Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie
Anzeige
Anzeige

Niedersächsischer Medienpreis ausgeschrieben

Hannover.

Private Radio- und TV-Macher sowie Schulradios können sich in Niedersachsen wieder um den begehrten Medienpreis bewerben. Die Arbeiten für den mit insgesamt 15 000 Euro dotierten Preis müssen bis Ende Juni eingereicht werden. Das teilte am Dienstag die Niedersächsische Landesmedienanstalt mit, die den Preis zum 24. Mal vergibt. Der Wettbewerb ist begehrt - im vergangenen Jahr gab es 317 eingereichte Beiträge. Bewerben können sich Mitarbeiter von in Niedersachsen empfangbaren privaten Hörfunk- und TV-Sendern sowie Bürgerradios und Bürgerfernsehstationen.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

NRW

Frau in Hannover auf offener Straße niedergestochen

Hannover. Eine 35 Jahre alte Frau ist am Samstagmorgen in Hannover von einem Mann niedergestochen worden. Sie sei kurze Zeit später in einem Krankenhaus gestorben. Ein 57 Jahre alter Mann steht im Verdacht, der Frau mehrere Stichverletzungen zugefügt zu haben. Die Polizei konnte den türkischstämmigen Tatverdächtigen am Abend in Bielefeld festnehmen, wie die Ermittler berichteten. Er habe dort einem Passanten von der Tat erzählt.mehr...

NRW

Acht Lkw-Ladungen Alkohol: Schlag gegen Schmuggler-Bande

Hannover/Bielefeld. Zollfahndern ist ein Schlag gegen eine Bande gelungen, die im großen Stil Alkohol geschmuggelt haben soll. Es seien vier Firmen, zehn Privatwohnungen und vier Lagerstätten in Ostwestfalen durchsucht worden, teilten das Zollfahndungsamt Hannover und die Staatsanwaltschaft Bielefeld am Freitag mit. In einer Halle wurden 239 Paletten mit 172 493 Flaschen Wodka, Grappa, Sambuca und Limoncello sichergestellt. „Das sind acht Lkw-Ladungen und entspricht einem Steuerschaden von 566 000 Euro“, sagte Zoll-Sprecher Jörg Meier in Hannover. Die genauen Einsatzorte wollte er aus ermittlungstaktischen Gründen nicht sagen. Insgesamt waren über 170 Einsatzkräfte beteiligt, sechs Haftbefehle wurden vollstreckt.mehr...

NRW

Zeitung: Fußballprofi Füllkrug will nach Mönchengladbach

Mönchengladbach/Hannover. Stürmer Niclas Füllkrug soll sich nach Informationen der „Bild“ (Freitag) gegen einen Verbleib beim Fußball-Bundesligisten Hannover 96 entschieden haben. Der 25-Jährige sieht seine Zukunft beim Ligakonkurrenten Borussia Mönchengladbach. Die Borussia soll ihr Angebot in den kommenden Tagen angeblich noch aufstocken. Im Gespräch sind bis zu 15 Millionen Euro.mehr...

NRW

WDR kündigt Fernsehspielchef Gebhard Henke

Köln. Der Westdeutsche Rundfunk (WDR) hat seinem Fernsehfilmchef und „Tatort“-Koordinator Gebhard Henke (63) gekündigt. Der Grund dafür seien „glaubhafte Vorwürfe sexueller Belästigung und des Machtmissbrauchs“, teilte der größte ARD-Sender am Donnerstag in Köln mit. Aus Sicht des WDR bestehe kein Vertrauensverhältnis mehr. Henke bestreitet die Vorwürfe.mehr...

NRW

Google-Dominanz: „Gefahr für Meinungsvielfalt“

Lippstadt. Nordrhein-Westfalens Zeitungsverleger warnen vor der Macht und medialen Ausbreitung von Online-Riesen wie Google, Amazon und Facebook. Eines der größten Risiken für die Presse-und Meinungsvielfalt sei die Dominanz der großen Online-Plattformen, sagte der Vorsitzende des NRW-Zeitungsverlegerverbandes (ZVNRW), Christian DuMont Schütte, am Mittwoch in Lippstadt.mehr...

NRW

Rund 73 000 Fipronil-Eier an sechs Bundesländer geliefert

Hannover. Mit dem Insektengift Fipronil belastete Eier aus den Niederlanden sind in sechs Bundesländer ausgeliefert worden. Rund 73 000 Eier seien in Niedersachsen, Baden-Württemberg, Hessen, Bayern, Schleswig-Holstein und Nordrhein-Westfalen in den Einzelhandel gelangt, teilte das Landwirtschaftsministerium in Hannover am Montagabend der Deutschen Presse-Agentur mit. Vom 17. Mai bis zum 4. Juni seien insgesamt 97 200 Eier aus den Niederlanden an eine Packstelle im niedersächsischen Landkreis Vechta geliefert worden. Ein Teil der Eier gelangte bereits in den Handel. Die Rücknahme der Eier wurde vom Lebensmittelunternehmer veranlasst. Die Überwachungsbehörden kontrollieren die Rücknahme, erklärte eine Ministeriumssprecherin.mehr...