Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Nicht so einfach

29.06.2018
Nicht so einfach

Baustellen können nerven. Bis es so weit ist, gibt es aber viele Schritte zu erledigen. dpa © picture alliance / Sebastian Kah

Olfen. Die Olfener Politik muss gerade entscheiden, ob sie eine neue Umgehungsstraße haben will, die den Verkehr entlasten soll und wo diese Straße entlang führen soll. Es ist nämlich gar nicht so einfach, eine Straße zu bauen. Bevor die größeren Planungen dafür beginnen können, müssen erst mal viele Gutachten eingeholt werden. Ein Biologe berechnet zum Beispiel, welche Variante die beste für die Umwelt ist. Wo wird der Erholungsfaktor für den Mensch nicht gefährdet und was ist die beste Variante für Tiere und Pflanzen. Ein Verkehrsexperte berechnet dann, welche Verkehrsvariante die größte Entlastung für die Menschen in der Zukunft bringt: Also wie viele Autos weniger durch diese Umgehungsstraße durch einen Ort fahren. Dabei spielt zum Beispiel eine Rolle, wie viele mehr Menschen in Zukunft dort leben und ob größere Unternehmen dort entstehen sollen, die dazu führen, dass es mehr Pendler gibt. Anschließend geben die Experten eine Empfehlung ab und die Politik muss eine Entscheidung treffen. Danach gibt es dann noch weitere Verfahren, die ebenfalls genehmigt werden müssen. Deshalb kann es bis zum Bau einer Straße mehrere Jahre – ja sogar Jahrzehnte dauern.

Sabine Geschwinder