Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

«Neue Stücke aus Europa» kommen an den Rhein

Wiesbaden/Mainz (dpa) Von Norwegen bis Zypern - Gegenwartstheater aus 26 Ländern wird beim Festival «Neue Stücke aus Europa» vom 14. Juni an in Wiesbaden und Mainz gezeigt.

«Neue Stücke aus Europa» kommen an den Rhein

Bibiana Beglau in Peter Handkes Stück «Immer noch Sturm». Foto: Barbara Gindl

Mehr als 30 Produktionen stehen auf dem Programm der 11. Theaterbiennale, 80 Autoren und etwa 400 Mitwirkende werden erwartet. Eröffnungsstück ist «Melnais Piens» (Schwarze Milch) des lettischen Dramatikers Alvis Hermanis.

Als ein Höhepunkt wird «Immer noch Sturm» von Peter Handke erwartet, für das der Autor in der vergangenen Woche mit dem Mülheimer Dramatikerpreis geehrt wurde. Das Thalia-Theater Hamburg spielt das Stück in der Inszenierung von Dimiter Gotscheff am 20. Juni in Wiesbaden.

Der Schriftsteller Tankred Dorst und der Theatermacher Manfred Beilharz hatten das Stücke-Festival 1992 in Bonn begründet. «Europa ist seitdem nicht einfacher geworden und auch nicht das Theatermachen», sagte Beilharz, Intendant des Staatstheaters Wiesbaden, vor der Eröffnung. Das Schauspiel als die «gesellschaftlich aufmerksamste Kunstform» spiegele die Veränderungen auf dem Kontinent wider.

Alle Stücke werden in der Originalsprache gespielt, aber simultan übersetzt. Im Rahmenprogramm gibt es Workshops für Nachwuchsdramatiker wie für Nachwuchstheaterkritiker.

Festival

THEMEN

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Bühne

Johan Simons verabschiedet sich von der Ruhrtriennale

Bochum (dpa) Welche Aufgabe hat das Theater in politisch aufgeheizten Zeiten? Der Theatermacher Johan Simons hat dazu eine klare Meinung. Das hat er in drei Jahren seiner Ruhrtriennale-Intendanz bewiesen.mehr...

Bühne

Johan Simons: "Wir müssen noch offener sein"

Düsseldorf (dpa/lnw) Johan Simons hat die Ruhrtriennale politisch wie nie zuvor gemacht. Nach drei Jahren verabschiedet er sich nun als Intendant - mit einem politischen Aufruf.mehr...

Bühne

Volksbühne bietet Besetzern Räume an

Berlin (dpa) Tag 5 der Volksbühnen-Besetzung. Verhandeln statt vertreiben - so lautet das Motto der Berliner Kulturverwaltung. Nun sollen den Aktivisten Räume des Theaters zur Verfügung gestellt werden.mehr...

Bühne

"Der bewegte Mann" als turbulentes Musical

Hamburg (dpa) Mehr als 6,5 Millionen Zuschauer machten "Der bewegte Mann" zu einer der erfolgreichsten deutschen Kinokomödien der 1990er Jahre. Jetzt feiert die Geschichte um die Liebeswirrungen von Homos und Heteros als Musical im Hamburger Thalia Theater Premiere.mehr...