Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

NRW ist gewachsen: Mehr Einwohner, Pendler und Studenten

Wäre Nordrhein-Westfalen mit seinen heute 17,9 Millionen Einwohnern ein eigenständiger Staat, läge es im EU-Länder-Vergleich der Einwohnerzahlen noch vor den Niederlanden und Belgien auf Platz acht. In den vergangenen Jahrzehnten ist NRW kräftig gewachsen, auch nach der Zahl der Hochschulen und der Studenten.

,

Düsseldorf

, 29.06.2018
NRW ist gewachsen: Mehr Einwohner, Pendler und Studenten

Pendler stehen im Hauptbahnhof Köln vor einer S-Bahn. Foto: Oliver Berg

Das Statistische Landesamt in Düsseldorf hat am Freitag einen Vergleich aktueller Daten mit den Anfängen der amtlichen Statistik in NRW vor 70 Jahren vorgestellt. Damals lebten rein rechnerisch 361 Einwohner auf einem Quadratkilometer, inzwischen sind es 524. Eine Universität besuchen heute fast 43 von 1000 NRW-Einwohnern. Anfang der 1950er Jahre waren es nur 2 von 1000. Auch die Zahl der Pendler und die Wirtschaftsstruktur haben sich gewandelt.

Anzeige