Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Nagelsmann lobt Kovac: „Chapeau, Chapeau, Chapeau!“

Zuzenhausen. Julian Nagelsmann hat vor dem Duell zwischen den Fußball-Bundesligisten Eintracht Frankfurt und 1899 Hoffenheim seinen Trainerkollegen überschwänglich gelobt.

Nagelsmann lobt Kovac: „Chapeau, Chapeau, Chapeau!“

Verstehen sich: 1899-Coach Julian Nagelsmann (l) und sein Frankfurter Kollege Niko Kovac. Foto: Uwe Anspach

„Die Arbeit von Niko Kovac ist sensationell. So viele Spieler aus verschiedenen Ländern mit verschiedenen Sprachen zu einer Einheit zu formen, die nicht nur kämpft, sondern richtig guten und total stabilen Fußball spielt: „Chapeau, Chapeau, Chapeau für deine Arbeit!“, sagte der 30-Jährige bei der Pressekonferenz.

Frankfurt liegt vor der Bundesliga-Partie am Sonntag (18.00 Uhr) als Tabellensechster drei Punkte vor den Kraichgauern. Beide Clubs peilen die Europa-League-Teilnahme an und dürfen sogar von einem Champions-League-Platz am Ende der Saison träumen.

Hoffenheim kann in Frankfurt wieder auf Nationalspieler Kerem Demirbay bauen. Der Confed-Cup-Gewinner, der am Donnerstag seinen Vertrag bis 2022 verlängert hat, ist nach langer Verletzungspause „wieder einsatzfähig und sehr fit“, so Nagelsmann. Im Mittelfeld muss Demirbay aber erst einmal Lukas Rupp verdrängen, der zuletzt beim 6:0 gegen den 1. FC Köln geglänzt hat. Außerdem ist U21-Europameister Nadiem Amiri eine Alternative für das Mittelfeld.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Erste Bundesliga

Lockerheit statt Anspannung: Wolfsburg und Kiel gelassen

Kiel. Es scheint, als sei alles klar. Erstligist Wolfsburg liegt nach dem Relegations-Hinspiel mit 3:1 vorn. Doch Gegner Kiel verspricht einen Sieg. Ob der aber auch für die Bundesliga reicht?mehr...

Erste Bundesliga

Dortmund verpflichtet Torhüter Marwin Hitz

Dortmund. Borussia Dortmund hat Marwin Hitz verpflichtet. Wie erwartet, wechselt der 30 Jahre alte Torhüter ablösefrei vom Ligakonkurrenten FC Augsburg zum Revierclub. Der Schweizer unterschrieb einen Vertrag bis 2021 und ist der erste Neuzugang des Bundesligisten für die kommende Saison.mehr...

Erste Bundesliga

Holstein-Trainer will zum Abschied Sieg gegen Wolfsburg

Kiel. Fußball-Zweitligist Holstein Kiel will dem Erstligisten VfL Wolfsburg im Kampf um den letzten Startplatz in der Fußball-Bundesliga im Relegations-Rückspiel zumindest eine Niederlage zufügen.mehr...

Erste Bundesliga

Medien: Rangnick schließt Rückkehr als RB-Trainer aus

Leipzig. RB Leipzigs Sportdirektor Ralf Rangnick schließt einem Bericht zufolge ein erneutes Comeback als Trainer bei dem sächsischen Fußball-Bundesligisten aus. Nach Informationen der „Leipziger Volkszeitung“ hat der 59-Jährige „das intern unzweideutig kommuniziert“.mehr...

Erste Bundesliga

Nach Relegations-Hinspiel: Aue und KSC pokern um die 2. Liga

Karlsruhe. Das 0:0 zwischen dem KSC und Erzgebirge Aue lässt beiden Teams für das Relegations-Rückspiel alle Chancen. Unzufrieden ist deshalb keiner der beiden Trainer. Hoffnung machen sie den Fans aber auch nicht für die zweite Partie.mehr...