Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Neuer Kia Ceed bietet mehr Platz und frische Motoren

Genf. Kia will auf dem Genfer Autosalon die Vielseitigkeit seines Kompaktwagens Ceed unter Beweis stellen. So dürfen Besucher das Modell als Schrägheck- und Kombi-Variante in Augenschein nehmen.

Mit dem neuen Ceed schickt Kia seinen Kompakten in dritter Generation auf die Straßen. Die Südkoreaner zeigen ihn als Schrägheck und als Kombi auf dem

Während der Fünftürer mit Schrägheck laut Hersteller bereits im Juni zu den Kunden rollt, folgt der Kombi-Sportswagen erst im vierten Quartal. Das Auto baut Kia in der Slowakei, entworfen und entwickelt hat es der Hersteller in Deutschland. Preise will Kia jeweils kurz vor der Markteinführung nennen.

Der Ceed steht auf einer neuen Plattform und ist etwas flacher und breiter geworden. Die aufgefrischte Optik zeigt sich in klaren, geraden Linien und weniger in abgerundeten Kanten wie beim Vorgänger. Die Länge von 4,31 Meter und der Radstand bleiben dagegen gleich. Kia verspricht mehr Schulterfreiheit im Fond und mehr Kopffreiheit vorn. Mit 395 Litern ist das Kofferraumvolumen um 15 Liter gewachsen. Der 4,60 Meter lange Kombi bietet mit 600 Litern 72 Liter mehr als der Vorgänger.

Zahlreiche, teils serienmäßige Assistenzsysteme kommen an Bord. Neu ist der optionale, bis 130 km/h funktionierende Stauassistent. Die Technik erkennt Markierungen auf der Straße und hält das Auto auf der Autobahn in der Spur. Dabei kann der Kia alleine Gas geben, lenken und bremsen. Der Fahrer muss ihn theoretisch nur noch überwachen.

Aktuell umfasst die Antriebspalette Motoren von 73 kW/100 PS bis 103 kW/140 PS. Unter anderem gibt es einen überarbeiteten Dreizylinder mit 88 kW/120 PS, einen 1,4-Liter-Saugmotor mit 74 kW/100 PS und einen neuen 1,4-Liter-Turbobenziner mit 103 kW/140 PS. Ein 1,6-Liter-Diesel mit SCR-Kat leistet 85 kW/115 PS oder 100 kW/136 PS und ist ebenfalls neu im Portfolio. Neben dem manuellen Schaltgetriebe mit sechs Gängen lassen sich zwei Motoren auch mit einem siebenstufigen Doppelkupplungsgetriebe kombinieren.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Auto und Verkehr

Avantgarde im Zeichen des Löwen: 50 Jahre Peugeot 504

Langen/Köln. Er war seiner Zeit um Jahre voraus. Denn als Peugeot 1968 den 504 lancierte, wirkte die Limousine wie aus einer anderen Ära. Kein Wunder, dass der Wagen schier ewig gebaut wurde und es so zum Millionär geschafft hat.mehr...

Auto und Verkehr

Campinggasanlage bei Caravan und Wohnmobil prüfen

Losheim am See. Eine Gasanlage sorgt im Wohnmobil dafür, dass man Kochen, Heizen oder Kühlen kann. Alle zwei Jahre muss diese Anlage auf Dichtheit und Funktion geprüft werden. Was ist zu beachten?mehr...

Recht im Verkehr

Versicherung muss nach Unfall gemäß Gutachten erstatten

Konstanz. In einem Unfallgutachten wird der Schadensumfang aufgelistet und die Schadenshöhe beziffert. Für die Kosten muss dann die Haftpflichtversicherung des Unfallverursachers aufkommen. Doch darf die gegnerische Versicherung Posten kürzen?mehr...

Auto und Verkehr

Neue Kategorie bei der HU: „Gefährlicher Mangel“

Stuttgart. Die wiederkehrende Hauptuntersuchung soll die Verkehrstauglichkeit von Fahrzeugen sicherstellen. Jetzt hat die Dekra eine zusätzliche Prüf-Kategorie eingeführt.mehr...

Auto und Verkehr

Pininfarina arbeitet am elektrischen Supersportler

München. Pininfarina ist als Designdienstleister und Karosseriebauer bekannt. Doch nun übernimmt das Unternehmen die vollständige Automobilherstellung. In wenigen Jahren will es einen Supersportwagen auf den Markt bringen, der es mit der Spitzenklasse aufnehmen soll.mehr...

Auto und Verkehr

BMW spendiert dem M2 als Competition ab Herbst mehr Leistung

München. Schneller und besser: Das BMW-Modell M2 Competion kommt bald in optimierter Form auf den Markt. Änderungen nimmt der Hersteller an Motor, Frontpartie, Kühler und Außenspiegeln vor.mehr...