Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Netzwerken fällt Führungskräften oft leichter

Hamburg (dpa/tmn) Die richtigen Kontakte - oft entscheiden sie darüber, wer einen Job bekommt, wer befördert wird. Zusammengefasst beeinflussen sie den beruflichen Erfolg. Chefs beherrschen das Netzwerken oft besser als einfache Mitarbeiter.

Netzwerken fällt Führungskräften oft leichter

Netzwerken ist im Beruf sehr wichtig. Oft fällt es Chefs leichter, auf andere zuzugehen und neue Kontakte zu knüpfen. Foto: Oliver Berg

Netzwerken fällt höhergestellten Mitarbeitern in der Firma häufig leichter als jenen in untergeordneten Positionen. Das berichtet die Zeitschrift "Harvard Business Manager" (Ausgabe Oktober 2016) und bezieht sich auf mehrere Studien.

Die Statushöheren gehen fast immer davon aus, dass sie ihren Ansprechpartnern etwas bieten können - beispielsweise Ratschläge oder Kontakte. Dementsprechend leicht fällt es ihnen, auf andere zuzugehen.

Einfache Angestellte können da oft nicht mithalten. Mancher hat deshalb das Gefühl, beim Netzwerken für Gesprächspartner nicht interessant zu sein und zieht sich eher zurück. Das sei jedoch ein Fehler, denn die meisten Menschen verfügen über spezielles Wissen, das für andere wertvoll ist. Hier lohne es sich, einmal zu überlegen, was das ist. Jüngere Mitarbeiter wissen zum Beispiel oft mehr über Trends oder neue Technologien als ältere, höhergestellte Personen.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Leben : Beruf und Bildung

Wie werde ich Brauer und Mälzer?

Bamberg (dpa/tmn) Bier zu mögen ist ein guter Anfang. Um Brauer und Mälzer zu werden, braucht es aber auch technisches Interesse - und Lust am Zupacken. In großen Betrieben läuft vieles zwar automatisiert. Doch der Trend zum Craft Beer bringt auch die handwerkliche Seite des Berufs zurück.mehr...

Leben : Beruf und Bildung

Knapp sieben Prozent der Studenten studieren in Teilzeit

Berlin (dpa) Beruf, Krankheit, Familie: Es kann viele Gründe für ein Teilzeitstudium geben. Und doch ist Teilzeit im Studium immer noch die Ausnahme - zumindest offiziell.mehr...

Leben : Beruf und Bildung

Berufsberaterin über schräge Treffen und nervige Ausreden

Berlin (dpa/tmn) "Wie arbeiten Sie denn?" - Jeder Berufstätige kann über seine Zunft eine Geschichte erzählen. Doch die wirklich spannenden Fragen wagen viele nicht zu stellen. Dabei ist kaum ein Job langweilig. Diesen Monat: drei Fragen an eine Berufsberaterin.mehr...

Leben : Beruf und Bildung

Zertifikate für Englisch: Preisvergleich lohnt sich

Berlin (dpa/tmn) Schule, Studium oder Beruf - ist ein offizieller Nachweis der Englischkenntnisse gefordert, sollte zwischen den verschiedenen Anbietern gut verglichen werden. Preise, Geltungsdauer und Geltungsbereich der Zertifikate variieren oft stark.mehr...

Leben : Beruf und Bildung

Erfolg steht für Junge im Beruf nicht an erster Stelle

Berlin (dpa) Lange waren die Berufsaussichten für junge Menschen in Deutschland nicht so gut wie heute. Eine Umfrage zeigt: Die jungen Erwachsenen wissen das. Doch sie finden den Einstieg nicht unbedingt leichter.mehr...

Leben : Beruf und Bildung

Teilzeitkräfte können freie Tage eventuell im Block nehmen

Berlin (dpa/tmn) Viele Arbeitnehmer beklagen eine mangelnde Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Mit einer Teilzeitregelungen ist vielen geholfen. Auch ein ganzer freier Monat Arbeitspause ist unter bestimmten Voraussetzungen durchsetzbar.mehr...