Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

NBA: Nowitzki führt Dallas zum zweiten Sieg in Serie

Dallas. Die Tendenz der Dallas Mavericks geht langsam nach oben. Erstmals in dieser Saison gewinnen die Texaner zwei Spiele in Folge. Basketball-Superstar Dirk Nowitzki überzeugt.

NBA: Nowitzki führt Dallas zum zweiten Sieg in Serie

Mavericks-Star Dirk Nowitzki siegte mit seinem Team gegen Oklahoma City Thunder. Foto: Lm Otero

Die Dallas Mavericks mit Basketball-Star Dirk Nowitzki haben erstmals in dieser Saison zwei Spiele in Serie gewonnen. Die Texaner setzten sich vor heimischer Kulisse mit 97:81 (52:37) gegen Oklahoma City Thunder durch.

„Wir haben das Spiel in der Verteidigung gewonnen“, sagte Nowitzki, der 19 Punkte erzielt hatte - so viele wie noch nie in dieser Saison. „Es war eine fantastische Teamleistung“, betonte der 39 Jahre alte Würzburger. Landsmann Maxi Kleber, der in Anfangsformation von Dallas stand, steuerte sieben Zähler und fünf Rebounds bei.

Oklahomas Russell Westbrook, der wertvollste Spieler (MVP) der vergangenen Saison, brachte es auf 28 Punkte, zwölf Rebounds und neun Assists. Für Dallas war es im 20. Spiel erst der fünfte Erfolg der laufenden Spielzeit.

Die Mavericks blieben damit Letzter der Western Conference - schöpften aber etwas Hoffnung. „Zum ersten Mal in dieser Saison konnten wir zwei Spiele in Folge gewinnen. Es gibt uns ein kleines bisschen Momentum und das ist kostbar“, sagte Coach Rick Carlisle. Zuvor hatte sein Team unter der Woche die Memphis Grizzlies bezwungen. Von den vergangenen zehn Spielen gewann Dallas vier.

Jungstar Dennis Schröder verpasste mit den Atlanta Hawks hingegen den zweiten Sieg in Serie: Einen Tag nachdem sich die Hawks gegen die New York Knicks durchsetzen konnten, unterlag das Team am Samstag (Ortszeit) gegen die Toronto Raptors deutlich 78:112 (39:67). Der 24 Jahre alte Braunschweiger erzielte dabei 14 Punkte. „Es war einfach keine gute Nacht für uns“, sagte Hawks-Trainer Mike Budenholzer. Die Hawks haben nach 20 Spielen nur vier Siege auf dem Konto und sind Vorletzter der Eastern Conference.

Nationalspieler Daniel Theis und die Boston Celtics blieben unterdessen auf ihrem Erfolgskurs: Mit 108:98 (45:54) setzte sich Boston auswärts gegen die Indiana Pacers durch. Für die Celtics war es der 18. Sieg im 21. Spiel. Der 25 Jahre alte Theis, der von Beginn an spielte, erzielte fünf Punkte und holte sich fünf Rebounds. Celtics-Star Kyrie Irving war mit 25 Punkten der Topscorer der Partie.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Topnews

Olympia-Wunder geht weiter: DEB-Team greift nach Gold

Pyeongchang. Der Wahnsinn nimmt kein Ende. Deutschlands Eishockey-Stars besiegen Rekord-Olympiasieger Kanada und stehen sensationell im Finale. Der größte Erfolg in der deutschen Eishockey-Geschichte ist perfekt. Nun geht es gegen den nächsten Favoriten: die Russen.mehr...

Topnews

Nowitzki mit Saison-Bestmarke bei Dallas-Sieg gegen Lakers

Dallas. Dirk Nowitzki überzeugt beim 130:123-Erfolg seiner Dallas Mavericks gegen die Los Angeles Lakers mit einer Top-Partie. Der Routinier erzielt 22 Punkte. Maxi Kleber sorgt für ein Highlight.mehr...

Topnews

Nächste Niederlage für Nowitzki - Cavs krempeln Team um

Oakland. Die Dallas Mavericks können im Spiel gegen Titelverteidiger Golden State Warriors lange mithalten. Basketball-Superstar Dirk Nowitzki erzielt ein Double-Double. Für die meisten Schlagzeilen sorgt aber der Vizemeister.mehr...

Topnews

NHL: Seidenberg unterliegt mit New York in Buffalo

Buffalo. Eishockey-Nationalspieler Dennis Seidenberg hat mit den New York Islanders in der nordamerikanischen NHL eine knappe Auswärtsniederlage kassiert. Das Team aus dem New Yorker Stadtteil Brooklyn musste sich den Buffalo Sabres mit 3:4 (0:2, 1:1, 2:1) geschlagen geben.mehr...