Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie

Alle Artikel zum Thema: Nepal

Nepal

Kathmandu. Der Bergführer Kami Rita Sherpa hat den 8848 Meter hohen höchsten Berg der Welt erstmals 1994 erfolgreich bestiegen. Seitdem hat er 21 weitere Touren auf den Gipfel und wieder zurück geschafft.mehr...

Bharatpur. Erstmals seit mehr als 30 Jahren ist in einem nepalesischen Nationalpark wieder ein äußerst seltenes Borstenkaninchen gesichtet worden. Das Jungtier wurde von einer Fotofalle im Chitwan-Park nahe der indischen Grenze abgelichtet.mehr...

Kathmandu. Die Zahl der Todesopfer nach der Bruchlandung einer Passagiermaschine am Flughafen von Nepals Hauptstadt Kathmandu ist auf mindestens 49 gestiegen. 22 weitere Menschen seien bei dem Unglück am Montag verletzt worden, teilte die Polizei in dem Himalaya-Staat mit. An Bord der aus Bangladesch kommenden Maschine der Gesellschaft US-Bangla waren der Zeitung „Kathmandu Times“ zufolge 71 Menschen, davon vier Besatzungsmitglieder. Das Flugzeug sei bei der Landung nach rechts von der Landebahn abgekommen, auseinandergebrochen und in Flammen aufgegangen.mehr...

Kathmandu. Bei einem Flugzeugunglück am Flughafen von Kathmandu sind mindestens 39 Menschen ums Leben gekommen. Nach Angaben der Behörden war das aus Bangladesch kommende Linienflugzeug bei der Landung in der nepalesischen Hauptstadt nach rechts von der Landebahn abgekommen, in ein Fußballfeld gekracht und hatte dann Feuer gefangen. 31 Leichen seien in den Trümmern gefunden worden und 8 Schwerverletzte im Krankenhaus gestorben, teilte ein Polizeisprecher mit.mehr...

Kathmandu. Bei einem Flugzeugunglück auf dem Flughafen der nepalesischen Hauptstadt Kathmandu sind mindestens 39 Menschen ums Leben gekommen. 31 Leichen seien in den Trümmern gefunden worden und acht Schwerverletzte im Krankenhaus gestorben, teilte ein Polizeisprecher mit. Die Maschine mit rund 70 Menschen an Bord kam aus Bangladesch.mehr...

Kathmandu. Bei einem Flugzeugunglück auf dem Flughafen der nepalesischen Hauptstadt Kathmandu sind am Montag mindestens 39 Menschen ums Leben gekommen. 31 Leichen seien in den Trümmern gefunden worden und acht Schwerverletzte im Krankenhaus gestorben, teilte ein Polizeisprecher mit. Die Maschine mit rund 70 Menschen an Bord kam aus Bangladesch.mehr...

Kathmandu. Auf dem 1300 Meter hoch gelegenen Flughafen von Nepals Hauptstadt Kathmandu verunglückt eine Passagiermaschine. Der Pilot könnte bei der Landung im Himalaya-Staat die Orientierung verloren haben.mehr...

Reise und Tourismus

12.03.2018

Das Ende von Nepals „Hippie Trail“

Kathmandu. Dutzende Mercedes-Busse fuhren einst in den Straßen Kathmandus - doch damit ist jetzt Schluss: Die Regierung in Nepal hat die alten Fahrzeuge verboten. Damit endet auch eine Ära, in der viele Europäer in der Region nach Erleuchtung suchten.mehr...

Reise und Tourismus

16.01.2018

Kathmandu ringt um sein Welterbe

Kathmandu. Die Tempel und Paläste des Kathmandu-Tals in Nepal wurden bei dem verheerenden Erdbeben 2015 schwer beschädigt. Der Wiederaufbau stockt, auch weil Nepalesen und Unesco verschiedene Auffassungen von historischer Authentizität haben. Ein Ortsbesuch.mehr...

Kathmandu. Die Regierung von Nepal hat einem Medienbericht zufolge Solo-Besteigungen der Berge des Himalaya-Staates verboten. Ziel der neuen Vorschriften sei es, Unglücke und Todesfälle zu vermeiden, berichtete die BBC unter Berufung auf die Tourismusbehörde des Landes. Demnach darf von nepalesischer Seite her auch kein Bergsteiger mehr allein auf den Mount Everest. Insgesamt gab es in der diesjährigen Klettersaison am höchsten Berg der Erde mindestens neun Tote. Ende April kam der Schweizer Extrembergsteiger Ueli Steck in der Region ums Leben.mehr...

Kathmandu. Die nepalesischen Behörden haben den gefährlichen und oft tödlichen Ansturm auf den Mount Everest satt. Solo-Besteigungen sind ab sofort verboten. Auch blinde und doppelt amputierte Bergsteiger dürfen Nepals Berge nicht mehr besteigen.mehr...

Buffalo. Seit Jahrhunderten berichten Menschen davon, in den Schneehöhen Tibets und Nepals Yetis gesichtet zu haben. Auch vermeintliche Überreste der geheimnisvollen Schneemenschen wurden gefunden - und jetzt erstmals gründlich untersucht.mehr...

Kathmandu. In Nepal sind bei einem Busunglück mindestens 19 Menschen ums Leben gekommen. Mehrere Passagiere des Fernbusses werden noch vermisst. Der Bus war etwa 70 Kilometer westlich der Hauptstadt Kathmandu von der Straße abgekommen und in einen Fluss gestürzt, wie die Polizei meldete. Insgesamt seien 38 Menschen - die meisten von ihnen Arbeiter - an Bord des Busses gewesen. Die Suche nach den Opfern sei schwierig, da das Wrack unter Wasser liege, erklärte die Polizei. Die Strecke ist für ihre Unfallgefahr bekannt.mehr...

Bielefeld/Zürich. Jetzt ist es bestätigt: Die in Bielefeld geborene Bergsteigerin Anja Blacha (27) ist die jüngste deutsche Frau, die den Mount Everest bezwungen hat. Sie hatte am 21. Mai als damals noch 26-Jährige den höchsten Berg der Welt bestiegen und ist damit laut der Alpin-Datenbank „Himalayan Database“ jüngste Deutsche auf dem 8848 hohen Himalaya-Gipfel. Das sagte Billi Bierling, die die Datenbank verwaltet, der Deutschen Presse-Agentur.mehr...

CASTROP-RAUXEL Um endlich ihre jüngste Enkelin zu sehen, ist Lachhimi Kunwar über 8000 Kilometer weit gereist. Im Alter von 94 Jahren besucht sie ihren Sohn Rajesh Kunwar, Wirt der Vereinsgaststätte beim TC Castrop-Rauxel. Schon bald erfüllt sich die Nepalesin einen weiteren Traum. Die Geschichte einer deutsch-nepalesischen Familie.mehr...

coolibri-Veranstaltungstipps

21.05.2015

Endlich: Das Wochenende der Abkürzungen ist da

NRW Haben Sie Bock auf Party, Live-Musik oder Rambazamba? Auf Kunst, Theater oder Kulturklamauk? Sie wissen aber nicht so genau, wo und wann? Kein Problem - wir helfen gemeinsam mit den Kollegen vom coolibri und den Tipps zum Wochenende der Abkürzungen aus. ESC, WBW und CSD.mehr...

AHAUS Erst wenige Monate ist es her, dass in Nepal die Erde bebte und den Menschen Tod und Zerstörung brachte. Die Hilfsbereitschaft der Deutschen war damals groß - auch die der Ahauser. Über 13000 Euro Spenden haben Dr. Moritz Meyer und Dr. Dipu Makaju vom Ahauser Krankenhaus gesammelt.mehr...

Sponsorenlauf im Schlosspark

11.06.2015

360 Gesamtschüler drehen ihre Runden für Nepal

NORDKIRCHEN Ordentlich Tempo haben die Schüler der Johann-Conrad-Schlaun-Schule beim jährlichen Sponsorenlauf gemacht. Runde um Runde liefen sie durch den Schlosspark und sammelten so Hilfsgelder für Nepal. Wir haben die Aktion mit der Kamera begleitet.mehr...

AHAUS Dr. Dipu Makaju ist wieder zuhause. Am Samstag ist der Chirurg aus Ahaus von seinem Einsatz im Erdbebengebiet von Nepal wiedergekommen. Unverletzt. Dabei hat er immenses Glück gehabt.mehr...

AHAUS/KATHMANDU Wieder hat in Nepal die Erde gebebt. Auch das zweite schwere Beben hat das zentralasiatische Land in der vergangenen Woche schwer getroffen. Mitten drin Dr. Dipu Makaju, Chirurg am Ahauser St. Marienkrankenhaus, der seit gut zwei Wochen in seiner Heimat Nepal den Menschen helfen will. Etliche Tage war sein Schicksal ungeklärt. Nachrichten kamen zunächst nicht an.mehr...

Mit Schuhen ins Bett

14.05.2015

Nepal: Erdbeben-Überlebende in ständiger Angst

KATHMANDU Viele Menschen in Nepal haben in den vergangenen Wochen mehr als 100 Erdbeben gespürt - und leben nun in ständiger Panik. Sie springen auf, wenn eine Tür knallt, ein Hund bellt oder ihr Magen knurrt. Kinder leiden besonders unter dem Dauer-Stress.mehr...

Für Erdbebenopfer in Nepal

10.05.2015

Spendenlauf der LG Dorsten brachte 3500 Euro

DORSTEN Runde um Runde liefen über 100 Läufer am Samstagnachmittag für den guten Zweck. Auf dem Sportplatz an der Marler Straße veranstaltete die Leichtathletik-Gemeinschaft Dorsten (LGD) einen Spendenlauf für die Erdbebenopfer in Nepal und sammelte rund 3500 Euro.mehr...

Kathmandu (dpa) Die Zahl der Opfer des verheerenden Erdbebens vor zwei Wochen in Nepal ist auf mehr als 8000 gestiegen. Die Behörden registrierten bis Sonntag 8019 Todesopfer, darunter 68 Ausländer, und mehr als 17 000 Verletzte.mehr...

Tokio (dpa) Die japanische Bergsteigerin Junko Tabei, die vor 40 Jahren als erste Frau der Welt den Mount Everest erklomm, will mit Spendenaktionen den Menschen in Nepal nach dem verheerenden Erdbeben helfen.mehr...

Berlin (dpa) Nach Naturkatastrophen wie jüngst in Nepal können Satelliten Experten zufolge künftig schneller Daten liefern und die Hilfe vor Ort unterstützen.mehr...

HALTERN Während des Erdbebens am 25. April in Nepal hat der Geschäftsstellenmitarbeiter der Halterner Zeitung, Michael Rath, mit einer elfköpfigen Gruppe eine Treckingtour in der nepalesischen Everest-Region gemacht. Nach seiner Rückkehr sprach er mit Volontärin Vanessa Dumke über seine Zeit nach der Katastrophe in dem Erdbebengebiet.mehr...

Kathmandu (dpa) Mehr als eine Woche nach der Erdbebenkatastrophe in Nepal gelten zahlreiche Menschen weiter als vermisst, auch Ausländer. In der Touristenregion Langtang werden nach einem Erdrutsch Dutzende Leichen geborgen. Jetzt schickt das Bundeskriminalamt Spezialisten.mehr...

Sieben Deutsche

04.05.2015

Nepal: 112 Ausländer vermisst

KATHMANDU In Nepal werden nach dem verheerenden Erdbeben nach neuen Angaben der Polizei 112 Ausländer vermisst, darunter sieben Deutsche. Die Polizei veröffentlichte die Liste am Montagabend auf ihrer Webseite.mehr...

KATHMANDU Ein wohl mehr als 100 Jahre alter Mann ist nach Angaben der nepalesischen Regierung aus den Trümmern seines eingestürzten Hauses gerettet worden. Der Mann sei verletzt, aber außer Lebensgefahr, so Laxmi Dhakal vom Innenministerium am Sonntag. Außerdem wurden noch drei weitere Menschen gerettet.mehr...

Erlös kommt Menschen in Nepal zugute

29.04.2015

Für Erdbebenopfer die Laufschuhe schnüren

Dorsten Schwitzen für einen guten Zweck wollen die Läufer vom Leichtathletik-Team Dorsten (LT Dorsten). Bei einem Sponsorenlauf für die Erdbebenopfer in Nepal wollen sie am Samstag, 9. Mai, zeigen, wie fit sie sind.mehr...

Spenden für Erdbebenopfer

29.04.2015

Wahl-Schwerterin organisiert Nepal-Hilfe

SCHWERTE Drei Jahre lang war Kathmandu die zweite Heimat für Claudia Mahneke, die heute in Schwerte arbeitet. Nun liegen die Hauptstadt Nepals und weite Teile des abgelegenen Landes in Trümmern. Claudia Mahneke ist erschüttert, sie will sinnvolle Hilfe leisten. Für uns hat Mahneke außerdem ihr Fotoalbum mit beeindruckenden Bildern aus dem fernen Land geöffnet.mehr...

Bonn (dpa) Hilfe für die Betroffenen in dem Erdbebengebiet Nepal kommt auch von drei Mobilfunkkonzernen: Kunden von Telekom, Vodafone und Telefónica O2 können gratis in dem Gebiet telefonieren.mehr...

Kontakt zu Michael Rath abgebrochen

28.04.2015

Nach Erdbeben: Halterner wollen in Nepal helfen

Haltern Die Not in Nepal wächst von Tag zu Tag. Acht Millionen Menschen sind von dem schweren Erdbeben betroffen, die Zahl der Toten steigt stetig - aktuell auf mehr als 4000. Jetzt wollen einige Halterner helfen, zumindest durch Geldspenden.mehr...

Dorstener ruft zur Hilfe auf

28.04.2015

Anruf aus Nepal: "All das Schöne gibt es nicht mehr"

Dorsten Der ersehnte Anruf kam am Dienstag, drei Tage nach dem schrecklichen Erdbeben in Nepal. "Es geht uns gut und die Bäckerei steht noch", berichtete die junge Bäckereigehilfin Rosi Heinz Passmann. Er ruft die Dorstener zur Hilfe auf.mehr...

Interview mit Reinhold Messner

26.04.2015

"Es werden noch viel mehr Tote unter den Kletterern sein"

Bozen Die Erde bebt und am Mount Everest lösen sich mehrere Lawinen. Reinhold Messner kennt den höchsten Berg der Welt in- und auswendig. 1978 kletterte er als erster ohne Sauerstoff auf den Gipfel. Er ist entsetzt über die Tragödie - findet aber gleichzeitig deutliche Worte für den Massentourismus.mehr...

Kathmandu Fast 250 Passagiere sind bei der Landung ihres Flugzeuges in Nepal nur knapp einer Katastrophe entkommen. Einer der Reifen sei neben der Fahrbahn aufgesetzt und geplatzt, sagte der Chef der zivilen Luftfahrtsbehörde, Birendra Bahadur Shrestha, lokalen Medien.mehr...

Kathmandu (dpa) Nach dem gewaltigen Schneesturm in den Himalaya-Bergen befürchten die Rettungskräfte fast 60 Tote. Es gebe fünf Tage nach dem Kälteeinbruch und den Lawinenabgängen keine Hoffnung mehr für die Vermissten.mehr...

Vermischtes

19.10.2014

Etwa 60 Tote im Himalaya befürchtet

Kathmandu (dpa) Nach dem gewaltigen Schneesturm in den Himalaya-Bergen befürchten die Rettungskräfte fast 60 Tote. Es gebe fünf Tage nach dem Kälteeinbruch und den Lawinenabgängen keine Hoffnung mehr für die Vermissten.mehr...

Kathmandu (dpa) Nach dem gewaltigen Schneesturm im Himalaya ist die Zahl der entdeckten Toten auf 39 gestiegen. An der Grenze zwischen den Distrikten Mustang und Dolpa seien noch einmal acht Leichen gefunden worden, sagte Nepals Innenministeriumssprecher Yadac Koirala.mehr...

Vermischtes

18.10.2014

Himalaya-Schneesturm fordert 39 Opfer

Kathmandu (dpa) Nach dem gewaltigen Schneesturm im Himalaya ist die Zahl der entdeckten Toten auf 39 gestiegen. An der Grenze zwischen den Distrikten Mustang und Dolpa seien noch einmal acht Leichen gefunden worden, sagte Nepals Innenministeriumssprecher Yadac Koirala.mehr...

Kathmandu (dpa) Nach dem plötzlichen Wintereinbruch im Himalaya sind Helfer auf der Suche nach Dutzenden vermissten Wanderern und Bergsteigern. 26 Menschen konnten bis Donnerstag nur noch tot geborgen werden oder wurden offiziell für tot erklärt.mehr...

Kathmandu (dpa) Ein heftiger Schneesturm im Himalaya hat mindestens 21 Menschen das Leben gekostet und Dutzende unvorbereitete Wanderer zur Umkehr gezwungen. Die Touristen und ihre Bergführer wurden auf der beliebten Annapurna-Runde in Nepal von dem Schneefall überrascht.mehr...

München (dpa) Für den Rekordversuch im Himalaya, bei dem zwei Bergsteiger in einer Lawine verschüttet wurden, hatten sich die Hauptakteure zwei Jahre lang vorbereitet. «Es war akribisch und bis ins Letzte durchgeplant», sagte Stefan Winter, Ressortleiter Breitensport beim Deutschen Alpenverein.mehr...

Vermischtes

26.09.2014

Trauer um Bergsteiger im Himalaya

München (dpa) Für den Rekordversuch im Himalaya, bei dem zwei Bergsteiger in einer Lawine verschüttet wurden, hatten sich die Hauptakteure zwei Jahre lang vorbereitet. «Es war akribisch und bis ins Letzte durchgeplant», sagte Stefan Winter, Ressortleiter Breitensport beim Deutschen Alpenverein.mehr...

Kathmandu (dpa) Der einst meistgesuchte Verbrecher Asiens ist Jahrzehnte nach dem Mord an einem Kanadier noch einmal zu lebenslanger Haft verurteilt worden. Charles Sobhraj wurde als «Bikini-Mörder» bezeichnet, da er in Thailand in den 70er Jahren Frauen in Bikinis getötet haben soll.mehr...

Neu Delhi/Kathmandu (dpa) Die Zahl der Toten nach den Überschwemmungen in Indien und Nepal steigt weiter. In Nepal kamen bisher mindestens 98 Menschen ums Leben, teilte das Innenministerium mit.mehr...

Nach Hangabrutsch

05.08.2014

Nepals Armee will Löcher in Erd-Damm sprengen

Kathmandu/Neu Delhi Nepals Armee will die Erd- und Steinmassen, die nach einem gewaltigen Hangabrutsch ein ganzes Himalaya-Tal blockieren, mit mehreren Sprengungen beseitigen.mehr...

Kathmandu/Neu Delhi (dpa) Zehntausende sind im Himalaya in Indien und Nepal nach einem Erdrutsch und einem drohenden Dammbruch auf der Flucht. Die Behörden der benachbarten Länder evakuierten viele Orte entlang des Flusses Sunkoshi. Ein gigantischer Erdrutsch hatte den Fluss blockiert und so einen Stausee gebildet.mehr...

Kathmandu (dpa) Ein gigantischer Erdrutsch hat in Nepal mindestens acht Menschen in den Tod gerissen und einen Bergfluss zu einem kilometerlangem See aufgestaut.mehr...

Kathmandu (dpa) Ein gigantischer Erdrutsch hat in Nepal mindestens acht Menschen in den Tod gerissen und einen Bergfluss zu einem kilometerlangem See aufgestaut.mehr...

Kathmandu/Islamabad (dpa) Erstmals hat ein Team aus nepalesischen Frauen den zweithöchsten Berg der Welt erklommen. Wie die nepalesische Bergsteigervereinigung mitteilte, erreichten die drei Sherpas den 8611 Meter hohen Gipfel des K2 am Vortag.mehr...

Kathmandu (dpa) Solo-Bergsteiger und Kleingruppen müssen für Gipfeltouren im nepalesischen Himalaya in Zukunft erheblich weniger bezahlen. Große Expeditionen werden hingegen kräftiger zur Kasse gebeten.mehr...

Kathmandu (dpa) Tausende wollen jedes Jahr auf die höchsten Gipfel des Himalaya, trotz heftiger Gebühren. Am Everest kommt es sogar zu Staus. Nun macht Nepals Regierung die Lizenzen billiger - aber nur für die Profis.mehr...

München (dpa) Es war ein Morgen im Jahr 2009 in Muzaffargarh im Südwesten von Pakistan, als Nusrat ihr Gesicht verlor. Sie war mit ihrem Mann allein im Zimmer, als er sie mit Säure überschüttete.mehr...

Kathmandu (dpa) Trotz des schweren Unglücks am Mount Everest im April haben jetzt mehrere Bergsteiger den höchsten Berg der Welt erklommen, darunter eine 13-Jährige. Als erstes erreichten eine 40-jährige Chinesin und fünf Sherpas den 8848 Meter hohen Gipfel, wie das nepalesische Tourismusministerium mitteilte.mehr...

Vermischtes

25.05.2014

13-Jährige bezwingt Mount Everest

Kathmandu (dpa) Trotz des schweren Unglücks am Mount Everest im April haben jetzt mehrere Bergsteiger den höchsten Berg der Welt erklommen, darunter eine 13-Jährige. Als erstes erreichten eine 40-jährige Chinesin und fünf Sherpas den 8848 Meter hohen Gipfel, wie das nepalesische Tourismusministerium mitteilte.mehr...

Kathmandu (dpa) Nach der Lawine mit 16 Toten im April hat eine chinesische Bergsteigerin als erste Alpinistin in diesem Jahr den Gipfel des Mount Everest bestiegen. Die 40-jährige Wang Jing erreichte nach Angaben des nepalesischen Tourismusministeriums am Freitagabend den Gipfel.mehr...

Neu Delhi Nach dem Rückzug aller Expeditionen auf der Südseite des Mount Everest möchte offenbar eine einzelne Bergsteigerin trotzdem den höchsten Berg der Welt erklimmen.mehr...

Kathmandu (dpa) Nach dem schweren Lawinenunglück mit 16 toten Nepalesen am Mount Everest machen sich alle Bergsteiger auf der Südseite des Berges auf den Rückweg.mehr...

Kathmandu Nepals Regierung hat nach dem schweren Lawinenunglück am Mount Everest und einem Streik zahlreicher Sherpas die diesjährigen Gipfelgenehmigungen verlängert. Wer sich nun vom Everest zurückziehe, könne innerhalb von fünf Jahren wiederkommen, ohne noch einmal zahlen zu müssen.mehr...

Kathmandu Die Sherpas am Mount Everest trauern um ihre Freunde und Verwandten. Sie wollen nach dem Lawinenunglück nicht auf den Berg. Nach und nach brechen die Expeditionen ihre Vorhaben ab. Wird diese Saison noch jemand auf den Gipfel steigen?mehr...

Noch drei Vermisste

19.04.2014

13 Lawinentote am Mount Everest geborgen

Kathmandu Hoffnung auf Überlebende der Lawine am Mount Everest gibt es nicht - zu harsch sind die Bedingungen am Berg. Die meisten Opfer sind inzwischen geborgen, nach drei Männern wird noch gesucht.mehr...

Kathmandu (dpa) Hoffnung auf Überlebende der Lawine am Mount Everest gibt es nicht - zu harsch sind die Bedingungen am Berg. Die meisten Opfer sind inzwischen geborgen, nach drei Männern wird noch gesucht.mehr...

Kathmandu (dpa) Es ist das schwerste Unglück in der Geschichte des Bergsteigens am Mount Everest: Eine Lawine hat am Freitag mindestens zwölf Nepalesen in den Tod gerissen.mehr...

Kathmandu Es ist das schwerste Unglück in der Geschichte des Mount Everest. Eine Lawine hat mehrere Bergsteiger am am frühen Freitagmorgen oberhalb des Basislagers erfasst und unter sich begraben, teilte das Tourismusministerium mit. Bisher liegt die Zahl der Todesopfer bei zwölf, weitere Bergsteiger werden noch vermisst.mehr...

Kathmandu (dpa) Nepal hat eine neue verfassungsgebende Versammlung gewählt und damit den ersten Schritt aus der politischen Krise geschafft. Überschattet wurde die Wahl allerdings von einzelnen Gewalttaten zwischen rivalisierenden Parteianhängern und Einschüchterungen von Wählern.mehr...

Kathmandu (dpa) Nepal hat eine neue verfassungsgebende Versammlung gewählt und damit den ersten Schritt aus der politischen Krise geschafft. Überschattet wurde die Wahl allerdings von einzelnen Gewalttaten zwischen rivalisierenden Parteianhängern und Einschüchterungen von Wählern.mehr...

Kathmandu (dpa) Nach Jahren des politischen Chaos wählen die Nepalesen eine verfassungsgebende Versammlung. Die Hauptaufgabe der neuen Abgeordneten wird es sein, ein Grundgesetz für den Himalaya-Staat auszuarbeiten.mehr...

Kathmandu (dpa) Nach Jahren des politischen Chaos wählen die Nepalesen eine verfassungsgebende Versammlung. Die Hauptaufgabe der neuen Abgeordneten wird es sein, ein Grundgesetz für den Himalaya-Staat auszuarbeiten.mehr...

Kathmandu/Berlin (dpa) Rituale der Verehrung für Hunde, Krähen und Kühe: Hindus in Nepal haben den zweiten Tag ihres Lichter- oder Tihar-Festes gefeiert, für sie das zweitwichtigste Fest des Jahres.mehr...

Vermischtes

12.01.2013

Schweres Busunglück in Nepal

Kathmandu (dpa) Beim Absturz eines Busses auf einer Bergstrecke im Westens Nepals sind am Samstag 29 Menschen ums Leben gekommen. Nach Polizeiangaben stürzte der Bus in dem Himalaya-Staat ab, nachdem er in dichtem Nebel von der Straße abgekommen war.mehr...

Kathmandu (dpa/tmn) Wer nach Kathmandu kommt, sucht den Rausch. Die Hippies in Love-Ins und Hanfshops, die Bergsteiger im Himalaya, Kulturtouristen in den vielen Tempeln. Im besten Fall finden sie alle: Gelassenheit.mehr...

Kathmandu (dpa) Ein Zusammenstoß mit einem Adler soll der Grund für den Flugzeugabsturz in Nepal gewesen sein, bei dem vor einer Woche 19 Menschen starben. Die Maschine der Sita Air sei kurz nach dem Start mit dem drei Kilo schweren Tier kollidiert. Eine Vogelaufsichtsbehörde wurde eingerichtet.mehr...

Leben : Reisen

04.10.2012

Auf den Spuren der Rebellen durch Nepal

Kathmandu (dpa/tmn) In Nepal gibt es einen neuen Trekkingpfad, der Touristen auf den Spuren des Bürgerkriegs durch das Land führt. Der Guerilla Trek - auch Shangrila Trek genannt - ist nun offiziell eröffnet worden.mehr...

Kathmandu Die Lawine überraschte die Bergsteiger im Schlaf, die Schneemassen rissen die Opfer mit sich. Fieberhaft suchen Helfer am Mount Manaslu nach möglichen Überlebenden - ihnen rennt die Zeit davon.mehr...

Kathmandu (dpa) Die Lawine überraschte die Bergsteiger im Schlaf, die Schneemassen rissen die Opfer mit sich. Fieberhaft suchen Helfer am Mount Manaslu nach möglichen Überlebenden - ihnen rennt die Zeit davon.mehr...

Kathmandu (dpa) Mindestens neun Bergsteiger sind bei einem Lawinenabgang im Himalaya in Nepal ums Leben gekommen. Auch ein Mann aus Niederbayern starb. Die Lawine überraschte die Gruppe am Sonntag, als sie sich am 8163 Meter hohen Mount Manaslu auf den Aufstieg zum Gipfel vorbereiten.mehr...

Kathmandu (dpa) Mindestens neun Bergsteiger sind bei einem Lawinenabgang im Himalaya in Nepal ums Leben gekommen. Auch ein Mann aus Niederbayern starb. Die Lawine überraschte die Gruppe am Sonntag, als sie sich am 8163 Meter hohen Mount Manaslu auf den Aufstieg zum Gipfel vorbereiten.mehr...

Übergriffe auf Wanderer

10.08.2012

Nepal verbietet unbegleitetes Trekking im Langtang-Park

KATHMANDU Einschränkungen für Nepal-Reisende: Nach Übergriffen auf ausländische Wanderer hat die Regierung des südasiatischen Staates Reisenden verboten, unbegleitet im beliebten Langtang-Nationalpark unterwegs zu sein.mehr...

Politik

28.05.2012

Politisches Chaos in Nepal

Kathmandu (dpa) Vier Jahre nach der Wahl einer verfassungsgebenden Versammlung sind in Nepal alle Bemühungen für ein neues Grundgesetz am Streit politischer Parteien gescheitert. Nach Ablauf der Frist um Mitternacht in der Nacht zum Montag stürzte der Himalaya-Staat in eine Regierungskrise.mehr...

Politik

28.05.2012

Politisches Chaos in Nepal

Kathmandu (dpa) Vier Jahre nach der Wahl einer verfassungsgebenden Versammlung sind in Nepal alle Bemühungen für ein neues Grundgesetz am Streit politischer Parteien gescheitert. Nach Ablauf der Frist um Mitternacht in der Nacht zum Montag stürzte der Himalaya-Staat in eine Regierungskrise.mehr...

Vermischtes

14.05.2012

15 Tote bei Flugzeugabsturz in Nepal

Kathmandu (dpa) Bei einem Flugzeugabsturz im Himalaya im Nordwesten Nepals sind am Montag 15 der 21 Menschen an Bord ums Leben gekommen. Die Behörden teilten mit, bei den Toten handele es sich um 13 indische Passagiere und um die beiden nepalesischen Piloten.mehr...

Kathmandu (dpa) Eine Flutwelle nahe der nepalesischen Touristenhochburg Pokhara hat am Samstag mindestens 14 Menschen in den Tod gerissen. 50 weitere würden noch vermisst, teilte die Polizei im westlichen Distrikt Kaski mit. Eine Lawine hatte die Flutwelle ausgelöst.mehr...

Berlin Bei Reisen nach Nepal sollten Urlauber in den kommenden Wochen äußerste Vorsicht walten lassen - vor allem bei bekannten Sehenswürdigkeiten. Dazu rät das Auswärtige Amt nach einem Bombenanschlag in der Hauptstadt Kathmandu.mehr...

Opfer sind Touristen

25.09.2011

19 Tote bei Flugzeugabsturz in Nepal

Kathmandu Das Wetter war schlecht, die Sicht ebenso, als das Flugzeug am Rande Kathmandus an einem Hügel zerschellte. Keiner der 19 Menschen an Bord überlebte. Es ist der vierte Crash binnen drei Monaten in Nepal - wo Fliegen besonders während des Monsuns gefährlich ist. .mehr...

Great Himalaya Trail

28.09.2011

Nepal eröffnet Wanderweg

Kathmandu Nepal hat einen der längsten und höchsten Wanderwege der Welt eröffnet. Der Great Himalaya Trail führe über 1700 Kilometer durch das gesamte Land, erklärt das Tourismusbüro Nepals.mehr...

Vermischtes

27.07.2011

Elefant tötet zwei Menschen in Nepal

Kathmandu (dpa) Ein wilder Elefant hat im Südosten Nepals zwei Männer zu Tode getrampelt. Das Tier ging nach Angaben des Senders Avenues TV vom Mittwoch auf die Bewohner eines UN-Flüchtlingslagers in der Region Jhapa los, als diese den Dickhäuter aus einem Reisfeld vertreiben wollten.mehr...

Vermischtes

18.07.2011

Der Mount Everest wird neu vermessen

Kathmandu (dpa) Dass der Mount Everest der höchste Berg der Erde ist, weiß fast jedes Kind - doch wie hoch ist er wirklich? Um das herauszufinden, lässt die Regierung von Nepal den Koloss im Himalaya neu vermessen.mehr...

Kathmandu (dpa) Großreinemachen am höchsten Berg der Welt: Nepalesische Bergsteiger haben nach einheimischen Medienberichten vom Freitag mehr als 8100 Kilogramm Abfall vom Mount Everest geschleppt.mehr...

Kathmandu (dpa) Bei einem Flugzeugunglück im Himalaya sind alle 22 Menschen an Bord einer Propellermaschine ums Leben gekommen. Das Flugzeug der Flug-Gesellschaft Tara Air sei in mehr als 2700 Meter Höhe gegen einen Berg geprallt und dann rund 100 Meter einen Hang herabgestürzt, sagte ein Polizeisprecher.mehr...

Kathmandu (dpa) Mit einem unbefristeten Generalstreik wollen Anhänger der Maoisten in Nepal den Rücktritt der Regierung erzwingen. Zum Auftakt der Proteste brachten am Sonntag tausende Demonstranten mit Straßenblockaden den Verkehr in der Hauptstadt Kathmandu zum Erliegen.mehr...

Kathmandu (dpa) Spektakuläre Aktion gegen den Klimawandel: Die nepalesische Regierung hat am Freitag im Basislager des Mount Everest in gut 5200 Metern Höhe getagt.mehr...

Kathmandu (dpa) Erdrutsche nach heftigen Regenfällen haben bis zum Donnerstag im Westen Nepals mehr als 50 Menschen getötet. Tausende wurden obdachlos, wie die Behörden am Donnerstag mitteilten. Der heftige Regen hatte am Sonntag begonnen.mehr...

Kathmandu (dpa) Erdrutsche nach heftigen Regenfällen haben bis zum Donnerstag im Westen Nepals mehr als 50 Menschen getötet. Tausende wurden obdachlos, wie die Behörden am Donnerstag mitteilten. Der heftige Regen hatte am Sonntag begonnen.mehr...

BVB-Spieler verabschieden sich in den Urlaub

Für die sportliche Leitung fängt die Arbeit jetzt richtig an

„Donnerstags in Werne“ startet mit neuem Konzept

Kirchplatz und Marktplatz rücken donnerstags zusammen

Campus-Baustelle in Selm

Campus Süd liegt im Zeitplan

Eichenprozessionsspinner in Selm

So werden die gefährlichen Raupen entfernt

Serie „Yesterday“: Habinghorst steigt 1998 in die Bezirksliga auf

Der Weg zum VfB-Klubheim war tagelang blau und weiß