Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

«Mugly» aus England ist hässlichster Hund der Welt

Petaluma (dpa) Ein spindeldürrer und haarloser Hund aus England ist am Freitagabend (Ortszeit) in Kalifornien zum «hässlichsten Hund der Welt» gekürt worden.

«Mugly» aus England ist hässlichster Hund der Welt

Spindeldürr und weitgehend haarlos: «Mugly», der hässlichste Hund der Welt auf dem Roten Teppich. Foto: Monica M. Davey

Das acht Jahre alte Tier aus der Rasse der «Chinesischen Schopfhunde» setzte sich beim 24. Wettbewerb in Petaluma nördlich von San Francisco gegen mehr als zwei Dutzend ebenfalls wenig ansehnliche Mitwettbewerber durch. «Mugly» hat nur eine lange Augenbrauensträhne im sonst haarlosen Gesicht.

Frauchen Bev Nicholson strahlte vor Freude: «In meinen Augen ist er von innen und außen wunderschön», sagte die Engländerin. Auch in seiner Heimat hatte «Mugly» bereits den Preis als hässlichster Hund geholt.

Für seinen großen US-Auftritt wurde das dürre Tier zudem mit einem kleinen Zylinder und einem Pailletten-Umhang ausgestattet. Der Einsatz wurde mit einer Prämie von umgerechnet 1000 Euro und einem Pokal belohnt.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Vermischtes

Missstände gefilmt: Gericht gibt Tierschützern Recht

Magdeburg (dpa) Man vermutet Missstände in einem Stall, und die Behörden scheinen nicht zu reagieren. Was tun? Tierschützer sind in eine Schweinemastanlage in Sachsen-Anhalt eingedrungen und haben gefilmt. Zurecht - sagt nun schon das zweite Gericht.mehr...

Verhindern, verkaufen, verfüttern

So gehen deutsche Zoos mit Tiernachwuchs um

FRANKFURT/MAIN Tierbabys sind in vielen Zoos eine riesige Besucherattraktion. Nur haben die Zoos eigentlich gar kein Interesse daran, dass sich die Tiere in zu großen Zahlen vermehren. In vielen Fällen greifen die Betreiber dann auch zu Maßnahmen, die zwar rechtlich erlaubt, aber moralisch fraglich sind.mehr...

Vermischtes

Von Tieren zerfleischte Frau: DNA-Ergebnisse in 40 Tagen

Athen (dpa) Ob tatsächlich Wölfe eine 62-jährige Britin in Griechenland zerfleischt haben, soll in etwa 40 Tagen feststehen. Dies sagte der zuständige Gerichtsmediziner Nikolaos Kifnidis griechischen Medien.mehr...

Bei Einheimischen eine Legende

Forscher entdecken riesige Ratten in der Südsee

Chicago Diese Entdeckung ist nichts für Ratten-Neurotiker: Auf den Salomonen haben Forscher eine gigantische Baum-Ratte gefunden. Sie hatte sich in der Vergangenheit gut versteckt. Angeblich zerkaut sie sogar Kokusnüsse.mehr...