Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Neonazis sagen Demo ab

Rechtsextremismus

Nachdem im Laufe des Nachmittags der Demonstrationszug der Autonomen Nationalisten durch Witten von der Polizei genehmigt wurde, haben die Rechtsextremen inzwischenden Rückzug angetreten und die Demo abgesagt - vielleicht aufgrund der starken Präsenz der Gegenbewegungen.

WITTEN

von Ruhr Nachrichten

, 30.08.2010

In letzter Minute haben die Neonazis nun also doch den Rückzug angetreten und ihre Demonstration für den heutigen Abend abgesagt. Nach Bekanntwerden des erneuten Aufmarschs hatten sich binnen kürzester Zeit Gegenbewegungen formiert und und bereits im Vorfeld starke Präsenz gezeigt. Diese Bewegungen werden ihre geplanten Veranstaltungen jedoch nicht absagen und wollen heute Abend ab 17 Uhr Präsenz zeigen und so nachhaltig ein Zeichen setzen. Treffpunkt bleibt wie bereits angekündigt ein benachbarter Platz am Eingang des Annener Bahnhofs. Dort sollen eine kleine Gedenkveranstaltung und Beratung abgehalten werden.

Mit „großer Erleichterung“ nahmen die Gegendemonstranten die Nachricht auf, dass die Demonstration der Nationalisten abgesagt ist. Nach 17 Uhr waren noch rund 60 Menschen am S-Bahnhof in Annen versammelt, die sich an der Mahnwachenkette beteiligen wollten.