Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Nackt und in Farbe: Tunicks «Ring»-Projekt

München (dpa) US-Fotograf Spencer Tunick will bei den Münchner Opernfestspielen nicht nur 1000 nackte Menschen vor der Oper versammeln - er will sie auch anmalen. Die Teilnehmer der Installation «Der Ring» sollen entweder in Rot oder Gold vor seiner Kamera posieren und mit ihren Körpern Wagner-Motive bilden, wie die Bayerische Staatsoper mitteilte.

«Das ist eine wunderbare Gelegenheit für alle Kunstinteressierten, die zu schüchtern sind, um komplett nackt zu posieren», sagte Tunick dazu. «Ich bin überzeugt, dass die Körperfarbe vielen Teilnehmern die Scheu nehmen wird - schließlich ist man ja trotzdem irgendwie bedeckt.»

Rund 2000 Menschen haben sich nach Opernangaben bislang für das Nacktshooting angemeldet. Der Künstler, der schon nackte Menschenmassen vor dem Opernhaus in Sydney oder am Toten Meer abgelichtet hat, rechnet allerdings mit einer erfahrungsgemäß nicht geringen Absprungquote. Darum sind Tunick und die Oper weiter auf der Suche nach Ausziehwilligen.

«Wir suchen ganz normale Leute, keine Nudisten. Studenten, Musiker, Bibliothekare, Maurer, kommt und posiert für mich!», sagte Tunick. Nur über 18 Jahre alt müssen sie sein. Die Installation ist für das Eröffnungswochenende der Festspiele am 23. und 24. Juni geplant.

Link zur Anmeldung

Bayerische Staatsoper

THEMEN

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Bühne

Hausarrest für Serebrennikow verlängert

Stuttgart/Moskau (dpa) Weil ihn die russische Justiz seit Monaten am Arbeiten hindert, muss die Oper Stuttgart die erste Premiere der Spielzeit ohne den Regisseur Kirill Serebrennikow bestreiten. Einfallen lässt sie sich einiges, um an sein Schicksal zu erinnern.mehr...

Bühne

Karlsruher "Ring" schließt sich

Karlsruhe (dpa) Schlussakkord im Karlsruher "Ring"-Projekt: Am Sonntag ist die "Götterdämmerung" zu erleben - von einem Regisseur, der schon mit anderen Stücken brillierte.mehr...

Bühne

Daniel Barenboim: Klang ist eine Frage von Leben und Tod

Berlin (dpa) Mit der Wiedereröffnung der Staatsoper Unter den Linden kehrt auch Daniel Barenboim auf seinen alten Arbeitsplatz zurück. Ein langer Wunsch geht in Erfüllung.mehr...