Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Nervenschäden bei Alkoholmissbrauch durch Vitaminmangel

Berlin (dpa/tmn) Wadenkrämpfe, gestörtes Temperaturempfinden - solche Nervenschäden können die Folge langjährigen Alkoholmissbrauchs sein. Besonders schlimm ist, dass mit dem hohen Alkoholkonsum oft ein Vitaminmangel einhergeht.

Nervenschäden bei Alkoholmissbrauch durch Vitaminmangel

Langjähriger Alkoholkonsum führt oft zu Nervenschäden und Vitaminmangel - mit erschreckenden Folgen. Foto: Jens Büttner

Langjähriger Alkoholkonsum kann zu Nervenschäden führen, die sich zum Beispiel durch Wadenkrämpfe oder ein gestörtes Temperaturempfinden äußern. Diese sogenannte alkoholische Polyneuropathie beruht nach Angaben der Deutschen Gesellschaft für Neurologie (DGN) in Berlin meist auf der unmittelbar giftigen Wirkung von Alkohol auf die Nervenzellen. Aber auch ein Vitaminmangel durch den Alkoholkonsum habe Einfluss. Neben dem kompletten Verzicht auf alkoholische Getränke sei daher die Verabreichung bestimmter, mehr oder weniger hoch dosierter Vitamine eine Therapiemöglichkeit.

Alkoholmissbrauch gehe häufig mit einer unausgewogenen und vitaminarmen Ernährung einher, erläutert DGN-Mitglied Prof. Max J. Hilz von der Neurologischen Klinik der Universität Erlangen-Nürnberg. Alkohol beeinträchtige zudem die Magen- und Darmschleimhaut, so dass der Körper Vitamine nur eingeschränkt aufnehmen kann. Darüber hinaus könne es zu einem nervenschädigenden Vitamin-B-Mangel kommen, weil der Körper bei hohem Alkoholkonsum mehr von diesem Vitamin braucht als sonst.

Patientenportal im Netz

Allgemeines zur Polyneuropathie

THEMEN

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Leben : Gesund und Fit

Beim Grillen keine Brandbeschleuniger nutzen

Bonn (dpa/gms) - Beim Grillen sollten niemals Brandbeschleuniger verwendet werden. Immer wieder kommt es beim Benutzen von Mitteln wie Spiritus zu gefährlichen Verpuffungen und Rückzündungen, warnen Experten.mehr...

Leben : Gesund und Fit

Allergiker müssen 2008 mit vielen Birkenpollen rechnen

Hamburg (dpa/tmn) Allergiker müssen sich in diesem Jahr auf besonders viele Birkenpollen einstellen. Darauf weist der Ärzteverband Deutscher Allergologen (ÄDA) in Hamburg hin.mehr...

Leben : Gesund und Fit

Experte erwartet «Mückenjahr»

Mannheim (dpa/tmn) Trotz des harten Winters steht den Deutschen nach Expertenmeinung ein Sommer mit vielen Mücken bevor. «Es sieht so aus, dass es ein Mückenjahr wird», sagte der Biologe Norbert Becker.mehr...

Leben : Gesund und Fit

Steckrüben als Eintopf zubereiten

Oldenburg (dpa/tmn) Auch in der kalten Jahreszeit gibt es eine gute Auswahl an regionalem Gemüse. Dazu gehört auch die Steckrübe, die von September bis April angeboten wird und hauptsächlich aus hiesigem Anbau stammt.mehr...

Leben : Gesund und Fit

Lorbeerblätter helfen der Verdauung

Würzburg (dpa/tmn) Lorbeerblätter würzen nicht nur Speisen. Sie können auch der Verdauung helfen. Denn sie sind reich an ätherischem Öl 1,8-Cineol und werden deshalb in appetit- und verdauungsfördernden Zubereitungen zur Magenstärkung eingesetzt.mehr...