Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Neun Einbrüche an einem Tag

BOCHUM Die Einbruchsserie in Bochum reist nicht ab. Allein am Dienstag wurden der Polizei neun Einbrüche gemeldet. Zwei Täter konnten die Beamten allerdings auf frischer Tat ertappen.

12.12.2007

Zu Danken ist dies einem Zeugen, der um  17.15 Uhr auf der Bömmerstraße in Langendreer beobachtete, wie sich mehrere Personen verdächtig vor einem dort gelegenen Wohnhaus aufhielten. Nachdem sich die Gruppe hinter das Gebäude begeben und der Anwohner auch Aufbruchgeräusche wahrgenommen hatte, alarmierte er sofort die Polizei. Beamte der Polizeiwache Ost trafen wenig später am Tatort ein und konnten zwei 14 (w.) und 15 Jahre (m.) alte Jugendliche nach einem kurzen Fluchtversuch festnehmen.Schmuck und Bargeld erbeutet Unbekannte Täter schlugen am Waldring (versuchter Wohnungsaufbruch), an der Lothringer Straße (versuchter Wohnungsaufbruch), an der Lindener Straße (versuchter Wohnungsaufbruch), an der Oskar-Hoffmann-Straße (Wohnung), an der Propst-Hellmich-Promenade (Wohnung), an der Querenburger Straße (Wohnung), an der Essener Straße 81 (versuchter Laubenaufbruch) und am Ostring 15 (versuchter Firmeneinbruch) zu. Dabei erbeuteten sie u.a. diverse Schmuckstücke, Uhren und Bargeld. Hinweise zu den Tätern liegen der Polizei momentan noch nicht vor, werden jedoch unter Tel.: 0234 / 909 4131 entgegen genommen.