Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Nielbock und Funke siegten beim TTV Hervest

HERVEST Matthias Funke und Markus Nielbock wurden im Einzel sowie im Doppel Vereinsmeister beim TTV Hervest-Dorsten.

26.08.2008
Nielbock und Funke siegten beim TTV Hervest

Der TTV Hervest spielte am Wochenende die Vereinsmeisterschaft aus.

Zum Auftakt der Titelkämpfe setzten sich im Doppel der Senioren-A-Klasse Carsten Winkel und Matthias Funke durch. Tobias Hemmerling/Markus Knapmann belegten Platz zwei. In der B-Klasse ging es nicht minder knapp zu. Hier behaupteten sich im Finale Markus Nielbock/Thomas Schmidt gegen die Paarung Ulrike Hölting/Sebastian Lücke. Die Vorrunde der Einzelkonkurrenz wurden in Gruppenspielen und die Hauptrunde im einfachen K.o.-System durchgeführt. Dass eine Führung nach Sätzen noch lange nicht den Sieg bedeutet, zeigten die Halbfinalspiele. 2:0 hieß bereits für Markus Knapmann, ehe er im fünften Satz mit 10:12 das Nachsehen gegen Tobias Hemmerling hatte. Josef Pöppelbuß konnte gegen den späteren Vereinsmeister Matthias Funke nur den ersten Satz für sich entscheiden, war danach aberchancenlos. Auch im Finale sahen die Zuschauer eine 2:0-Führung von Tobias Hemmerling. Matthias Funke bewies jedoch seine kämpferischen Qualitäten, drehte im Entscheidungssatz einen 4:8- Rückstand noch in eine 12:10-Führung und sicherte sich so den Titel.

In der B-Klasse konnte Markus Nielbock seinen Vorjahreserfolg wiederholen. Im Halbfinale musste er sich gegen Sebastian Lücke schon mächtig ins Zeug legen, um sich die Finalteilnahme zu sichern. Gegner Ralf Schneider setzte sich erfolgreich gegen Thomas Schmidt durch. Das Finale endete mit einem 3:2-Erfolg für Nielbock. Auch im Schüler- und Jugendbereich waren Spannung und knappe Erfolge an der Tagesordnung. Im Jugendbereich wurde der favorisierte Stefan Wallkötter neuer Vereinsmeister. Aber auch er setzte sich nur mit 3:2 Sätzen gegen Markus Klümper durch. Rene Rupietta und Henri Hüsemann kamen auf die weiteren Plätzen. Im Doppel verwiesen Stefan Wallkötter/Rene Rupietta das Doppelpaar Markus Klümper/Henri Hüsemann auf den zweiten Platz. Bei den Schülern endeten ab dem Halbfinale alle Spiele 3:2. Das Endspiel erlebte eine Neuauflage des Vorjahres. Diesmal behielt Rene Rupietta die Oberhand gegen Levon Specht. Dessen Leistung war umso erstaunlicher, als er erstmalig nach einer Schulterverletzung wieder am Start war. Im Spiel um Platz drei war Nick Preylowski der Glücklichere und verwies Nils Linneberg auf den vierten Rang. Florian Wallkötter/Franz-Lukas Timmermann wurden Vereinsmeister im Doppel vor Nils Linneberg/Robin Juste.

Lesen Sie jetzt