Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Nachlass des Mediziners Weizsäcker im Literaturarchiv

Marbach (dpa) Der Hauptnachlass des Mediziners und Philosophen Viktor von Weizsäcker (1886-1957) wird dem Deutschen Literaturarchiv Marbach übereignet. Dazu gehören unter anderem Manuskripte seiner veröffentlichten Schriften und der unveröffentlicht gebliebenen Heidelberger Vorlesungen, wie das Literaturarchiv am Mittwoch mitteilte.

Darunter sei auch die erste öffentliche Vorlesung zu Sigmund Freuds Psychoanalyse nach dem Zweiten Weltkrieg. Hinzu kämen unveröffentlichte Vortragsmanuskripte und Aufzeichnungen zu philosophischen und theologischen Grundfragen der Medizin, aber auch zu Autoren wie Schelling, Hegel und Goethe.

Viktor von Weizsäcker, der Onkel des früheren Bundespräsidenten Richard von Weizsäcker, gilt wegen seiner sinnesphysiologischen und neurologischen Studien und dem Versuch, die Innere Medizin mit der Psychoanalyse Freuds zu verbinden, als einer der bedeutendsten Wegbereiter der Psychosomatik in Deutschland. Schon in den 1910er und 1920er Jahren trat er mit grundlegenden Texten zu der von ihm begründeten Medizinischen Anthropologie an die Öffentlichkeit.

«Eine für die Geistesgeschichte des 20. Jahrhunderts außerordentliche Bedeutung kommt den nachgelassenen Materialien zur Literatur und Philosophie Jean-Paul Sartres zu», teilte das Archiv mit. Weizsäcker habe 1946 mit der Übersetzung von Sartres philosophischem Hauptwerk «L'être et le néant» begonnen. Die 1994 gegründete Viktor-von-Weizsäcker-Gesellschaft hatte vermittelt, dass der Hauptnachlass vom Familienbesitz an das Literaturarchiv geht.

Literaturarchiv

THEMEN

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Buch

Maja Lunde ist Botschafterin der Bienen

Oslo (dpa) Maja Lunde wollte eigentlich nur ein Buch schreiben, das sie selbst gern lesen würde. Das Ergebnis, "Die Geschichte der Bienen", gefällt auch Tausenden Lesern. Doch die Norwegerin ist mit dem Thema Klima noch nicht fertig.mehr...

Buch

Verbrechersuche in den italienischen Alpen

Berlin (dpa) Abseits von Donna Leon oder Andrea Camilleri haben es italienische Krimi-Autoren nicht leicht. Dass trotzdem spannende Literatur geschrieben wird, beweist der neue Roman von Donato Carrisi.mehr...

Buch

Autor Franzobel erhält Nicolas-Born-Preis

Hannover (dpa) "Das Floß der Medusa" war für den Österreicher der größte literarische Erfolg in Deutschland. Für sein Werk wird er mit dem Nicolas-Born-Preis geehrt. Als Debütatin wird Julia Wolf ausgezeichnet.mehr...