Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Mozarts «Titus»-Oper bekommt in Dresden viel Applaus

Dresden (dpa) Die eher selten gespielte Mozart-Oper «La clemenza di Tito» ist in Dresden auf große Resonanz gestoßen. Bei der Premiere in der Semperoper applaudierte das Publikum am Ende sogar rhythmisch, was sonst eher im «Musikantenstadl» gängige Praxis ist.

Mozarts «Titus»-Oper bekommt in Dresden viel Applaus

Steve Davislim in der Titelrolle Foto: Matthias Hiekel

Nach den Neuinszenierungen von «Swanda, der Dudelsackpfeifer» von Jaromír Weinberger im März und Gaetano Donizettis «Liebestrank» im April war das bereits die dritte Neuinszenierung in Folge, die in Dresden ungeteilte Zustimmung fand. Selbst dem Regieteam um Bettina Bruinier wurde ausgiebig gehuldigt. Das Dresdner Publikum steht im Ruf, eher konservativ eingestellt zu sein.

THEMEN

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Bühne

Hausarrest für Serebrennikow verlängert

Stuttgart/Moskau (dpa) Weil ihn die russische Justiz seit Monaten am Arbeiten hindert, muss die Oper Stuttgart die erste Premiere der Spielzeit ohne den Regisseur Kirill Serebrennikow bestreiten. Einfallen lässt sie sich einiges, um an sein Schicksal zu erinnern.mehr...

Bühne

Karlsruher "Ring" schließt sich

Karlsruhe (dpa) Schlussakkord im Karlsruher "Ring"-Projekt: Am Sonntag ist die "Götterdämmerung" zu erleben - von einem Regisseur, der schon mit anderen Stücken brillierte.mehr...

Bühne

Daniel Barenboim: Klang ist eine Frage von Leben und Tod

Berlin (dpa) Mit der Wiedereröffnung der Staatsoper Unter den Linden kehrt auch Daniel Barenboim auf seinen alten Arbeitsplatz zurück. Ein langer Wunsch geht in Erfüllung.mehr...