Nato besorgt über Operationen russischer U-Boote im Atlantik

,

Brüssel

, 24.12.2017, 00:04 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die Nato ist besorgt über zunehmende Aktivitäten russischer U-Boote im Mittelmeer und Atlantik. „Russland hat massiv in seine Marine investiert, insbesondere in U-Boote“, sagte Nato- Generalsekretär Jens Stoltenberg der „Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung“. Die U-Boote operierten überall im Atlantik und „auch näher an unseren Küstenlinien“. Der „Washington Post“ zufolge halten sich russische U-Boote immer häufiger in der Nähe wichtiger Datenkabel im Nordatlantik auf. Diese stellten den Internetverkehr und andere Kommunikationsverbindungen sicher, berichtete die Zeitung.