Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie

Alle Artikel zum Thema: München

München

Gelingt es der Taube, mit dem Raubtier Frieden zu schließen? Neville Chamberlain hat es versucht – anno 1938 mit Adolf Hitler. Wir alle wissen, wie das ausgegangen ist. Trotzdem hat Robert Harris einen extrem spannenden Roman daraus gemacht.mehr...

München. Bayern Münchens Neuzugang Leon Goretzka kann sich nach Einschätzung seines ehemaligen Schalker Teamkollegen Benedikt Höwedes auch im Starensemble des Fußball-Rekordmeisters behaupten.mehr...

München. Der FC Bayern hofft auf eine Rückkehr von Paul Zipser nach München, falls dieser in der nächsten Saison nicht mehr in der nordamerikanischen Basketball-Eliteliga NBA spielt.mehr...

München. Der deutsche Eishockey-Meister EHC Red Bull München hat Justin Shugg von den Kölner Haien verpflichtet. Der 26 Jahre alte Kanadier ist der 14. Stürmer im Kader der Bayern für die neue Saison der Deutschen Eishockey Liga (DEL). In der abgelaufenen Spielzeit waren ihm 16 Tore und 21 Vorlagen für die Haie gelungen.mehr...

München. Der deutsche Eishockey-Meister EHC Red Bull München hat Justin Shugg von den Kölner Haien verpflichtet. Der 26 Jahre alte Kanadier ist der 14. Stürmer im Kader der Bayern für die neue Saison der Deutschen Eishockey Liga (DEL).mehr...

München. Das gab es in der Bundesrepublik noch nie: München stellt gleich drei Meister in den wichtigsten Mannschaftssportarten. Nach Fußballern und Eishockey-Cracks triumphieren auch die Basketballer. Von so einem Triple können andere Städte nur träumen - vor allem Hamburg.mehr...

München. Das war eine Machtdemonstration zum Abschluss: Der FC Bayern ist Basketball-Meister und freut sich auf wilde Double-Party-Tage in München. Gegen ALBA Berlin ließen die Gastgeber im Showdown nichts anbrennen. Aber just die Zukunft des Meistertrainers ist offen.mehr...

München. Der FC Bayern hat sich spektakulär zum Meistertitel in der Basketball-Bundesliga geworfen. Im entscheidenden Finale gegen ALBA ließen die Münchner keine Zweifel am Triumph. Den Berlinern reichte auch eine wiedergewonnene Treffsicherheit von draußen nicht.mehr...

München. Die Basketballer des FC Bayern München sind zum vierten Mal deutscher Meister. Der Pokalsieger gewann am Samstag vor eigenem Publikum das fünfte und entscheidende Finale gegen ALBA Berlin mit 106:85 (58:29) und sicherte sich damit erstmals in der Clubgeschichte das Double.mehr...

München. Die Basketballer des FC Bayern München sind zum vierten Mal deutscher Meister. Der Pokalsieger gewann vor eigenem Publikum das fünfte und entscheidende Finale gegen ALBA Berlin mit 106:85 und sicherte sich damit erstmals in der Clubgeschichte das Double.mehr...

München. Am Samstagabend wird der deutsche Basketball-Meister gekürt. Gastgeber Bayern setzt auf die eigenen Fans und die Erfahrung, ALBA Berlin will ohne Druck den Münchner die Heimparty vermasseln.mehr...

München. Der Kampf um die Basketball-Meisterschaft entscheidet sich in einem finalen Match in München zu. Während die Gäste aus Berlin kaum etwas zu verlieren haben, sehnt sich der FC Bayern nach dem Double. Clubboss Hoeneß droht zugleich aber das dritte Heimdrama in Serie.mehr...

Watutinki. Fußball-Weltmeister Jérôme Boateng vom FC Bayern München hat die Aussagen von Vereinsboss Karl-Heinz Rummenigge zu seiner sportlichen Zukunft kurz vor dem WM-Start als deplatziert bezeichnet.mehr...

München. Investor Hasan Ismaik hat seinem TSV 1860 München vor Beginn der Vorbereitung auf die kommende Saison zwei Millionen Euro für neue Spieler zur Verfügung gestellt. Das gab der Drittligist bekannt.mehr...

Berlin. Spannender geht's nicht! ALBA Berlin zwingt den FC Bayern im Finale um die deutsche Basketball-Meisterschaft in Spiel fünf. Vor der Entscheidung am Samstag steht die Erholung im Mittelpunkt.mehr...

Berlin. Der FC Bayern hat den ersten Matchball im Finale um die deutsche Basketball-Meisterschaft vergeben. Am Samstag kommt es in München in Spiel fünf zum Showdown gegen Ex-Serienchampion ALBA Berlin.mehr...

Berlin. ALBA Berlin hat den vorzeitigen Titelgewinn des FC Bayern München in der Basketball-Bundesliga verhindert. ALBA  gewann gegen den Pokalsieger mit 72:68 und schaffte in der Best-of-Five-Finalserie um die deutsche Meisterschaft den Ausgleich zum 2:2. Damit kommt es am Samstag in München zum entscheidenden fünften Spiel.mehr...

Erste Bundesliga

13.06.2018

Rummenigge: Boateng darf Bayern verlassen

München. Robert Lewandowski will den FC Bayern verlassen. Doch der Verein bleibt stur: Der polnische Top-Stürmer muss bleiben. Da ist sich die Führung des deutschen Fußball-Rekordmeisters einig.mehr...

Berlin. Die deutsche Basketball-Meisterschaft könnte sich am Mittwoch entscheiden. Dem FC Bayern fehlt nur noch ein Sieg zur Krönung, ALBA Berlin will den Matchball abwehren. Schon einmal wurden die Münchner in Berlin Meister.mehr...

Berlin. ALBA Berlin kann das erste Basketball-Double des FC Bayern nur noch mit zwei Siegen verhindern. Pokalsieger München will die Saison mit einem Erfolg in der Hauptstadt krönen. Dazu ist ein letzter Kraftakt nötig. Auf ihren prominentesten Edelfan müssen die Bayern verzichten.mehr...

Nürnberg/München. Gleich vier Eishockey-Nationalspielern gelang in diesem Sommer bereits der Wechsel in die NHL. Am Dienstag kamen Yasin Ehliz und Brooks Macek hinzu. Weitere Spieler könnten sogar noch folgen.mehr...

Frankfurt/Main. Das DFB-Sportgericht hat drei Bundesligisten mit Geldstrafen für Fehlverhalten ihrer Fans verhängt. Wegen fünf Fällen eines unsportlichen Verhaltens der Anhänger ist der deutsche Meister Bayern München zur Zahlung von 77 000 Euro verurteilt worden, teilte der Deutsche Fußball-Bund am Montag mit. Die Liga-Konkurrenten Werder Bremen und Borussia Dortmund wurden mit Geldstrafen von 23 000 sowie 15 000 Euro belegt. Zuvor war bereits dem VfB Stuttgart wegen Fan-Fehlverhaltens eine Strafe von 60 000 Euro auferlegt worden.mehr...

Frankfurt/Main. Die Fans kommen vier Bundesligaclubs mit ihrem unsportlichen Verhalten in den Stadien wieder teuer zu stehen. Besonders tief in die Tasche greifen muss Bayern München: Das DFB-Sportgericht verurteilt den deutschen Meister zu 77 000 Euro Strafe.mehr...

München. Bayern Münchens Vereinspräsident Uli Hoeneß hat bekräftigt, dass er Stürmer Robert Lewandowski auch bei einer extrem hohen Offerte nicht abgeben werde.mehr...

München. Ein Sieg noch fehlt dem FC Bayern zur Basketball-Meisterschaft - vor der ersten Titelchance am 13. Juni in Berlin sind die Münchner aber gewarnt. Ob Clubchef und Edelfan Hoeneß in die Hauptstadt reist, ist unklar. ALBA sucht nach der verlorenen Energie.mehr...

München. Der FC Bayern hat beste Chancen, erstmals das Double zu gewinnen. Dem Pokalsieger fehlt in der Finalserie um die deutsche Meisterschaft gegen ALBA Berlin nur noch ein Sieg zum nächsten Titel. Schon am Mittwoch könnte es soweit sein.mehr...

München. Im Finale der Basketball-Bundesliga kommt es in München zu Spiel drei, durch das 1:1 in der Serie hat der Sieger der Partie die Chance auf den Titel-Coup schon drei Tage später in Berlin. „Playoffs leben vom Momentum“, sagte Berlins Manager Baldi.mehr...

Berlin. Die Basketballer des FC Bayern haben im Finale gegen ALBA Berlin die Kräfteverhältnisse wieder zurechtgerückt. Beim Stand von 1:1 geben sich die Münchner aber bescheiden. Die Berliner wollen sich auch von einer „breitbeinigen Art“ nicht aus dem Tritt bringen lassen.mehr...

Berlin. Die Basketballer des FC Bayern schaffen den Ausgleich im Finale um die deutsche Meisterschaft bei ALBA Berlin. Nach der knappen Auftaktniederlage gelingt den Münchnern eine Demonstration ihrer Stärke.mehr...

Berlin. ALBA Berlin will den nächsten Schritt zur ersten Meisterschaft seit zehn Jahren, der FC Bayern braucht dringend den Ausgleich in der Finalserie. Das zweite Duell der Erzrivalen verspricht wieder ein hitziges Aufeinandertreffen.mehr...

Augsburg. Der FC Augsburg hat Felix Götze vom FC Bayern München verpflichtet. Der 20 Jahre alte Bruder von Mario Götze spielt als Verteidiger und bekommt nach FCA-Angaben einen Vierjahresvertrag bis zum 30. Juni 2022. Der Bayern-Kontrakt des früheren Dortmunders lief noch bis 2019.mehr...

Berlin. Die Bayern-Basketballer brauchen im zweiten Finalduell mit ALBA Berlin dringend einen Sieg. Ein 0:2-Endspielrückstand holte bislang nur ein Team in der Bundesliga-Geschichte auf. Der Hauptstadtclub bezeichnet Vorwürfe aus München als „Popanz“.mehr...

München/Berlin. Nun will der FC Bayern zurückschlagen. Trotz der Auftaktniederlage um die Basketball-Meisterschaft gegen ALBA sind die Münchner selbstbewusst. Die Berliner erwarten einen energischen Rivalen.mehr...

München. Der FC Bayern mit seinem neuen Trainer Niko Kovac bestreitet den Supercup gegen Eintracht Frankfurt am 12. August in der Commerzbank-Arena in Frankfurt.mehr...

München. Die Miene von Dejan Radonjic sprach Bände. Die Niederlage seiner Münchner im ersten Final-Duell gegen ALBA schmeckte ihm gar nicht. Radonjic fordert mehr Konzentration. Die Berliner bestehen den ersten Nerventest - und wollen nicht nachlassen.mehr...

München. ALBA Berlin hat das erste Gipfeltreffen um die deutsche Basketball-Meisterschaft beim FC Bayern gewonnen und den Grundstein für die erste Meisterschaft seit zehn Jahren gelegt.mehr...

München. Fußball-Nationalspieler Thomas Müller will sich nicht auf einen dauerhaften Verbleib beim FC Bayern festlegen. „Eine andere Aufgabe wäre sicher auch mal interessant und reizvoll“, sagte der 28-Jährige der „Welt am Sonntag“.mehr...

München. Im Endspiel der Basketball-Playoffs treffen die beiden besten Teams der Liga aufeinander - und zwei, die für Brisanz sorgen. Zwischen München und Berlin gab es in der Vergangenheit immer wieder Scharmützel. Vor allem ein Duell könnte hitzig werden.mehr...

München. Bayern-Präsident Uli Hoeneß hat sich erneut gegen weitere Star-Einkäufe bei den Münchnern ausgesprochen und den neuen Trainer Niko Kovac in die Pflicht genommen.mehr...

München. Er machte aus Ferdinand den teuersten Verteidiger der Welt, brachte Chelsea und Abramowitsch zusammen und fädelte den teuersten Transfer der Fußball-Historie ein. Jetzt soll Pini Zahavi Stürmer Lewandowski von Bayern loseisen. In der Szene wird der Israeli kritisch gesehen.mehr...

München. Im Dauerduell der Basketball-Rivalen vom FC Bayern und ALBA Berlin kommt es zum großen Showdown. Viermal setzten sich die Münchner zuletzt in den Playoffs gegen den Hauptstadtclub durch. Doch aufgrund einer neuen Qualität präsentiert sich ALBA selbstbewusst.mehr...

Bamberg. Sieben Meistertitel in acht Jahren, zuletzt drei Titel nacheinander: Bamberg war jahrelang das Maß der Dinge im deutschen Basketball. Nun sind die Oberfranken im Finale erstmals wieder Zuschauer. Das Team, das viele Abgänge nicht kompensieren konnte, steht vor dem Umbruch.mehr...

München. Immer wieder kokettierte Stürmer Lewandowski mit einem Weggang vom FC Bayern - so deutlich wie sein Berater aber wurde er noch nie. Der Pole wolle im Sommer weg, auch die Bayern-Bosse seien informiert. Ein Mega-Deal samt weiterem Stürmer sei laut „Sport Bild“ im Gespräch.mehr...

München. Robert Lewandowski will nach Angaben seines Beraters den FC Bayern München vor Beginn der neuen Saison verlassen. „Robert fühlt, dass er eine Veränderung und eine neue Herausforderung in seiner Karriere braucht“, sagte Pini Zahavi der „Sport Bild“. Der 29 Jahre alte polnische Nationalstürmer steht beim deutschen Fußball-Rekordmeister noch bis 2021 unter Vertrag, will demnach aber die sofortige Freigabe für einen Wechsel in diesem Sommer.mehr...

Bamberg. Den Basketballern des FC Bayern bietet sich erstmals die Chance auf das Double. Der Pokalsieger steht nach dem Sieg über Titelverteidiger Brose Bamberg im Endspiel um die deutsche Meisterschaft. Dort wartet der einstige Serienchampion ALBA Berlin.mehr...

München. Im vergangenen Jahr eröffnete der FC Bayern sein neues Nachwuchsleistungszentrum. Im Campus sollen neue Thomas Müllers oder David Alabas gefunden werden. Das Mia-san-Mia des deutschen Meisters soll den Stars von Morgen auf zu großen Karrieren helfen.mehr...

München. Co-Trainer Peter Hermann folgt Bayern-Coach Jupp Heynckes zumindest vorläufig in den Fußball-Ruhestand. „Ich gehe nach Hause und in Rente“, sagte der 66-Jährige dem „Kicker“.mehr...

München. 1860 München, Energie Cottbus und der KFC Uerdingen spielen in der kommenden Saison in der 3. Fußball-Liga. Während München und Cottbus am Sonntag jeweils ein Remis zum Aufstieg reichte, wurde das Spiel des KFC Uerdingen beim Stand von 2:1 abgebrochen.mehr...

München. Der FC Bayern gibt Bamberg im Playoff-Halbfinale die nächste Lehrstunde. Mit einem weiteren Sieg können die Münchner die Titel-Ära des fränkischen Basketball-Rivalen nun beenden. Bambergs Coach appelliert an seine Profis.mehr...

München. Regionalliga-Meister 1860 München macht einen großen Schritt Richtung Aufstieg. Beim 3:2 in Saarbrücken lassen die Löwen allerdings auch Chancen liegen. Auch Energie Cottbus feiert einen Auswärtssieg. Und Mannheim droht im dritten Anlauf das Scheitern.mehr...

Bamberg. Bamberg kann doch noch gegen den FC Bayern gewinnen. Der Ausgleich in der Halbfinal-Serie ist vor allem für das Selbstvertrauen des deutschen Meisters wichtig. Ein Glücksbringer wird in Spiel 3 in München aber fehlen.mehr...

Bamberg. Der deutsche Basketball-Meister Brose Bamberg hat im Spitzenduell mit Pokalsieger FC Bayern ausgeglichen und darf wieder auf den Einzug ins Endspiel hoffen.mehr...

München. Der FC Bayern hat einem Bericht des „Kicker“ zufolge Interesse an einer Verpflichtung des Abwehrspielers Kevin Vogt von der TSG 1899 Hoffenheim. Wie das Blatt schreibt, imponiert der 26-Jährige dem künftigen Münchner Trainer Niko Kovac, der ab der kommenden Saison beim Fußball-Rekordmeister arbeitet. Vogt spielt seit zwei Jahren im Kraichgau, wo er Stammspieler in der Innenverteidigung ist. Er hat noch einen Vertrag bis 2020.mehr...

München. Der FC Bayern hat einem Bericht des „Kicker“ zufolge Interesse an einer Verpflichtung des Abwehrspielers Kevin Vogt von der TSG 1899 Hoffenheim.mehr...

München. Bayern Münchens Stürmer Sandro Wagner hat sich nach dem verlorenen Pokal-Finale den nächsten Rüffel von Vereinspräsident Uli Hoeneß innerhalb von wenigen Tagen abgeholt.mehr...

Berlin. Zwei Tage nach seiner strittigen Entscheidung im DFB-Pokalfinale meldet sich Felix Zwayer zu Wort. Der nicht gegebene Elfmeter für die Bayern ist für ihn keine „Schwarz-Weiß-Szene“. Die vorherrschende öffentliche Meinung weist er zurück.mehr...

Berlin. Nach dem DFB-Pokalfinale steht schon wieder Felix Zwayer wegen seiner Auslegung des Videobeweises in der Kritik. Ausgerechnet der Berliner ist bei der WM nun als Video-Schiedsrichter aktiv. Ein Bayern-Nationalspieler fordert ein grundlegendes Nachdenken.mehr...

Berlin. Der FC Bayern hat nach dem verlorenen Endspiel im DFB-Pokal Kritik für den schnellen Abgang bei der Siegerehrung zurückgewiesen. „Da muss ich ganz ehrlich zugeben, dass in dem Moment die Spieler und ich sicher nicht dran gedacht haben“, sagte Trainer Jupp Heynckes. „Ich möchte das nachholen und Eintracht Frankfurt zum Pokalsieg gratulieren. Die Eintracht ist ein würdiger Pokalsieger.“ Das Ganze sei ein Missverständnis gewesen. Wenn er in diesem Moment daran gedacht hätte, hätte er die Mannschaft aufgefordert, zu bleiben.mehr...

Frankfurt/Main. Eine Stadt im Ausnahmezustand: Nach der Rückkehr aus Berlin haben die Pokal-Helden von Eintracht Frankfurt den Triumphmarsch durch die Main-Metropole. Zehntausende Fans bereiteten dem Cupsieger am Sonntag einen begeisterten Empfang in der Heimat. „Das ist der Wahnsinn, was hier los ist“, sagte der überwältigte Sportvorstand Fredi Bobic. Schon auf dem Weg zum Römer säumten Tausende Menschen die Straßen und bejubelten den Autokorso mit den Eintracht-Profis. Rund um das Frankfurter Rathaus feierten dann rund 25 000 Fans ihre Lieblinge.mehr...

München. Die Basketballer des FC Bayern haben in der Playoff-Halbfinalserie vorgelegt. Nach dem klaren Sieg des Pokalsiegers steht Meister Brose Bamberg unter Druck. Die Franken wollen sich im Heimspiel am Mittwoch zurückmelden. Auch ALBA Berlin siegte zum Auftakt souverän.mehr...

Frankfurt/Main. Statt als trauriger Verlierer kommt Niko Kovac als strahlender Triumphator zum FC Bayern. Mit dem Pokalsieg hinterlässt der Kroate in Frankfurt tiefe Spuren und stärkt seine Position für die Herausforderung beim düpierten Rekordmeister.mehr...

Berlin. Mit seinen beiden Finaltreffern für die Eintracht war der Frankfurter Ante Rebic der entscheidende Mann im Berliner Olympiastadion. Der scheidende Trainer Niko Kovac erklärte nach dem Sieg über die Bayern, wieso er mit dem Stürmer so gut zurechtkam.mehr...

Berlin. Nach einer Premieren-Saison mit viel Konfusion sorgt der Videobeweis auch im letzten Spiel für Diskussionsstoff. Durch seine Entscheidung in der Nachspielzeit überrascht Felix Zwayer selbst den Pokalsieger. Bei der WM ist er nun ausgerechnet in besonderer Funktion im Einsatz.mehr...

Berlin. DFB-Präsident Reinhard Grindel hat Eintracht Frankfurt als verdienten Gewinner des DFB-Pokals gewürdigt und den Hessen für die Europa League alles Gute gewünscht. „Ich gönne der Mannschaft den Sieg“, sagte er in der Nacht auf dem Bankett des Pokalsiegers. „Die Eintracht wollte es von Anfang an mehr. Die Leidenschaft, die Einsatzbereitschaft und auch die spielerische Klasse haben aus Ihrem Sieg einen verdienten Sieg gemacht. Dazu gratuliere ich ganz herzlich.“ Der Bundesliga-Achte hatte das Finale gestern Abend gegen Rekordmeister Bayern München überraschend mit 3:1 gewonnen.mehr...

Berlin. DFB-Präsident Reinhard Grindel hat Eintracht Frankfurt als verdienten Gewinner des DFB-Pokals gewürdigt und den Hessen für die Europa League alles Gute gewünscht.mehr...

Berlin. Der FC Bayern München hat nach dem verlorenen Endspiel im DFB-Pokal noch einmal die Verdienste des scheidenden Trainers Jupp Heynckes gewürdigt. „Es war das letzte Spiel von Jupp. Er geht jetzt in den mehr als verdienten Ruhestand. Es steht dem FC Bayern sehr gut zu Gesicht, Danke zu sagen“, sagte Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge. Beim nächtlichen Bankett des Clubs applaudierten die Edelfans dem 73-jährigen Heynckes lange. Zu den Klängen von „Time To Say Goodbye“ hielten die Gäste Schals mit der Aufschrift „Jupp, Jupp, Jupp“ in die Höhe.mehr...

Berlin. Die Pokalsieger aus Frankfurt genossen noch lange ihren Final-Coup über den FC Bayern. Der Erfolg eröffnet dem neuen Trainer neue Möglichkeiten, mit dem scheidenden Kovac gibt es ein schnelles Wiedersehen.mehr...

München. Den Pokalfrust will Uli Hoeneß nicht mit teuren Einkäufen bekämpfen, Karl-Heinz Rummenigge lässt sich einen Megatransfer lieber offen. Von den Stars gibt es ein Titelversprechen. Rummenigge erinnerte an die Schmerzen im Jahr vor dem Triple.mehr...

Berlin. Spieler und Trainer des FC Bayern München haben nach dem verlorenen Pokalfinale gegen Eintracht Frankfurt ihren schnellen Abgang aus dem Innenraum noch vor der Pokalübergabe im Nachhinein bedauert. Er müsse ganz ehrlich zugeben, dass er und die Spieler in dem Moment nicht daran gedacht hätten, sagte Trainer Jupp Heynckes. „Ich möchte das nachholen und Eintracht Frankfurt zum Pokalsieg gratulieren.“ Abwehrspieler Joshua Kimmich sagte: Wenn es respektlos rübergekommen sei, tue es ihm leid. Das sei nicht seine Absicht gewesen. „Da war viel Enttäuschung dabei“, so Kimmich.mehr...

Berlin. Davon hatte Niko Kovac geträumt. Der Trainer von Eintracht Frankfurt führt die Hessen in seinem letzten Spiel zum Pokal-Triumph und wechselt als strahlender Sieger zum düpierten FC Bayern München.mehr...

Berlin. Pokalsensation statt Abschiedstriumph: Jupp Heynckes muss seine herausragende Karriere mit einer schmerzhaften Pokalpleite des FC Bayern gegen Eintracht Frankfurt beenden. Der Rekordsieger aus München verpasste beim 1:3 in einem packenden Finale den 19. Titel im Cup-Wettbewerb und damit das angestrebte Double-Geschenk für Heynckes. Der künftige Münchner Coach Niko Kovac feierte mit der Eintracht die erste Trophäe seit 30 Jahren. Die Frankfurter Tore schossen zweimal Rebic und Gaćinović. Den Bayern gelang nur der zwischenzeitliche 1:1-Ausgleich durch Lewandowski.mehr...

Berlin. In einer turbulenten Schlussphase mit zwei Videobeweisen schafft Eintracht Frankfurt die Überraschung gegen den FC Bayern: Die Hessen bejubeln ihren ersten Pokal-Triumph seit 30 Jahren. Bayern-Coach Heynckes beendet seine große Karriere dagegen mit einer Enttäuschung.mehr...

Berlin. Eintracht Frankfurt hat durch einen Sieg gegen den FC Bayern München den DFB-Pokal gewonnen. Die Mannschaft des künftigen Bayern-Trainers Niko Kovac setzte sich im Endspiel in Berlin überraschend mit 3:1 durch.mehr...

Berlin. Eintracht Frankfurt hat durch einen Sieg gegen den FC Bayern München den DFB-Pokal gewonnen. Die Mannschaft des künftigen Bayern-Trainers Niko Kovac setzte sich am Samstag im Endspiel in Berlin überraschend mit 3:1 (1:1) durch.mehr...

Berlin. Im DFB-Pokalfinale zwischen dem FC Bayern München und Eintracht Frankfurt hat sich der Wiederanpfiff nach der Halbzeit wegen des Einsatzes von Pyrotechnik um mehrere Minuten verzögert.mehr...

Berlin. Viele Anhänger von Eintracht Frankfurt und Bayern München haben vor dem DFB-Pokalfinale in Berlin bei schönstem Sonnenwetter in der Stadt gefeiert. Bereits am Mittag versammelten sich Hunderte beim zentralen Fanfest der Frankfurter am Breitscheidplatz. Am Alexanderplatz waren dagegen erst vereinzelt Bayern-Trikots zu sehen. Die Stimmung war laut Polizei überall friedlich. Nach der Niederlage gegen Borussia Dortmund im Endspiel im vergangenen Jahr hoffen viele Eintracht-Fans gegen den Rekordpokalsieger aus München am Abend auf einen knappen Sieg.mehr...

Berlin. Fußball-Rekordmeister FC Bayern München soll dem Bundesliga-Konkurrenten Bayer Leverkusen laut einem Medienbericht ein 60-Millionen-Euro-Angebot für Shootingstar Leon Bailey gemacht haben. Das schrieb der US-Sportsender ESPN am Samstag und berief sich dabei auf Quellen, die mit den Verhandlungen vertraut seien.mehr...

Berlin. Fußball-Rekordmeister FC Bayern München soll dem Bundesliga-Konkurrenten Bayer Leverkusen laut einem Medienbericht ein 60-Millionen-Euro-Angebot für Shootingstar Leon Bailey gemacht haben.mehr...

Berlin. Der FC Bayern will Trainer Jupp Heynckes einen goldenen Abschied schenken. Im 75. Finale um den DFB-Pokal sind die Münchner klarer Favorit gegen Eintracht Frankfurt. Deren zu den Bayern wechselnder Trainer Niko Kovac möchte zum Abschluss feiern.mehr...

Berlin. Im letzten Spiel von Trainer-Ikone Jupp Heynckes will Bayern München zum 19. Mal in der Vereinsgeschichte den DFB-Pokal gewinnen. Der Rekordsieger geht heute als klarer Favorit in das Endspiel gegen Eintracht Frankfurt in Berlin. Mit Ausnahme von Arjen Robben, Arturo Vidal und Jérôme Boateng hat Heynckes alle Stars dabei. Nationaltorwart Manuel Neuer steht erstmals seit September 2017 wieder im Kader, wird aber nicht von Beginn an spielen. Der Außenseiter aus Frankfurt kann die stärkste Formation aufbieten.mehr...

Berlin. Der frühere Fußball-Nationaltorhüter Oliver Kahn hält eine mögliche WM-Teilnahme von Keeper Manuel Neuer nach dessen langer Verletzungspause für ein „gigantisches Risiko“.mehr...

München. Bundestrainer Joachim Löw wehrt sich deutlich gegen Kritik von Sandro Wagner. Auch beim FC Bayern zeigt man am Tag vor dem DFB-Pokalfinale gegen Eintracht Frankfurt wenig Verständnis für den Rücktritt des 30-Jährigen aus der Fußball-Nationalmannschaft.mehr...

Berlin. Eintracht Frankfurt steht zum achten Mal im Pokal-Endspiel, und zum zweiten Mal nacheinander. Gegen Bayern München sind die Hessen Außenseiter. Kampflos wollen sie dem Rekordsieger den Pott aber nicht überlassen.mehr...

Berlin. Niko Kovac will sich nach gut zwei Jahren mit einem Pokal-Triumph von Eintracht Frankfurt verabschieden. „Wir müssen alles abrufen und ans Maximum kommen. Und wir müssen darauf hoffen, dass die Bayern nicht solch einen guten Tag erwischen. Dann kann morgen etwas passieren“, sagte Kovac vor dem Endspiel morgen gegen den Rekord-Pokalsieger aus München. Für den 46-Jährigen ist es das letzte Spiel als Eintracht-Trainer. Im Sommer tritt er bei den Bayern die Nachfolge von Jupp Heynckes an.mehr...

Berlin. Thomas Müller steht dem FC Bayern München im Pokalfinale gegen Eintracht Frankfurt zur Verfügung. Der Nationalspieler hat seinen Magen-Darm-Infekt rechtzeitig auskuriert und sich für die Partie morgen in Berlin fit gemeldet. „Er ist wieder gesund, ich habe keine Bedenken“, sagte Bayern-Trainer Jupp Heynckes. Gleichzeitig stellte er klar, dass Nationaltorwart Manuel Neuer bei seinem Comeback auf der Bank sitzen wird. „Er wird im Aufgebot stehen, aber nicht von Beginn an spielen“, sagte Heynckes. Neuer hatte sein letztes Spiel für die Bayern im September 2017 bestritten.mehr...

München/Berlin. Nach acht Monaten Verletzungspause kehrt Manuel Neuer in den Kader des FC Bayern München zurück. Der Weltmeister trat die Reise nach Berlin an und wird am Samstag erstmals seit September 2017 wieder zum Aufgebot des deutschen Fußball-Rekordmeisters zählen. Dies teilte der FC Bayern mit. Dies sei die „vielleicht schönste Nachricht des Tages“. Auch Thomas Müller ist dabei, der zuletzt einen Magen-Darm-Infekt hatte. Fehlen werden im Endspiel gegen Eintracht Frankfurt um den künftigen Bayern-Coach Niko Kovac hingegen Jérôme Boateng, Arturo Vidal und Arjen Robben.mehr...

München. Nationaltorwart Manuel Neuer steht im Kader des FC Bayern München für das DFB-Pokalendspiel am Samstag in Berlin. Dies teilte der deutsche Fußball-Rekordmeister am Freitag mit. Zuvor hatte die „Bild“-Zeitung darüber berichtet.mehr...

München. Nationaltorwart Manuel Neuer steht im Kader des FC Bayern München für das DFB-Pokalendspiel am Samstag in Berlin. Dies teilte der deutsche Fußball-Rekordmeister am Freitag mit. Zuvor hatte die „Bild“-Zeitung darüber berichtet.mehr...

Berlin. Bundestrainer Joachim Löw sieht seinen Kapitän wieder in einer Wettkampfrolle. Allerdings sitzt Manuel Neuer im Pokalfinale nur auf der Bank. Bayern-Coach Jupp Heynckes prophezeit einen WM-Start des Ausnahmetorhüters: „Die Nation kann ganz beruhigt sein.“mehr...

Berlin. Eintracht Frankfurts Sportvorstand Fredi Bobic sieht nach dem Streit mit dem FC Bayern wegen der Verpflichtung von Trainer Niko Kovac keinen Grund für eine Entschuldigung bei den Münchnern. „Zu dieser Kritik stehe ich, mit Sicherheit. Mein Standpunkt war kein persönlicher, sondern der Standpunkt von Eintracht Frankfurt“, sagte Bobic dem Internetportal Sportbuzzer. Man habe „in der Situation richtig gehandelt. Ich habe nur angesprochen, wie man unter Vereinen miteinander umgehen sollte. Das von Bayern war dann ein persönlicher Angriff“, sagte Bobic.mehr...