Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Nadal zieht sich nach Niederlage von der ATP-WM zurück

London.

Der angeschlagene Weltranglisten-Erste Rafael Nadal hat sich nach seiner Auftaktniederlage bei den ATP Finals aus dem Wettbewerb zurückgezogen. „Ich bin raus. Meine Saison ist beendet“, sagte der Tennisprofi aus Spanien in der Nacht. Zuvor hatte der bereits zuletzt an Knieproblemen leidende Nadal mit 6:7, 7:6, 4:6 gegen den Belgier David Goffin verloren. Er habe die Entscheidung wegen eines „schrecklichen Gefühls“ schon während des Spiels getroffen. Der 16-malige Grand-Slam-Turniersieger hat die Tennis-WM noch nie gewonnen.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Schlaglichter

Verletzte bei Hauseinsturz in Leicester

Leicester. Beim Einsturz eines zweigeschossigen Gebäudes in der mittelenglischen Stadt Leicester sind vier Menschen lebensgefährlich verletzt worden. Sie wurden nach Angaben der Rettungsdienste „in kritischem Zustand“ ins Krankenhaus gebracht. Berichten zufolge war dem Einsturz eine Explosion vorausgegangen. Augenzeugen berichteten über einen lauten Knall und eine heftige Erschütterung. Der Feuerwehr zufolge stürzte ein zweigeschossiges Gebäude ein. Anzeichen für einen Terroranschlag gab es nicht.mehr...

Schlaglichter

Berichte über Explosion in mittelenglischer Stadt Leicester

Leicester. In der mittelenglischen Stadt Leicester hat sich am Abend Berichten zufolge eine Explosion ereignet. Die Polizei sprach von einem „schweren Vorfall“ und rief die Bevölkerung auf, das betreffende Gebiet nahe der Innenstadt zu meiden. „Alle Rettungskräfte“ seien derzeit im Einsatz, hieß es in einer Mitteilung auf Twitter. Ob Menschen bei dem Vorfall zu Schaden kamen, war zunächst ebenso unklar wie die Ursache der Explosion. Augenzeugen berichteten über einen lauten Knall und eine heftige Erschütterung.mehr...

Schlaglichter

Samsung präsentiert neue Smartphone-Oberklasse

Barcelona. Smartphone-Marktführer Samsung hat auf der Mobilfunkmesse MWC in Barcelona die neuen Flaggschiff-Modelle seiner Galaxy-Reihe vorgestellt: das Galaxy S9 und S9+. Die Kamera des Galaxy S9+ soll selbst bei nächtlichen Lichtverhältnissen detailreiche Bilder aufnehmen können. Das Smartphone erstellt aus einem Selfie oder einer Videoaufnahme ein animiertes AR-Emoji und  wandelt die individuellen Gesichtszüge in ein 3D-Modell um, das verschiedene Stimmungsausdrücke widerspiegelt. Die Emojis lassen sich im GIF-Format auch auf allen gängigen Plattformen teilen.mehr...

Schlaglichter

Ex-Bundesliga-Trainer Fink bei Austria Wien beurlaubt

Wien. Der ehemalige Bundesliga-Trainer Thorsten Fink ist nicht mehr Trainer bei Austria Wien. Der österreichische Fußball-Erstligist gab am Sonntag die Trennung von dem 50 Jahre alten früheren Bayern-Profi und Ex-HSV-Coach bekannt. „Wir sind zum Schluss gekommen, dass wir jetzt Maßnahmen setzen müssen, um den Turnaround zu schaffen“, begründete Vorstandsvorsitzender Markus Kraetschmer die Entscheidung. Tags zuvor hatte Austria 1:2 bei Admira Wacker verloren und die elfte Saison-Niederlage kassiert.mehr...

Schlaglichter

Britische Schauspielerin Emma Chambers gestorben

London. Die britische Schauspielerin Emma Chambers ist tot. Sie starb im Alter von 53 Jahren eines natürlichen Todes, wie ihr Agent mitteilte. Chambers wurde vor allem mit ihrem Auftritt in dem Liebes-Drama Notting Hill aus dem Jahr 1999 bekannt. Sie spielte Honey, die Schwester von Hauptdarsteller Hugh Grant. Der 57-Jährige würdigte Chambers per Kurznachrichtendienst Twitter als „lustige und warme Person und natürlich brillante Schauspielerin“.mehr...

Schlaglichter

Studie: Social Media führen nicht zu massiv schlechteren Schulnoten

Bamberg. Forscher sehen nach einer aktuellen Analyse keinen alarmierenden Zusammenhang zwischen der Nutzung sozialer Netzwerke und dem Lernerfolg von Kindern und Jugendlichen. „Horrorszenarien über die mutmaßlich fatalen Auswirkungen von sozialen Netzwerken auf schulische Leistungen sind unbegründet“, lautet das Fazit von Markus Appel von der Universität Würzburg. Nutzen Schüler Social Media, um sich über schulbezogene Themen auszutauschen, schreiben sie im Mittel leicht bessere Noten. Surfen sie viel bei Facebook oder Instagram, während sie lernen, sind die Leistungen schlechter, so die Studie.mehr...