Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige

Tote nach Starkregen

Neue Unwetterwarnungen für NRW

MÜNSTER/BOCHUM/ESSEN/GREVEN Der heftige Starkregen am Montagabend hat in Münster zwei Todesopfer gefordert. Die Schäden in der Stadt summieren sich auf einen zweistelligen Millionenbereich. Auch aktuell gibt der Wetterdienst mehrere Unwetterwarnungen raus. Versicherungen übernehmen Schäden meist nur, wenn Verträge eine Zusatzklausel enthalten.

/
In diesem Auto kam ein Mensch ums Leben. Die Autobahnmeisterei entdeckte das Fahrzeug, das vermutlich von der Straße abgekommen war, erst am frühen Morgen.

Die Himmelreichallee stand am Dienstagvormittag noch komplett unter Wasser.

Dieses Auto wurde an der Sentruper Straße in Münster von einem Baum getroffen-.

Die Feuerwehr im Einsatz am Maria-Josef-Hospital in Greven.

Nichts geht mehr: Die Umgehungsstraße war an der Eisenbahnbrücke zwischen Industrieweg und Hammer Straße komplett geflutet.

Auch am Coesfelder Kreuz stand das Wasser knöchelhoch.

In Essen setzte das Unwetter ganze Straßen unter Wasser.

Hier rettet sich eine Mutter in Essen mit ihrem Sohn vor dem Unwetter.

BERLIN Schwere Unwetter mit Starkregen fluten die Keller - oder die Kanalisation schafft die Wassermassen nicht, und es drückt durch die Abflussrohre nach oben in das Haus. Nach dem Abpumpen müssen Betroffene die Wasserschäden schnellstmöglich beheben - aber vorher diese noch für die Versicherung dokumentieren.mehr...

BONN/LANDSBERG/LECH Ein heftiges Sommergewitter bringt Autofahrer leicht in ernsthafte Schwierigkeiten: Der Regen von oben kann ihnen die Sicht nehmen und das Wasser von unten schwere Schäden am Wagen verursachen.mehr...

MÜNSTER Zwei Tote und Schäden in zweistelliger Millionenhöhe: Das ist die schreckliche Bilanz des Unwetters von Montagabend. Die Feuerwehr benötigt noch mindestens drei Tage, um alle Schäden zu beseitigen. Meteorologen sprechen von einem historischen Wetterereignis.mehr...

"Nichtstun keine Option mehr"

NRW stellt sich auf den Klimawandel ein

NRW Gewitterwarnungen Starkregen, Hagel: Die Region ist kurz nach dem Pfingststurm „Ela“ von weiteren Unwettern geplagt worden. Metereologen glauben, dass wir in Zukunft häufiger mit solchen Wetterextremen rechnen müssen. Kommunen und Landesregierung planen schon einen Umbau unserer Städte.mehr...

Gewitterregen in Münster

Nichts geht mehr: Die Umgehungsstraße war an der Eisenbahnbrücke zwischen Industrieweg und Hammer Straße komplett geflutet.
Die Umgehungsstraße ist komplett geflutet.
Auf Twitter bedankte sich User @qwasi bei Bürgermeister Markus Lewe für das "neue Südbad".
Dieser junge Mann machte das beste aus der Situation: Er machte den überfluteten Spiekerhof einfach zum Planschbecken.
Die "Seenplatte" rund um den Bispinghof.
Die Brücke am Skaters Palace Richtung Umgehungsstraße.
Der Industrieweg unter der Umgehungsstraße war aufgrund des vielen Wassers nicht mehr passierbar.
So sah es auf den Fluren des Clemenshospitals aus.
Auch in der Chirurgie der Uniklinik stand das Wasser.
Auch im Personaleingang der Uniklinik bekamen die Mitarbeiter nasse Füße.
Auch am Coesfelder Kreuz stand das Wasser knöchelhoch.
Dieser Kleinwagen ist an der Apffelstaedtstraße abgesoffen.
Dieses Auto wurde an der Sentruper Straße in Münster von einem Baum getroffen.
So sah es an der Bergstraße in der Innenstadt aus.
Es gibt schöneres Fahrrad-Wetter.
Die Kanalstraße ist komplett gesperrt.
So sieht es in der Ferdinandstraße aus.
Bis zu den Knien im Wasser: In der Not rückten die Münsteraner zusammen und halfen in der Nachbarschaft, Keller auszupumpen - so wie diese Nachbarn in der Kanalstraße.
Bis zur Motorhaube standen die Autos im Wasser, so wie hier an der Kanalstraße.
Auf der Promenade ist kein Durchkommen.
In der Nähe des Kreisverkehrs Von-Esmarch-Straße/Roxeler Straße hat der Blitz in diesen Baum eingeschlagen.

GREVEN Bereits seit den frühen Abendstunden des Montag hält die Unwetterlage im gesamten Stadtgebiet. Inzwischen herrscht ein Ausnahmezustand in der Emsstadt, ein Krisenstab wurde eingerichtet, dieser bittet die Bürger in Greven, den Notruf nur noch in Akutfällen zu wählen. Hier gibt es alle aktuellen Nachrichten.mehr...

DAS Foto des #UnwetterMS! Typ nutzt Rosenstraße als Planschbecken! (Via http://t.co/Mz5tg7IdEM) pic.twitter.com/kJHR9K1uny

RT @fiene RT @djcooky78 Beste Idee beim #Unwetter in #Münsterpic.twitter.com/I05xIIINrn

BOCHUM Das Unwetter vom Montagnachmittag hat auch in Bochum zu vielen Einsätzen für die Feuerwehr geführt. Erneut ist auch wieder die S-Bahn-Strecke zwischen Bochum und Essen betroffen. Im Stadtteil Sevinghausen musste eine Bahn mit 120 Fahrgästen evakuiert werden.mehr...

/
In diesem Auto kam ein Mensch ums Leben. Die Autobahnmeisterei entdeckte das Fahrzeug, das vermutlich von der Straße abgekommen war, erst am frühen Morgen.

Die Himmelreichallee stand am Dienstagvormittag noch komplett unter Wasser.

Dieses Auto wurde an der Sentruper Straße in Münster von einem Baum getroffen-.

Die Feuerwehr im Einsatz am Maria-Josef-Hospital in Greven.

Nichts geht mehr: Die Umgehungsstraße war an der Eisenbahnbrücke zwischen Industrieweg und Hammer Straße komplett geflutet.

Auch am Coesfelder Kreuz stand das Wasser knöchelhoch.

In Essen setzte das Unwetter ganze Straßen unter Wasser.

Hier rettet sich eine Mutter in Essen mit ihrem Sohn vor dem Unwetter.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Urteil naht

13 Jahre Haft gefordert: Camperin vergewaltigt?

BONN 156 Monate Freiheitsentzug – das fordert die Staatsanwaltschaft im Fall gegen einen 31-Jährigen. Dieser soll im April in der Nähe von Bonn eine junge Frau bedroht und vergewaltigt haben. Am Donnerstag soll das Urteil fallen. Der Angeklagte hat zum Vorfall eine völlig andere Sichtweise.mehr...

Freundin erwürgt

Lebenslange Haft für Münsterländer Schausteller

Münster Es klingt wie die Geschichte aus einem Kriminalroman. Ein Kirmes-Schausteller verliebt sich in eine Besucherin. Dann bestiehlt er sie und bringt sie schließlich um. Unfassbar: Erst im Krankenhaus starb das Opfer. Zwischen der Tat und dem Tod beklaute der Schausteller aus Recke im Kreis Steinfurt seine Freundin erneut. Da kam das Urteil nun wenig überraschend.mehr...

Rockerclub verboten

Razzia bei den Hells-Angels: Keine Festnahmen

DÜSSELDORF Das NRW-Innenministerium hat am Mittwochmorgen das Hells Angels Chapter in Erkrath sowie deren Unterstützerorganisation Clan 81 Germany verboten. Bei mehreren Razzien in 16 Städten in NRW beschlagnahmten Polizisten daraufhin Motorräder, Waffen und Bargeld.mehr...

Überblick mit Fotos

Bilder des Tages: Rot gefärbte Hunde beißen nicht

Deutschland Emotional, spannend, lustig. Jeden Tag fangen Fotografen auf der ganzen Welt spannende Momente mit ihrer Kamera ein. Wir stellen hier unsere Lieblingsbilder vor und erzählen die Geschichte dazu.mehr...

Jamaika-Koalition

Union und FDP optimistisch nach erstem Treffen

BERLIN Nach dem ersten Treffen zwischen Union und FDP schauen beide Parteien optimistisch auf die kommenden Sondierungsgespräche. CDU-Generalsekretär Peter Tauber äußerte sich zuversichtlich über die Zukunft einer möglichen Jamaika-Koalition.mehr...

Erste Neuaufstellung bundesweit

AfD-Fraktion in Iserlohn ist jetzt "Blaue Fraktion"

ISERLOHN. Die AfD hat sich im Iserlohner Rat als „Blaue Fraktion“ nach dem Leitbild von Frauke Petrys „Blauer Partei“ neu aufgestellt. Dem Weg von Alexander Gauland und Co. will sie nicht folgen. Sie hat ganz eigene Ideen, wie die Politik innerhalb der Fraktion in Zukunft gemacht werden soll.mehr...