Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie
Anzeige
Anzeige

Nena in der Düsseldorfer Mitsubishi-Electric-Halle

„Nichts-Versäumt“-Tour startet mit ausgelassener Party

Düsseldorf Der Start von Nenas „Nichts Versäumt“-Tour in der Düsseldorfer Mitsubishi-Electric-Halle ist am Montagabend selbstverständlich ausverkauft. 5500 Fans aller Generationen sangen quasi alles mit oder sogar im Alleingang. Alle waren gekommen, um eine gigantische, ausgelassene Party zu feiern.

/
Nena-07052018-9
Nena gastierte auf ihrer „Nichts Versäumt“-Tour vor 5.500 begeisterten Zuschauer mit ihren Hits „Nur geträumt“, „Leuchtturm“, „Wunder gescheh’n“, „99 Luftballons“ und „Irgendwie, irgendwo, irgendwann“ am Montagabend in der Mitsubishi Electric Halle.

Foto: Thomas Brill

Nena-07052018-41
Nena gastierte auf ihrer „Nichts Versäumt“-Tour vor 5.500 begeisterten Zuschauer mit ihren Hits „Nur geträumt“, „Leuchtturm“, „Wunder gescheh’n“, „99 Luftballons“ und „Irgendwie, irgendwo, irgendwann“ am Montagabend in der Mitsubishi Electric Halle.

Foto: Thomas Brill

Nena-07052018-50
Nena gastierte auf ihrer „Nichts Versäumt“-Tour vor 5.500 begeisterten Zuschauer mit ihren Hits „Nur geträumt“, „Leuchtturm“, „Wunder gescheh’n“, „99 Luftballons“ und „Irgendwie, irgendwo, irgendwann“ am Montagabend in der Mitsubishi Electric Halle.

Foto: Thomas Brill

Nena-07052018-5
Nena gastierte auf ihrer „Nichts Versäumt“-Tour vor 5.500 begeisterten Zuschauer mit ihren Hits „Nur geträumt“, „Leuchtturm“, „Wunder gescheh’n“, „99 Luftballons“ und „Irgendwie, irgendwo, irgendwann“ am Montagabend in der Mitsubishi Electric Halle.

Foto: Thomas Brill

Die Bühne in der Düsseldorfer Mitsubishi-Electric-Halle ist zu allen Seiten offen und sieht aus wie aus einem Abrissareal im West-Berlin der 1980er-Jahre hierher gebeamt. Auf Stegen in verschiedenen Höhen hüpfen langhaarige Rocker und Backgroundsängerinnen in kurzen Röcken. Ein hyperaktiver Schlagzeuger verdrischt seine Trommeln. Und mittendrin zieht eine schlanke, schwarzhaarige Sängerin in hautengen schwarzen Lederhosen und im schwarzen Top alle Aufmerksamkeit auf sich: Es ist Nena, die unweit ihrer Hagener Heimat den Tourstart ihrer „Nichts Versäumt“-Tour und damit ihr 40-jähriges Bühnenjubiläum begeht.

Seltenes Bild: Nena spielt selber Gitarre

Das mit den 40 Jahren ist ein kleines bisschen geflunkert: Die 58-Jährige hat zwar 1978 schon Live-Auftritte mit der Band The Stripes gespielt. Zu der 99-Luftballons-Nena, die jeder kennt und die praktisch das einzige immer noch wirklich erfolgreiche Überbleibsel der Neuen Deutschen Welle ist, wurde sie allerdings erst 1983. Aus dieser Zeit spielt sie gleich mehrere Songs: „Indianer“ und angeblich „das erste Mal seit 40 Jahren“ auch „Tanz auf dem Vulkan“. Später mixt sie noch „Satellitenstadt“ mit Markus‘ „Kleine Taschenlampe brenn“ und spielt auf einer kleinen Bühne im Zuschauerraum sogar „Stranger“ aus der The-Stripes-Zeit. Dabei greift sie selbst in die Gitarrensaiten - ein seltenes Bild.

„99 Luftballons“ und „Irgendwie, Irgendwo, Irgendwann“

Erstaunlich ist bei dieser Nostalgie-Show wie frisch und heutig und modisch sowohl der Sound als auch die Kostüme der Musiker wirken. So richtig werden die 80er-Jahre wohl niemals zu Ende gehen. Und Nena hat nach wie vor striktes Alterungsverbot. Ja, und natürlich hat sie auch „99 Luftballons“ und „Irgendwie, Irgendwo, Irgendwann“ gespielt, die Hits, die maßgeblich dazu beitrugen, dass sie mit rund 25 Millionen verkauften Alben zu einer der erfolgreichsten Künstlerinnen ihrer Generation wurde.

Nena in Dortmund und Osnabrück
Für die Konzerte am Freitag. 29. Juni, in der Dortmunder Westfalenhalle 1 und am 11. August im Schlossgarten in Osnabrück gibt es noch Tickets. Viele andere Konzerte der Tour sind bereits ausverkauft.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Panorama

Kinderärzten fehlt die Zeit für psychosomatisch Erkrankte

Berlin. Kinder klagen etwa über Bauch- oder Kopfschmerzen, ohne dass es eine organische Ursache gibt, haben Essstörungen oder ritzen sich: Das kann durch Mobbing oder die Trennung der Eltern ausgelöst werden. Kinderärzte schlagen Alarm: Ihnen fehle die Zeit für diese Patienten.mehr...

Klassenfahrt-Fiasko

Vier Schüler bei Schlägerei bei Klassenfahrt in Lennestadt verletzt - Lehrer wählten Notruf

LENNESTADT In der Jugendherberge Burg Bilstein sind bei einer Schlägerei zwischen Schülern vier Zwölfjährige verletzt worden, zwei von ihnen schwer. Auch ein Rettungshubschrauber war im Einsatz.mehr...

Morgen-Update

Schwerverletzte nach Schlägerei bei Klassenfahrt, Polizisten auf A31 zu Fuß zum Unfall

NRW 12- bis 14-jährige Schüler prügeln sich auf einer Klassenfahrt im Sauerland, zwei wurden schwer verletzt. Auf der A31 mussten Polizisten zu einem Unfall laufen: Hier ist das Morgen-Update.mehr...

Panorama

Polizei Leipzig: Schicksal von Sophia L. weiterhin ungeklärt

Leipzig/Madrid. Das Schicksal der vermissten Tramperin Sophia L. bleibt auch nach dem Fund einer Frauenleiche in Nordspanien ungewiss. Polizei und Staatsanwaltschaft in Leipzig teilten mit, die tote Frau bislang noch nicht identifiziert.mehr...