Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie
Anzeige

Musikabend in Werner Gymnasium

/
Gekonnte Darbietungen, wie hier des Songs "Crazy" von Gnails Barkley, vollbrachten die Schüler der Jahrgangsstufe 13 des Werner Gymnasiums St. Christophorus.
Gekonnte Darbietungen, wie hier des Songs "Crazy" von Gnails Barkley, vollbrachten die Schüler der Jahrgangsstufe 13 des Werner Gymnasiums St. Christophorus.

Foto:Teja Heine

Johannes Schwarz und Carmen Kovacs eröffneten den Musikabend mit dem Song "Breaking free" aus dem "High School Musical".
Johannes Schwarz und Carmen Kovacs eröffneten den Musikabend mit dem Song "Breaking free" aus dem "High School Musical".

Foto: Teja Heine

Nadine Bakota und Sandra Elias sangen den Song "Come What May" aus dem Musical "Moulin Rouge".
Nadine Bakota und Sandra Elias sangen den Song "Come What May" aus dem Musical "Moulin Rouge".

Foto: Teja Heine

Valeria Piepenbrock (l.) und Carmen Kovacs sangen den Song "For Good" aus dem Musical "The Wicked".
Valeria Piepenbrock (l.) und Carmen Kovacs sangen den Song "For Good" aus dem Musical "The Wicked".

Foto: Teja Heine

Der "Straßenchor" des Christophorus Gymnasiums wird an den kommenden Samstagen in den Innenstädten von Dortmund und Münster singen, um seine Abi-Kasse aufzubessern.
Der "Straßenchor" des Christophorus Gymnasiums wird an den kommenden Samstagen in den Innenstädten von Dortmund und Münster singen, um seine Abi-Kasse aufzubessern.

Foto: Teja Heine

Zum Abschlusslied der Gesangsgruppe "A Cappellica" kamen noch einmal alle Künstler auf die Bühne, um begeisterten Beifall zu empfangen.
Zum Abschlusslied der Gesangsgruppe "A Cappellica" kamen noch einmal alle Künstler auf die Bühne, um begeisterten Beifall zu empfangen.

Foto: Teja Heine