Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Nadal, der Sandplatzkönig

10.06.2018
Nadal, der Sandplatzkönig

Rafael Nadal reckt die Trophäe in die Höhe.dpa © dpa

Von Matthias Henkel

An Rafael Nadal führt im Tennis derzeit einfach kein Weg vorbei. Besonders, wenn auf dem Bodenbelag Sand gespielt wird. Dann ist der 32-Jährige so gut wie gar nicht zu bezwingen. So war es auch am Sonntag. Im Finale der French Open in Paris setzte sich der Spanier gegen Dominic Thiem aus Österreich mit 6:4, 6:3 und 6:2 durch.

Die French Open gehören zusammen mit den Turnieren in Wimbledon, New York und Melbourne zu den vier wichtigsten Wettbewerben im Tennis. Diese Turniere nennt man Grand Slams. Rafael Nadal hat den Wettkampf in Paris nun schon zum elften Mal gewonnen. So oft wie ihm ist das noch niemandem gelungen. Deshalb wird Nadal auch oft als Sandplatzkönig bezeichnet. Aber auch alle anderen wichtigen Turniere konnte Nadal schon gewinnen. Für ihn war bereits der 17. Titel bei einem Grand Slam.

Bei den Frauen setzte sich bereits am Samstag Simona Halep durch. Die Rumänin besiegte die Amerikanerin mit 3:6, 6:4, 6:1. Für Halep war es der erste Sieg bei einem Grand Slam. „Darauf habe ich gewartet, seit ich vierzehn war“, sagte sie hinterher. Das ist schon einige Zeit her. Denn heute ist Simona Halep 26 Jahre alt.