Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

HR Lifestyle in Nordkirchen

Neuereröffnung - zum zweiten Mal

Nordkirchen Im März hat das Mode- und Wellnessgeschäft HR Lifestyle in Nordkirchen eröffnet. Zum zweiten Mal, denn der erste Standort in Nordkirchen hatte einen erheblichen Nachteil für die Produkte.

Neuereröffnung - zum zweiten Mal

Inhaber Friedhelm E. Hilbrecht mit seinen Mitarbeiterinnen Susanna Merder (l.) und Miriam Reuner (r.). Foto: Foto: Mecklenburg

Frauenoberteile unterschiedlichster Farben reihen sich an zahlreichen Kleiderstangen, dazwischen kleine Tische mit hölzernen Hasenfiguren und rosa Ostereiern. Der süßliche Duft von Seifen und Badekugeln ist im gesamten Laden präsent.

Lag nicht an fehlenden Kunden

Am 1. März wurde HR Lifestyle auf der Schlossstraße eröffnet. Neueröffnet. Denn Inhaber Friedhelm E. Hilbrecht führte sein Geschäft bereits an einem anderen Standort in Nordkirchen, musste es damals jedoch aufgeben. „Das lag nicht an fehlenden Kunden. Die Räumlichkeiten waren für unsere Produkte ungeeignet“, betont Friedhelm E. Hilbrecht, dessen Geschäft auf den Schwerpunkten Mode, Wellness und Lebensart basiert. Ein Wintergarten habe für zu viel Sonneneinstrahlung gesorgt. „Die Produkte sind durch die hohen Temperaturen im Laden geschmolzen“, ergänzt er.

Neben den Wellnessprodukten, werden im Bereich Mode hauptsächlich Damenoberteile der Modemarke Anna Justper für Frauen jeden Alters angeboten. Auch italienische Mode prägt das Sortiment. Der Schwerpunkt Lebensart ist mit Deko- und Geschenkartikeln sowie Wohnaccessoires vertreten.

„Ich wollte mit dem neuen Konzept und eine Lücke schließen. Der Laden hat Nordkirchen gefehlt und bereichert das Geschäftsleben“, sagt Hilbrecht. Die Resonanz nach der ersten Woche sei hervorragend. Es gäbe nicht nur Kunden aus Nordkirchen, sondern auch aus Nachbargemeinden. „Man merkt schon, dass sich ein Stammpublikum entwickelt“, freut sich Friedhelm E. Hilbrecht.

Ziele erreichen

Bisher beschäftigt er zwei Mitarbeiterinnen: Susanne Merder und Miriam Reuner. In Zukunft soll auch ein Farb- und Stilberater das Team ergänzen, um den Kunden eine professionelle Beratung zu ermöglichen.

„Wenn der Laden gut läuft, kann ich mir gut vorstellen das Sortiment zu vergrößern oder weitere Mitarbeiter einzustellen. Bisher sieht es aus, als würden wir unsere Ziele erreichen“, so Hilbrecht.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Projektchor Nordkirchen

Projektchor sucht noch Teilnehmer

Nordkirchen Nur sechs Interessierte sind zum ersten Treffen des neuen Projektchors in Nordkirchen gekommen. Doch bis zur Aufführung in der nächsten Woche sollen es noch mehr werden.mehr...

Musikfest in Nordkirchen

Karten für Jubiläums-Musikfest sind begehrt

Nordkirchen In knapp zwei Monaten findet am Schloss Nordkirchen wieder das Musikfest mit anschließendem Feuerwerk statt. Die Karten sind begehrt. Vor allem eine Kategorie ist lange ausverkauft.mehr...

Schulticker in Nordkirchen

Grundschüler lernten Arbeit eines Redakteurs kennen

Capelle Seit einigen Wochen macht die 4. Klasse der Capeller Grundschule beim Medienprojekt Schulticker mit. Am Donnerstag bekamen die Schüler dazu Besuch von Redakteur Karim Laouari. mehr...

Am Hagen Kamp in Capelle

Neuer Weg schafft Alternative für Spaziergänger

Capelle Die Gemeinde Nordkirchen hat einen Fußweg an der Straße Hagen Kamp in Capelle erneuert und für Spaziergänger geöffnet. So können sie nun dem vermehrten Verkehr ausweichen.mehr...

Neue Rampe zum Schlosspark Nordkirchen

Barrierefreie Rampe ist für Rollstuhlfahrerin zu steil

Nordkirchen Sie ist der Abschluss der Ortskernsanierung in Nordkirchen und soll unter anderem für Rollstuhlfahrer und Senioren mit Rollatoren den Zugang zum Schlosspark erleichtern. Die neue Rampe von der Schloßstraße in den Schlosspark ist allerdings nicht für jeden Nutzer eine Hilfe.mehr...

Integrationszentrum in Nordkirchen

Hilfsangebot für Helfer

Nordkirchen Wenn es in der Flüchtlingshilfe knirscht, können sich die Helfer an das Kommunale Integrationszentrum wenden. Bisher mussten sie dafür bis nach Coesfeld fahren. Am Dienstag öffnet das Zentrum nun auch in Nordkirchen. Überschneidungspunkte mit dem Angebot aus Coesfeld soll es aber nicht zu viele geben. mehr...