Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

NRW-Agrarministerin: Bessere Tierhaltung fördern

Düsseldorf. Nordrhein-Westfalens Agrarministerin Christina Schulze Föcking (CDU) hat an Verbraucher und Handel appelliert, Bemühungen um bessere Tierhaltung durch faire Preise zu unterstützen. Viele Bauern seien offen dafür, weniger Tiere zu halten oder ihnen mehr Platz zu bieten, unterstrich die Ministerin am Donnerstag in Düsseldorf. Sie müssten aber ihre Familien von ihrer Arbeit ernähren können. Dies sei schwierig, „solange wertvolle Lebensmittel teils unter Wert als Lockvogelangebote verramscht werden“.

NRW-Agrarministerin: Bessere Tierhaltung fördern

Christina Schulze Föcking (CDU), NRW-Umweltministerin. Foto: Maurizio Gambarini/Archiv

Das Thema Tierwohl und die Bemühungen um ein einheitliches, staatliches Tierwohllabel werden auch die Agrarministerkonferenz von Bund und Ländern Ende April in Münster beschäftigen. NRW führt dieses Jahr den Vorsitz. „Wir brauchen beim Fleisch-Einkauf nicht noch mehr Labels, sondern mehr Transparenz“, betonte die staatlich geprüfte Landwirtin Schulze Föcking, die vor dem Ministeramt selbst im heimischen Schweinemastbetrieb mitgearbeitet hat.

„Landwirte, Tierschützer, Handel und Verbraucher müssen einen neuen Pakt zur Nutztierhaltung schließen, der auf Kooperation statt Konfrontation setzt“, forderte sie. Im Zweifel sei zugunsten des Tierwohls zu entscheiden.

Die Agrarministerkonferenz soll unter anderem beschließen, wie Deutschland das Verbot umsetzt, Ferkel ohne Betäubung zu kastrieren, das 2019 wirksam wird. Zu prüfen seien insbesondere Wirksamkeit und Machbarkeit einer Lokalanästhesie, wie sie in Schweden und Dänemark üblich ist, heißt es in einem Eckpunktepapier des NRW-Ministeriums.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

NRW

Abschiebeflug aus Düsseldorf in Afghanistan eingetroffen

Kabul. In Afghanistans Hauptstadt Kabul ist am Mittwochmorgen ein weiterer Abschiebeflug aus Deutschland eingetroffen. Dies bestätigte ein Beamter der Einwanderungsbehörde der Deutschen Presse-Agentur. Die Maschine war am Dienstagabend in Düsseldorf gestartet. Es war die bisher zwölfte Sammelabschiebung aus Deutschland nach Afghanistan. Wie viele Asylbewerber in der Maschine saßen, war nicht bekannt.mehr...

NRW

Straelener Übersetzerpreis für Katy Derbyshire

Straelen. Der renommierte Straelener Übersetzerpreis der Kunststiftung NRW geht in diesem Jahr an Katy Derbyshire. Die mit 25 000 Euro dotierte Auszeichnung wird in Zusammenarbeit mit dem Europäischen Übersetzer-Kollegium (EÜK) vergeben. Die seit 1996 in Berlin lebende Britin werde für ihre Übersetzung des Romans „Im Stein“ von Clemens Meyer ausgezeichnet, teilte das EÜK am Dienstagabend mit. Die Übersetzung überzeuge „durch Vielstimmigkeit, soziologische Versiertheit und nicht zuletzt durch sprachliche Schönheit“. Derbyshire wurde auch für ihr Lebenswerk ausgezeichnet. Die 45-Jährige hat zahlreiche deutschsprachige Gegenwartsautoren übersetzt, unter ihnen Christa Wolf und Sibylle Lewitscharoff.mehr...

NRW

Geklauter Strom für Cannabis-Plantage

Düsseldorf. Eine riesige Stromrechnung für eine illegale Cannabis-Plantage beschäftigt am heutigen Mittwoch (8.50 Uhr) das Landgericht in Düsseldorf. In einem Zivilverfahren fordern die örtlichen Stadtwerke mehr als 64 000 Euro für nicht bezahlte Energie und Wasser von einem Vermieter. In dessen Immobilie, einem Hochbunker, hatte eine Drogenbande auf zwei Stockwerken eine Drogen-Aufzucht installiert. Im März 2012 war das kriminelle Projekt aufgeflogen. Es wird mit einer Entscheidung des Gerichts gerechnet.mehr...

NRW

Prozess um BVB-Anschlag: Weitere Spieler sollen aussagen

Dortmund. Im Prozess um den Bombenanschlag auf die Mannschaft von Borussia Dortmund hat das Dortmunder Landgericht weitere Fußball-Profis als Zeugen geladen. Unter anderem sollen Mittelfeldspieler Nuri Sahin und Torwart Roman Bürki aussagen.mehr...

NRW

Motorradfahrer bei Unfall schwer verletzt

Neuss. Ein 22-jähriger Motorradfahrer ist bei einem Unfall in Neuss schwer verletzt worden. Wie die Polizei mitteilte, hatte der Motorradfahrer am Dienstagabend beim Überholen die Kontrolle über seine Maschine verloren. Sie kam von der Fahrbahn ab, touchierte einen Baum und wurde auf die andere Fahrbahnseite geschleudert. Die Unfallursache war zunächst nicht bekannt. Der 22 Jahre alte Mann wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Es entstand erheblicher Sachschaden.mehr...

NRW

Rumäninnen zur Prostitution gezwungen: Prozessauftakt

Düsseldorf. Drei junge Rumäninnen sollen mit falschen Versprechungen ins Rheinland gelockt und zur Prostitution in Bordellen gezwungen worden sein. Vor dem Düsseldorfer Landgericht beginnt am heutigen Mittwoch (13.00) der Prozess gegen vier rumänische Angeklagte. Die Vorwürfe der Staatsanwaltschaft sind Zuhälterei, Vergewaltigung und Drogendelikte.mehr...