Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Neues Schüler-Café am Ruhr-Gymnasium

WITTEN Hell und einladend ist das neugestaltete Schüler-Café am Ruhr-Gymnasium. Ein beliebter Treffpunkt für alle Schüler, egal ob am Vormittag zur Pause oder am Nachmittag.

von Von Barbara Zabka

, 26.08.2008
Neues Schüler-Café am Ruhr-Gymnasium

Neu gestaltetes Schülercafe im Ruhr-Gymnasium.

Die Schüler des Ruhr- Gymnasiums bekommen ein schmackhaftes, gesundes Mittagessen angeboten mit anschließender schulischer Betreuung. Am Nachmittag, halten sich angehende Leistungsportler im Sport-Teilinternat im Pavillon auf.

„Diese Zweigleisigkeit machte es erforderlich, unsere Cafeteria auf den neuesten Stand zu bringen“, betont Dietmar Krahn, stellvertretender Schulleiter. Vor allen Dingen musste der Thekenbereich umgestaltet werden - flexibel für den kalten und warmen Bereich. Der Förderverein des Ruhr-Gymnasiums war mit zehntausend Euro richtig großzügig. Die 40 ehrenamtlichen Mütter, die vormittags das Cafe bewirtschaften, steuerten aus dem Reinerlös zusätzlich 7000 Euro bei. Das städtische Amt für Gebäudemanagement erneuerte die gesamten Fenster für 5000 Euro.

Das Schüler-Cafe besteht seit mittlerweile 13 Jahren. In den Vormittagsstunden stehen drei Mütter hinter der Theke, um das Café auf den Pausenansturm vorzubereiten, denn es werden etwa  220 Brötchen pro Tag geschmiert. Zukünftig wird der Treffpunkt speziell in den Nachmittagsstunden noch intensiver genutzt. Eine Betreuung - ähnlich der offenen Ganztagsschule ist angedacht - mit Mitarbeitern von Ratz&Fatz.