Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Neuer Ssangyong-Geländewagen Rexton kommt ab 30 990 Euro

München. Noble Ausstattung und mehr Assistenzsysteme: Die vierte Generation des Ssangyong Rexton kommt modern daher. Der Gelände wagen ist zudem größer und stärker als sein Vorgänger. Und im Vergleich zur Konkurrenz doch günstig.

Neuer Ssangyong-Geländewagen Rexton kommt ab 30 990 Euro

Koreanischer Geländegänger: Den Rexton bringt Ssangyong ab 30 990 Euro in den Handel. Foto: Ssangyong/dpa-tmn

Ssangyong bringt in diesen Tagen die vierte Generation des Geländewagens Rexton an den Start. Er kostet mindestens 30 990 Euro. Das Flaggschiff des koreanischen Herstellers wird unter anderem größer und stärker.

So wächst die Länge des als Fünf- oder Siebensitzer lieferbaren Rexton auf 4,85 Meter, und der Kofferraum fasst neuerdings zwischen 820 und 1977 Litern. Außerdem erweitert Ssangyong die Ausstattung um Extras wie eine große Touchscreen-Navigation mit Apple Carplay und Android Auto, um Assistenzsysteme wie Totwinkel-Warner und Spurführungshilfe und um eine besonders noble Lederausstattung im Bentley-Stil. Nur in einem bleibt sich der Rexton laut Ssangyong treu: Auch die vierte Generation steht auf einem Leiterrahmen.

Daneben gibt es dem Hersteller zufolge nicht nur die Option auf Allrad und Geländeuntersetzung, sondern zum Beispiel auch eine Anhängelast von 3,5 Tonnen. Zum Start fährt der Rexton ausschließlich mit einem 2,2 Liter großen Diesel mit 131 kW/178 PS und 420 Nm, so der Hersteller weiter. Er erreicht ein Spitzentempo von 185 km/h, wird mit Handschaltung oder Siebenstufen-Automatik kombiniert und kommt auf Verbrauchswerte zwischen 7,6 und 8,3 Litern. Das entspricht CO2-Werten von 199 und 218 g/km. Anfang 2018 soll ein Benziner mit 2,0 Litern Hubraum und rund 165 kW/225 PS und 350 Nm folgen.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Auto und Verkehr

Sauger, Kleber, Moos: Der bizarre Kampf gegen miese Luft

Stuttgart. Der Kampf gegen Luftverschmutzung wird inzwischen in nahezu allen Großstädten geführt. Hier mehr, da weniger. Meist geht es um die Reduzierung des Verkehrs, es gibt aber auch viele andere Ideen. Wobei aus einigen auch pure Verzweiflung spricht.mehr...

Auto und Verkehr

Jeder vierte Kinder-Fahrradsitz fällt im Test durch

Berlin. Spätestens im Frühling beginnt wieder die Fahrradzeit. Mit dem passenden Kindersitz können auch die Kleinsten mit auf Tour. Bei einem aktuellen Vergleich der Stiftung Warentest schnitten mehr als die Hälfte der Modelle mit „gut“ ab. Vier hingegen sind „mangelhaft“.mehr...

Auto und Verkehr

Alles rund ums Cabrio und neue Modelle für 2018

Köln/Bergisch Gladbach. Cabrios bieten bei schönem Wetter offenen Fahrgenuss. 2018 kommen wieder neue Modelle auf den Markt. Anfänger unter den Frischluftfans machen sich vor ihrem Einstieg aber besser ein paar Dinge bewusst, damit der Genuss ohne Reue gelingt.mehr...

Auto und Verkehr

Lassen sich Xenon- oder LED-Scheinwerfer nachrüsten?

Erfurt. Gute Autolampen tragen entscheidend zur Sicherheit auf den Straßen bei. Neuwagen sind meist ab Werk mit modernen Xenon- oder LED-Scheinwerfern ausgestattet. Lohnt es sich, auch ältere Fahrzeuge damit auszustatten?mehr...

Auto und Verkehr

Der Skoda Yeti besteht Langzeitprobe

Berlin. Einen guten Eindruck macht der Skoda Yeti bei der Kfz-Hauptuntersuchung und der Pannenbilanz. Die Liste kleinerer Mängel bleibt zwar übersichtlich, bremst die Euphoprie dennoch.mehr...

Auto und Verkehr

Frühjahrskur fürs Auto - Zehn Tipps für den Saisonstart

Berlin. Nach dem Winter gilt es, das Auto fit zu machen für die warme Jahreszeit. Mit Reifen wechseln allein ist es nicht getan. Der Frühjahrs-Check in zehn Schritten.mehr...