Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Neue Fraktion in der Bezirksvertretung

Zusammenschluss

Die Bezirksvertretung (BV) bekommt Zuwachs – in Form einer Fraktion. Hans-Josef Tokarski (parteilos) schließt sich mit Detlef Münch (FBI) zu einer Fraktion zusammen.

EVING

von Von Alexandra Neuhaus

, 15.06.2011
Neue Fraktion in der Bezirksvertretung

Ratsvertreter Hans-Josef Tokarski.

Bislang saßen beide als Einzelmitglieder in der BV und hatten damit nur beschränktes, da mündliches Antragsrecht. Mit dem Fraktionsstatus ändert sich das. Die Freie Bürger Initiative (FBI) in nun berechtigt, schriftliche Anträge einzureichen, auf die Tagesordnung der BV setzen zu lassen, Stellungsnahmen und Berichte einzufordern und Sondersitzungen zu besonderen Themen zu beantragen.

Der Zusammenschluss ist für Hans-Josef Tokarski nur folgerichtig, waren beide 1994 doch Mitbegründer der Dortmunder Bürgerliste. „Die Chemie stimmt schon seit Jahren“, sagt Tokarski über seinen neuen Fraktionsvorsitzenden und sieht eine größere Chance, Einfluss zu nehmen. Die Fraktionsgelder wolle die FBI auch dazu verwenden, die Öffentlichkeit mit einem Infobrief regelmäßig über die relevanten Geschehnisse aus Rat und BV zu informieren.

Bezirksbürgermeister Helmut Adden (SPD) erwartet durch die neue Situation einer weiteren Fraktion in der BV eine deutliche Antrags-Steigerung. „Dass sich zwei einzelne BV-Mitglieder zu einer Fraktion zusammen schließen, sehe ich ganz unkritisch“, sagt Adden und zeigt sich auch im Hinblick auf vermehrte Anträge entspannt. „Ich frage mich nur, ob unsere Arbeit dadurch effektiver wird.“