Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Für Spiel in München

Neururer bevorzugt Köln-Variante

BOCHUM "Der Vorsprung, den wir auf den Relegationsplatz haben, ist kein Luxus", sagt Peter Neururer. "Er ist aber auch kein Grund, um mit schlotternden Knien nach München zu fahren."

Neururer bevorzugt Köln-Variante

Trainer Peter Neururer (links) und Marcel Maltritz (rechts) haben vor dem Spiel in München sicher einiges zu besprechen.

Bochums Trainer verwies am Donnerstag bei der obligatorischen Spieltagspressekonferenz darauf, dass es noch Mannschaften in der Liga gebe, die gerne mit dem VfL Bochum tauschen würden. Das sind zwar nicht mehr viele, aber mit Bielefeld und Dresden diejenigen, die sich noch Chancen ausrechnen dürfen, den VfL auf der Zielgeraden zu überholen.

Damit dies nicht passiert und sich die VfL-Kicker störungsfrei auf das Spiel bei den "Löwen" konzentrieren können, wurde auch mit Hilfe des Meisters das zweitätige Kurztrainingslager auf dem Gelände des FC Bayern an der Säbener Straße organisiert. Dort trainieren die Bochumer am Freitagvormittag parallel mit den Hausherren, am Samstag trainieren sie dort ab 10 Uhr alleine, weil die Münchner ihr Liga-Spiel in Hamburg austragen.Keine Rechnereien

"Wir wollen hier keine Rechnereien anstellen", sagt Sportvorstand Christian Hochstätter, "wir wollen selbst dafür sorgen, dass wir die Klasse erhalten." 20 Feldspieler plus zwei Torhüter stiegen am Donnerstag zusammen mit dem Trainer- und Betreuerteam in Düsseldorf ins Flugzeug. "Es sind alle dabei, mit denen wir rechnen konnten. Und sie sind alle in einer Verfassung, in der sie uns auch helfen können." Womit Peter Neururer noch einmal betonen wollte, dass er keine Touristen nach München mitgenommen hat. Auch Lukas Sinkiewicz ist mit dabei, "der für die Mannschaft eine enorm wichtige Person ist", wie Neururer die Führungsqualitäten des Defensivspielers umschrieb.

Was Ausrichtung und Aufstellung betrifft, will sich Bochums Trainer eine endgültige Entscheidung bis nach der letzten Trainingseinheit am Samstag vorbehalten. "Die Tendenz geht aber in die Richtung, die wir im Auswärtsspiel beim 1. FC Köln eingeschlagen haben", erklärte Neururer. Dort spielte der VfL mit Jungwirth und Latza auf der Doppelsechs, mit den drei offensiven Mittelfeldspielern Freier, Tasaka und Cwielong sowie mit Richard Sukuta-Pasu als nomineller Spitze.Abschied für "Löwen"-Profis

Unterdessen überlegt 1860-Trainer Markus von Ahlen, den scheidenden "Löwen"-Profis Daniel Bierofka, Benny Lauth und Necat Aygün einen gebührenden Abschied zu bereiten und ihnen entsprechende Spielanteiel zukommen zu lassen. "Ich denke, dass es dazu kommt", meinte Peter Neururer, "das macht im letzten Heimspiel ja Sinn."

 

 

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Frauenfußball

Personalplanung in Höntrop noch nicht beendet

HÖNTROP Bei den Landesliga-Fußballerinnen des SV Höntrop stehen vier Neuzugängen vor dem Anpfiff der Saison 2014/15 zwei Abgänge gegenüber: Das Rothosen-Trainer-Duo Hans Skopek und Jürgen Tolksdorf nimmt in seinen Kader Sabine Reinhold (Fortuna Herne), Sandra Schitke (SV BW Weitmar 09) sowie Julia Rogmann und Jeannine Sellhoff (beide eigene Jugend) auf.mehr...

Regiona,lliga West

SG09 fährt euphorisch zum Derby nach Essen

WATTENSCHEID Zur Knallerpartie des 13. Regionalliga-Spieltages kommt es am Sonntag (26.) an der Essener Hafenstraße. Gastgeber RWE erwartet die SG Wattenscheid 09 zum Derby zwischen zwei Traditionsvereinen. Angestoßen wird um 14 Uhr.mehr...

Regionalliga West

Pleitenserie muss gegen Gladbach enden

BOCHUM Die U 23 des VfL Bochum unternimmt am Samstag (25.) ab 14 Uhr in der Lohrheide den zehnten Anlauf, mal wieder eine Begegnung erfolgreich zu gestalten. Aber einfach wird dies gegen die U 23 von Borussia Mönchengladbach mit Sicherheit nicht.mehr...

VfL verliert in Leipzig 0:2

Bitterer Schluck aus der Dose

LEIPZIG Sein erstes Pflichtspiel gegen RB Leipzig verlor der VfL Bochum am Freitagabend mit 0:2 in der Red-Bull-Arena und damit auch erst einmal den Anschluss an die Spitzenplätze der Liga.mehr...

Regionalliga West

VfL II: Punktausbeute eines Absteigers

BOCHUM VfL-Trainer Thomas Reis versuchte erst gar nichts zu beschönigen: „Unsere Niederlage ist verdient. Gladbach war die stärkere Mannschaft. In der Schlussphase hat Torhüter Felix Dornebusch sogar noch eine deutlichere Niederlage verhindert.“mehr...