Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Motsi Mabuse engagiert sich für Frauen in Afrika

Hamburg. Sie wurde in Südafrika geboren, ihre größten Erfolge aber feierte und feiert Motsi Mabuse in Deutschland. Doch Afrika hat die ehemalige Profitänzerin nicht vergessen.

Motsi Mabuse engagiert sich für Frauen in Afrika

Motsi Mabuse ist Botschafterin von „Cotton made in Africa“. Foto: Christian Charisius

„Let's Dance“-Jurorin Motsi Mabuse (36) setzt sich für Frauen in Afrika ein. Die Tänzerin vertritt als Botschafterin die Initiative „Cotton made in Africa“ (CmiA), die für nachhaltigen Baumwollanbau in Afrika eintritt.

„Ich weiß aus meiner eigenen Familie, dass afrikanische Frauen viel leisten und eine wichtige Rolle für die Entwicklung des Landes spielen“, teilte die gebürtige Südafrikanerin am Montag in Hamburg mit. „Die Initiative gibt Frauen die Möglichkeit, selbstständig zu sein. So kann man viel erreichen.“

Die Initiative unterstütze Baumwollbäuerinnen unter anderem durch Schulungen dabei, selbst Unternehmerin zu werden, und wolle die Stellung der Frau in Afrika verbessern, so Mabuse. CmiA ist das weltweit größte Label für nachhaltige Baumwolle aus Afrika.

Die Initiative wurde im Jahr 2005 von Versandhausunternehmer Michael Otto als Teil der „Aid by Trade Foundation“ (AbTF) gegründet.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Entertainment

Prinz Harrys Ex-Freundin beklagt royale Hut-Pflicht

London. Einem früheren Partner dabei zuzusehen, wie er eine Andere heiratet, fällt sicherlich nicht allen Frauen leicht. Cressida Bonas, Ex-Freundin von Prinz Harry, hatte bei der royalen Hochzeit am vergangenen Wochenende hingegen ganz andere Sorgen.mehr...

Entertainment

Kim Kardashian und Kanye West feiern Hochzeitstag

Los Angeles. Die Ehe hält: Seit vier Jahren sind Kim Kardashian und Kanye West bereits verheiratet. Auf Twitter teilen sie ihre Freude mit der ganzen Welt. Und für Kanye West gab es ein besonderes Geschenk.mehr...

Entertainment

Hollywood-Mogul in Handschellen: Anklage gegen Weinstein

New York. Es war der Moment, auf den die vielen Anklägerinnen gegen Harvey Weinstein seit Monaten gewartet hatten: Der einstige Hollywood-Mogul stellte sich am Freitag der New Yorker Polizei und wurde angeklagt. Ob es zum Prozess kommt, ist allerdings noch nicht klar.mehr...

Entertainment

Jahrelang weg - Entlaufener Kater zurück beim Besitzer

Berlin. Katzen und ihre Besitzer verbindet oft eine innige Beziehung. Umso schlimmer ist es, wenn das Tier verschwindet. In Berlin gab es jetzt nach langer Trennung ein Wiedersehen - mit Hilfe der Polizei.mehr...