaft über „mehrere Jahre“. Pascal Wehrleins Chancen auf einen neuen Vertrag bei Sauber bleiben minimal.mehr...

Abu Dhabi. Mit Rückendeckung von Berater Nico Rosberg absolviert Robert Kubica die letzten Tests vor dem sich anbahnenden Formel-1-Comeback. Ein Vertrag bei Williams scheint ganz nah.mehr...

Abu Dhabi. Die Jagd auf den nächsten Formel-1-Titel ist schon kurz nach dem Saisonfinale eröffnet. Bereits am Dienstag klettern Sebastian Vettel und Lewis Hamilton wieder für Tests ins Auto. Für Partys und Urlaub ist vorerst keine Zeit.mehr...

Abu Dhabi. Niki Lauda hat nach dem Formel-1-Finale in Abu Dhabi seinen Abschied als TV-Experte bei RTL verkündet. Er habe sich entschieden, nicht mehr Experte für den Fernsehsender zu sein, sagte der dreimalige Weltmeister live im Fernsehen. „Ich möchte allen RTL-Zuschauern danken“, sagte der 68-Jährige in Abu Dhabi weiter und zog seine markante rote Kappe vom Kopf. Lauda war bereits seit 1995 Formel-1-Experte für RTL, hatte sein Engagement zuletzt aber schon heruntergefahren.mehr...

Abu Dhabi. 20 Rennen in 245 Tagen - die Formel-1-Saison 2017 ist vorbei. Schon kurz nach der Zieldurchfahrt richten viele den Blick auf den nächsten Jahrgang. Für einen aber ist endgültig Schluss.mehr...

Abu Dhabi. Niki Lauda hat nach dem Formel-1-Finale in Abu Dhabi seinen Abschied als TV-Experte bei RTL verkündet. Er habe sich entschieden, nicht mehr RTL-Experte zu sein, sagte der dreimalige Weltmeister live im Fernsehen. „Ich möchte allen RTL-Zuschauern danken“, sagte der 68-Jährige in Abu Dhabi weiter und zog seine markante rote Kappe vom Kopf. Lauda war bereits seit 1995 Formel-1-Experte für RTL, hatte sein Engagement zuletzt aber schon heruntergefahren.mehr...

Abu Dhabi. Niki Lauda hat nach dem Formel-1-Finale in Abu Dhabi seinen Abschied als TV-Experte bei RTL verkündet. „Ich habe eine persönliche Entscheidung getroffen, und zwar, dass ich nicht mehr RTL-Experte sein werde“, sagte der dreimalige Weltmeister live im Fernsehen.mehr...

Abu Dhabi. Sebastian Vettel hat sich beim Formel-1-Finale in Abu Dhabi die Vize-Weltmeisterschaft für Ferrari gesichert. Dem deutschen Scuderia-Star reichte zum Saisonabschluss ein dritter Platz, um Verfolger Valtteri Bottas in der Gesamtwertung auf Distanz zu halten. Trotz seines dritten Saisonsieges konnte der finnische Mercedes-Mann auf dem Yas Marina Circuit Vettel nicht mehr abfangen. Am Ende trennten beide zwölf Punkte im Klassement. Der längst als Weltmeister feststehende Lewis Hamilton verpasste in der Wüstendämmerung seinen zehnten Erfolg des Jahres und wurde Zweiter.mehr...

Abu Dhabi. Sebastian Vettel wird beim Formel-1-Finale in Abu Dhabi Dritter. Damit sichert sich der Hesse für Ferrari die Vize-WM. Valtteri Bottas gewinnt im Mercedes den Schlussakt in der Wüste. Der bereits feststehende Weltmeister Lewis Hamilton wird Zweiter.mehr...

Abu Dhabi. Nach dem Saisonfinale der Formel 1 verlagert sich die Spannung in die Hinterzimmer. Die neue Geschäfsführung will den Teams Anfang Dezember ihre Pläne für die Zukunft der Rennserie vorlegen. Die Reformgegner formieren sich bereits.mehr...

Abu Dhabi. Noch 55 Runden, dann ist die Formel-1-Saison 2017 vorbei. In Abu Dhabi geht es für die Stars der Branche nochmal ums Prestige, für einen anderen sogar um einen Arbeitsplatz.mehr...

Abu Dhabi. Sebastian Vettel will sich im letzten Rennen der Formel-1-Saison heute die Vize-Weltmeisterschaft sichern. Der Ferrari-Pilot startet den Grand Prix in Abu Dhabi von Platz drei. Mercedes-Pilot Valtteri Bottas geht von der Pole Position ins Rennen. Der Finne könnte Vettel mit einem Sieg noch von Gesamtrang zwei verdrängen, wenn der Hesse nicht mindestens Achter wird. Weltmeister Lewis Hamilton startet im zweiten Silberpfeil neben Bottas von Rang zwei. Er hat den Titel bereits sicher.mehr...

Abu Dhabi. Mercedes-Pilot Valtteri Bottas hat sich die Pole Position für das Saisonfinale der Formel 1 in Abu Dhabi gesichert. Der Finne verwies Weltmeister Lewis Hamilton im zweiten Silberpfeil auf den zweiten Startplatz. Dritter wurde Ferrari-Fahrer Sebastian Vettel, für den es im Duell mit Bottas noch um WM-Platz zwei geht. Vor dem Schlussakt am Sonntag hat der Deutsche 22 Punkte Vorsprung. Nico Hülkenberg steuerte seinen Renault auf den siebten Rang. Sauber-Pilot Pascal Wehrlein war als 18. schon im ersten Durchgang gescheitert.mehr...

Abu Dhabi. Valtteri Bottas startet das letzte Formel-1-Rennen des Jahres von der Pole Position. Der Mercedes-Pilot setzt damit Sebastian Vettel auf den letzten Kilometern noch einmal unter Druck.mehr...

Abu Dhabi. Abu Dhabi ist am Samstag Schauplatz für die letzte Qualifikation dieser Formel-1-Saison. Es könnte noch einmal eng werden zwischen Lewis Hamilton und Sebastian Vettel.mehr...

Abu Dhabi. Weltmeister Lewis Hamilton startet heute als Favorit in die letzte Qualifikation dieser Formel-1-Saison. In Abu Dhabi dürfte erneut Ferrari-Star Sebastian Vettel der schärfste Gegner des britischen Mercedes-Piloten sein. Im Training unter Rennbedingungen war Hamilton gestern knapp schneller als Vettel. Beide haben in Abu Dhabi bislang je dreimal gewonnen. Hamilton steht vor dem 20. und letzten Saisonlauf schon als Titelgewinner fest.mehr...

Abu Dhabi. Weltmeister Lewis Hamilton gönnt seinem Widersacher Sebastian Vettel auch im Formel-1-Saisonfinale keinen Millimeter. Mit einem Streckenrekord verwies der Mercedes-Star im Training zum Großen Preis von Abu Dhabi den deutschen Ferrari-Piloten auf Platz zwei und unterstrich seinen Willen, trotz des längst sicheren vierten Titels mit seinem zehnten Sieg die Saison zu beenden. Dritter bei den Übungsrunden in der Dunkelheit unter Rennbedingungen wurde Red-Bull-Fahrer Daniel Ricciardo.mehr...

Abu Dhabi. Beim Grand Prix von Abu Dhabi liefern Lewis Hamilton und Sebastian Vettel noch einmal eine Zugabe ihres Privatduells. Beiden geht es beim Formel-1-Schlussakt auch um ein Zeichen für die kommende Saison.mehr...

Formel 1

24.11.2017

Der nächste Formel-1-Jahrgang

Abu Dhabi. Mehr Rennen, neue Reifen und ein umstrittenes Bauteil: Die Formel 1 wird sich auch 2018 wieder verändern. Offen ist noch, wo die deutschen TV-Zuschauer das nächste Titelduell zwischen Lewis Hamilton und Sebastian Vettel sehen können.mehr...

Abu Dhabi. Das Formel-1-Jahr 2017 ist fast vorbei, in Abu Dhabi dreht das Fahrerfeld um Weltmeister Lewis Hamilton am Sonntag die letzten 55 Grand-Prix-Runden der Saison. Weil die WM schon entschieden ist, kreisen die Debatten im Fahrerlager schon um 2018.mehr...

Abu Dhabi. Die Formel 1 führt in Abu Dhabi den Schlussakt der Saison auf. Weltmeister Lewis Hamilton und Widersacher Sebastian Vettel sind zu Scherzen aufgelegt. Doch ihr Blick geht schon über das Finale hinaus.mehr...

Abu Dhabi. Das Saisonfinale in Abu Dhabi wird für Pascal Wehrlein wohl zur letzten Ausfahrt in der Formel 1. Viel mehr noch als die Zukunft des Deutschen beschäftigt die Branche aber das mögliche Comeback von Robert Kubica.mehr...

Abu Dhabi. Für Sebastian Vettel geht es beim Formel-1-Finale in Abu Dhabi noch um die Vize-Weltmeisterschaft. Für Landsmann Pascal Wehrlein hingegen könnte der 20. Saisonlauf sein letzter in der Königsklasse sein.mehr...

Abu Dhabi. Mit dem Grand Prix in Abu Dhabi verabschiedet sich die Formel 1 in die Winterpause. Weltmeister Lewis Hamilton freut sich schon auf seine Belohnung nach dem Finale. Sebastian Vettel will indes noch einmal ein Zeichen setzen.mehr...

Faenza. Der Franzose Pierre Gasly und der Neuseeländer Brendon Hartley sind in der kommenden Saison die Stammpiloten beim Formel-1-Team Toro Rosso, teilte der Rennstall aus dem italienischen Faenza mit.mehr...

São Paulo. Wegen Sicherheitsbedenken hat Pirelli den geplanten Reifentest auf der Formel-1-Rennstrecke in São Paulo abgesagt. Der italienische Hersteller gab diese Entscheidung am 13. November bekannt.mehr...

São Paulo. Auch ein viermaliger Weltmeister braucht sowas mal fürs Seelenwohl. Sebastian Vettels Ferrari-Team hatte den starken roten Auftritt in Brasilien aber noch nötiger. Nun soll es auch beim Finale so sein. Nur will Lewis Hamilton da nicht mitspielen.mehr...

São Paulo. Felipe Massa bekam zum Abschied das Formel-1-Podium in seiner Heimat für sich allein. Nach der Siegerehrung zum Großen Preis von Brasilien gehörte die Bühne nur dem Paulista. „Das war sehr emotional“, sagte Massa dort. Der 36-Jährige kämpfte mit den Tränen.mehr...

São Paulo. Sebastian Vettel hat den Frust über den verlorenen Formel-1-Titel mit dem Sieg in Brasilien gedämpft und ist der Vize-Weltmeisterschaft ganz nah. Der Ferrari-Pilot gewann im Autódromo José Carlos Pace in São Paulo dank eines starken Startmanövers vor Mercedes-Fahrer Valtteri Bottas und seinem Teamkollegen Kimi Räikkönen. Die große Show lieferte allerdings Weltmeister Lewis Hamilton, der zwei Wochen nach seinem vorzeitigen WM-Triumph aus der Boxengasse noch auf Rang vier raste.mehr...

São Paulo. Sebastian Vettel hat beim vorletzten Saisonrennen der Formel 1 seinen fünften Sieg in diesem Jahr gefeiert. Der Ferrari-Pilot gewann den Großen Preis von Brasilien in São Paulo vor Mercedes-Fahrer Valtteri Bottas und seinem Teamkollegen Kimi Räikkönen. Der bereits als Weltmeister feststehende Lewis Hamilton sicherte sich nach einer starken Aufholjagd aus der Boxengasse noch den vierten Platz. Vettel festigte mit seinem Sieg den zweiten Platz in der WM-Gesamtwertung und liegt nun 22 Punkte vor Bottas.mehr...

São Paulo. Nach dreieinhalb Monaten gewinnt Sebastian Vettel endlich wieder ein Formel-1-Rennen. Für das Spektakel in Brasilien ist aber wieder einmal Weltmeister Lewis Hamilton zuständig.mehr...

Valencia. Weltmeister-Titel sammelt Marc Marquez wie andere Briefmarken. In Valencia hat er bereits seinen sechsten geholt. Doch es ist nicht mehr der Marquez, der alles in Grund und Boden fährt. In diesem Jahr hat er andere Qualitäten gebraucht.mehr...

Valencia. Der deutsche Motorrad-Rennsport durchläuft eine Krise. Seit dem Titelgewinn von Sandro Cortese 2012 geht praktisch nicht mehr viel. So auch in dieser Saison, in der ungewöhnlich viele Verletzungen bessere Ergebnisse verhinderten.mehr...

São Paulo. Nach dem Raubüberfall auf einen Minibus des Mercedes-Teams sind die Sicherheitsmaßnahmen rund ums Formel-1-Rennen in São Paulo drastisch erhöht worden. Das hat der Automobil-Weltverband mitgeteilt. Die Zahl der Sicherheitskräfte wurde bereits gestern spürbar erhöht. „Es sah aus, als sei Bürgerkrieg ausgebrochen, so viel Polizei war unterwegs“, sagte Mercedes-Teamchef Toto Wolff. Bei den Überfall am Freitagabend befanden sich acht Insassen in dem Wagen, der von bewaffneten Räubern gestoppt wurde. Wertsachen und Reisepässe wurden gestohlen.mehr...

São Paulo. Nach dem Raubüberfall beim Rennen in Brasilien wurden die Polizeikräfte massiv verstärkt. Gepanzerte Autos und bewaffnete Beamte sollten keine Lösung sein - sie sind es aber wohl. Das alles kommt zur Unzeit für eine weitere Zukunft der Formel 1 in São Paulo.mehr...

Motegi. DTM-Chef Gerhard Berger bemüht sich angesichts des baldigen Abschieds von Mercedes um neue Hersteller. Große Hoffnungen ruhen auf einer Kooperation mit der japanischen Rennserie Super GT.mehr...

São Paulo. Formel-1-Rennen auf dem Kurs in Interlagos waren schon oft denkwürdig. Allein die Startaufstellung für den Großen Preis von Brasilien an diesem Sonntag verspricht packende Duelle und jede Menge Spannung.mehr...

São Paulo. Sebastian Vettel hat im Ferrari die Pole Position für den Großen Preis von Brasilien knapp verpasst. Der 30 Jahre alte Heppenheimer musste sich in São Paulo trotz eines frühen Ausscheidens von Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton im Mercedes mit Platz zwei zufrieden geben. Vettel war 38 Tausendstelsekunden langsamer als der Finne Valtteri Bottas im zweiten Mercedes. Dritter wurde Kimi Räikkönen im zweiten Ferrari. Hamilton war 13 Tage nach dem vorzeitigen Gewinn seines vierten WM-Titels nach einem Fahrfehler in der Aufwärmrunde zu Beginn der Qualifikation ausgeschieden.mehr...

São Paulo. Qualmende Reifen, ein demolierter Weltmeister-Mercedes. Hamilton scheidet ganz früh aus. Vettel kann das aber nicht nutzen. In der Brasilien-Qualifikation muss er sich Hamiltons Stallrivalen Bottas geschlagen geben. Wenn auch nur sehr knapp.mehr...

São Paulo. Mitglieder des Formel-1-Rennstalls Mercedes sind bei einem bewaffneten Überfall in São Paulo ausgeraubt worden. Beim Großen Preises von Brasilien waren Teammitglieder mit einem Minibus auf dem Weg von der Strecke zum Hotel. Wertsachen wurden gestohlen, aber niemand verletzt. Einen versuchten bewaffneten Überfall gab es auch auf einen Wagen des Internationalen Automobilverbandes. Der als Weltmeister feststehende Lewis Hamilton kritisierte, dass gegen die bekannten Probleme dieser Art um den Grand Prix zu wenig getan werde.mehr...

São Paulo. Es ist bei weitem nicht das erste Mal. Mitglieder des Formel-1-Rennstalls Mercedes werden auf offener Straße in São Paulo überfallen. Die Räuber haben Waffen. Silberpfeil-Star Hamilton ist erschüttert, er fordert Maßnahmen.mehr...

São Paulo. In Brasilien erlebte Nico Hülkenberg seinen sportlichen Höhepunkt in der Formel 1. Sieben Jahre ist das nun her. Eine lange Zeit. Mit 30 fühlt er sich jetzt im richtigen Rennstall angekommen. 2018 will er mit Renault den Rückstand auf die Top 3 weiter verringern.mehr...

São Paulo. Machen Weltmeister Hamilton und Mercedes-Teamkollege Bottas die erste Startreihe in Brasilien unter sich aus? Der Brite fuhr im Training zweimal Bestzeit. Bottas war nah dran. Er kann mit einem guten Startplatz auch die Attacke auf den Gesamtzweiten Vettel einleiten.mehr...

São Paulo. Daniel Ricciardo muss in der Startaufstellung zum Großen Preis von Brasilien zehn Startplätze zurück. Im Red Bull des 28-jährigen Australiers wurde ein Teil des Hybrid-Motors gewechselt, das Wärme in elektrische Energie umwandelt.mehr...

São Paulo. Feiern und Urlaub sind vorbei, Hamilton ist voll da. Der Weltmeister lässt nicht nach, im Gegenteil. Er rast so schnell über den Kurs in Interlagos wie vor ihm noch niemand. Sebastian Vettel wird Sechster und Vierter. Es könnte eng werden im Kampf um den zweiten Gesamtrang.mehr...