Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Neue Studiengänge für Kurzentschlossene

Leipzig (dpa/tmn) Studiengänge für Kurzentschlossene: Bis zum 15. Juli beziehungsweise 15. August können sich Interessierte für ein Studium der Erneuerbaren Energien in Schmalkalden, als IT-Analyst in Kaiserslautern oder für crossmediale Kommunikation in Leipzig bewerben.

Neuer Bachelor im Bereich erneuerbare Energien

Die Fachhochschule Schmalkalden bietet zum Wintersemester 2012/2013 einen neuen Bachelorstudiengang an. Der sieben Semester lange Studiengang « Renewable Resources Engineering » richtet sich an angehende Maschinenbauer, wie die Hochschule mitteilt. Auf dem Stundenplan stehen zunächst Vorlesungen zu den ingenieurswissenschaftlichen Grundlagen wie Werkstoffkunde oder technische Mechanik. Dazu kommt ein Schwerpunkt im Bereich erneuerbare Energien mit Seminaren etwa zum Thema Wind- oder Wasserkraft. Bewerber benötigen die Fachhochschulreife. Bewerbungsschluss ist der 15. Juli.

Crossmedia Management in Leipzig studieren

Wer Unternehmen in der Öffentlichkeit vertreten und den Kontakt zu Kunden pflegen will, kommt kaum darum herum, in vielen Kanälen zu kommunizieren - «crossmedial» zu denken. In Leipzig bietet ein neuer Studiengang die Ausbildung mit den neuen Werkzeugen des Berufs. Die Leipzig School of Media bietet zum Wintersemester 2012/2013 einen neuen Masterstudiengang an. «Crossmedia Management» ist auf vier Semester angelegt und kann berufsbegleitend studiert werden, wie die Hochschule mitteilt. Auf dem Stundenplan stehen Grundlagen der Audio- oder Videoproduktion sowie Strategien zur Nutzung von Sozialer Software und Netzwerken wie Facebook. Absolventen sollen etwa in der Öffentlichkeitsarbeit und im Vertrieb arbeiten können. Bewerber brauchen einen ersten Hochschulabschluss sowie mindestens ein Jahr Berufserfahrung. Das Studium kostet 11 000 Euro. Bewerbungsschluss ist der 15. August.

Neuer Fernstudiengang IT-Analyst an der FH Kaiserslautern

Die Fachhochschule Kaiserslautern bietet im kommenden Wintersemester den neuen Bachelor-Fernstudiengang IT-Analyst an. Studenten lernen dabei, Software auf Kundenwunsch zuzuschneiden und für die Nutzer anzupassen. Der berufsbegleitende Studiengang richtet sich etwa an Fachinformatiker oder Systemadministratoren. Bewerber brauchen die Fachhochschulreife, eine Ausbildung etwa zum Fachinformatiker sowie mindestens zwei Jahre Berufspraxis. Bewerbungsschluss ist der 15. Juli. Pro Semester fallen 93 Euro Semestergebühr sowie 260 Euro Gebühren für Material an.

Link zum Studiengang IT-Analyst

Infos zum Studiengang Erneuerbare Energien

Infos zum Studium Crossmedia Management

THEMEN

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Leben : Beruf und Bildung

Weniger Schulabgänger entscheiden sich für Studium

Hannover (dpa/tmn) Der Duft der Wissenschaft lockt Schüler nicht an die Uni: Der Anteil studienberechtigter Schulabgänger, die sich für ein Studium entscheiden, nimmt in Deutschland weiter ab.mehr...

Leben : Beruf und Bildung

Suzuki: «Talent ist kein Zufall der Geburt»

Köln (dpa) Wer die Augen schließt und Lucia Gatzweiler beim Geigenspiel zuhört, vergisst schnell, dass sie gerade einmal zehn Jahre alt ist. Mal sanft, mal dynamisch und immer mit viel Gefühl.mehr...

Leben : Beruf und Bildung

Selbstbewusst bewerben: Wie Ältere an einen Job kommen

Stuttgart/Hamburg (dpa/tmn) Ältere Arbeitnehmer können mit etlichen Eigenschaften punkten. Erfahrung, Sozialkompetenz und Loyalität zum Unternehmen gehören dazu.mehr...

Leben : Beruf und Bildung

Das Geschäft mit Nachhilfe boomt

Frankfurt/Main (dpa) Das Geschäft bei Nachhilfe-Lehrerin Kristin Hausmann in Hanau brummt. «Die Nachfrage steigt ständig», sagt die Leiterin einer privaten Nachhilfeschule, die zur bundesweiten Studienkreis-Kette gehört.mehr...

Leben : Beruf und Bildung

Wie werde ich...? Rettungsassistent

Kiel/Berlin (dpa/tmn) Der erste, der am Einsatzort aus dem Sanitätsfahrzeug springt, ist meist der Rettungsassistent. Seine wichtigste Aufgabe ist die Notfallversorgung des Patienten bis zum Eintreffen eines Arztes.mehr...

Leben : Beruf und Bildung

Wie werde ich...? Stadtplaner

Düsseldorf/Darmstadt (dpa/tmn) Stadtplaner haben ein vielseitiges Arbeitsgebiet, manchmal entwerfen sie einen ganzen Ortsteil. Und sie müssen sich mit den verschiedensten Menschen und Institutionen abstimmen, damit ihre Arbeit funktioniert.mehr...