Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Nach WM-Aus: Karriere-Ende für Orakel „Harry“

Nach dem Ausscheiden der deutschen Mannschaft aus der Fußball-Weltmeisterschaft zieht auch Orakel-Schwein „Harry“ aus dem Kölner Zoo einen Schlussstrich: Der fast 300 Kilogramm schwere Eber hatte der Nationalelf für das letzte Vorrundenspiel einen Sieg gegen Südkorea vorhergesagt. „Mit dem falschen Tipp beendet Harry seine Orakel-Karriere und zieht sich zurück“, bedauerte der Zoo-Sprecher Christoph Schütt am Donnerstag. Die DFB-Auswahl hatte in Kasan gegen Südkorea 0:2 verloren und ist damit erstmals bei einer WM bereits in der Vorrunde ausgeschieden.

Köln

28.06.2018
Nach WM-Aus: Karriere-Ende für Orakel „Harry“

Tier-Orakel "Harry". Foto: Rolf Vennenbernd

Das Landschwein habe sich von dem späten Tor und den Kunststückchen von Toni Kroos bei der zweiten Partie gegen Schweden offenbar irritieren lassen und daher beim dritten Tipp falsch gelegen, mutmaßte Schütt. Zuvor hatte „Harry“, der eigentlich Eberhard heißt, zweimal den richtigen Riecher bewiesen. Die Niederlage gegen Mexiko und den Sieg gegen die Schweden hatte er korrekt prophezeit.

Anzeige