Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Nach der Arbeit möglichst nur moderat Sport treiben

Bielefeld (dpa/tmn) Endlich Feierabend. Wer dann schlecht abschalten kann, sollte Sport treiben. Dabei müssen es Berufstätige nicht übertreiben. Den Ehrgeiz im Zaum hält man übrigens in Gruppen ganz leicht.

Nach der Arbeit möglichst nur moderat Sport treiben

Mit Freunden laufen - das lenkt vom Job ab. Foto: Christian Charisius

Treiben Mitarbeiter nach der Arbeit Sport, um Stress abzubauen, sollten sie das möglichst nur in Maßen tun. «Mancher neigt hier zu Extremen und verausgabt sich», sagt der Arbeitspsychologe Prof. Tim Hagemann von der Fachhochschule der Diakonie.

Wer mit Sport Stress abbauen möchte, muss es nicht übertreiben. Eine halbe Stunde moderate Bewegung sei bereits ein guter Anfang, sagt Hagemann. Es muss nicht unbedingt die Vorbereitung für einen Marathonlauf sein. Gerade Menschen, die im Job sehr ehrgeizig sind, neigen dazu, sich auch beim Sport sehr hohe Ziele zu setzen.

Am besten sei es, sich eine Sportart auszusuchen, die man mit anderen gemeinsam macht. Das kann eine Gruppensportart wie Fußball sein oder eine Laufgruppe. Das hat den Vorteil, dass man sich nebenbei austauschen kann - für viele ist das ideal um abzuschalten.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Leben : Beruf und Bildung

Gedanken an Job mit Sport oder Freunden vertreiben

Berlin (dpa/tmn) Heimkommen, Jacke aus, entspannen und abschalten - das fällt vielen schwer. Nach der Arbeit neue Kraft zu tanken, ist jedoch enorm wichtig. Das gelingt am besten, wenn man aktiv wird.mehr...

Leben : Beruf und Bildung

Geistig voll da: Sieben Tipps für mehr Konzentration im Job

Berlin (dpa/tmn) Eigentlich muss das Projekt heute fertig werden. Und eigentlich ist das auch kein Problem ? wenn man mal konzentriert durcharbeiten könnte. Das ist manchmal nicht so einfach. Doch mit ein paar Tipps von Experten klappt es sicher besser.mehr...

Leben : Beruf und Bildung

Reibereien in gemischten Teams können Arbeit erleichtern

Hamburg (dpa/tmn) Auch im Job gehören Konflikte zum Alltag. In gemischten Teams können Differenzen unter Kollegen als Chance genutzt werden. Denn unterschiedliche Charaktere können voneinander profitieren, wenn jeder seine Stärke einbringt.mehr...

Leben : Beruf und Bildung

Warum nett sein im Job oft hinderlich ist

Hamburg (dpa/tmn) Teamfähig soll der Mitarbeiter sein, kollegial und hilfsbereit - kurzum nett. So lesen sich viele Stellenanzeigen. Für die Stimmung bei der Arbeit ist das sicher klasse. Nur für den Mitarbeiter selbst kann nett sein zum Problem werden.mehr...

Leben : Beruf und Bildung

Burn-out: Oft fehlt Abgrenzung gegenüber Kollegen

Hamburg (dpa/tmn) Einer muss die Arbeit ja machen. Doch wenn an einem ständig die Aufgaben der Kollegen hängen bleiben, ist ein Burn-out unvermeidbar. Daher sollten Mitarbeiter auch mal Nein sagen.mehr...

Leben : Beruf und Bildung

Warum Tratsch im Job so verbreitet ist

Lüneburg (dpa/tmn) Klatsch ist im Job nicht wegzudenken. Vielen gilt er als schlechter Stil. Doch ein Stück weit gehört er dazu, um erfolgreich zu sein. Das sagen zumindest Experten. Doch wann wird es zuviel? Und wie setzt man sich zur Wehr?mehr...