Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie
Anzeige

Night of the Proms 2014

Große Hits im sinfonischen Gewand: Bei der "Night of the Proms" in Westfalenhalle I trafen die Pop-Stars Zucchero, Katie Melua, Marlon Roudette und Madeline Juno auf das 75-köpfige Orchester "Il Novecento" und den Chor "Fine Fleur".

/
Marlon Roudette 2014 bei den Night of the Proms in Dortmund.
Marlon Roudette 2014 bei den Night of the Proms in Dortmund.

Foto: Frank Bock

"Es ist eine gigantische Ehre für mich, mit 19 Jahren hier stehen zu dürfen", sagte Madeline Juno sichtlich beeindruckt zum Publikum.
"Es ist eine gigantische Ehre für mich, mit 19 Jahren hier stehen zu dürfen", sagte Madeline Juno sichtlich beeindruckt zum Publikum.

Foto: Frank Bock

Die deutsche Singer-Songwriterin machte mit Songs wie "The Unknown" und "Error" auf sich aufmerksam.
Die deutsche Singer-Songwriterin machte mit Songs wie "The Unknown" und "Error" auf sich aufmerksam.

Foto: Frank Bock

Madeline Juno war eines der jüngeren Gesichter bei der "Night of the Proms".
Madeline Juno war eines der jüngeren Gesichter bei der "Night of the Proms".

Foto: Frank Bock

„Klassik trifft Pop, jung trifft alt, Stars treffen Sternchen“ war auch in diesem Jahr das Motto der "Night of the Proms".
„Klassik trifft Pop, jung trifft alt, Stars treffen Sternchen“ war auch in diesem Jahr das Motto der "Night of the Proms".

Foto: Frank Bock

Madeline Juno war eines der jüngeren Gesichter bei der "Night of the Proms".
Madeline Juno war eines der jüngeren Gesichter bei der "Night of the Proms".

Foto: Frank Bock

Madeline Juno auf der "Night of the Proms".
Madeline Juno auf der "Night of the Proms".

Foto: Frank Bock

Was die Show besonders macht ist der Wechsel von Pop und klassischer Musik. Im Wechsel traten die Weltstars der Popmusik und das Sinfonieorchester "Il Novecento" auf.
Was die Show besonders macht ist der Wechsel von Pop und klassischer Musik. Im Wechsel traten die Weltstars der Popmusik und das Sinfonieorchester "Il Novecento" auf.

Foto: Frank Bock

Der ist mit seiner aktuellen Single mit "When the Beat Drops Out" in den Charts vertreten.
Der ist mit seiner aktuellen Single mit "When the Beat Drops Out" in den Charts vertreten.

Foto: Frank Bock

Seit 20 Jahren gibt es die "Night of the Proms" in Dortmund. Unter den Besuchern in der Westfalenhalle I waren zahlreiche Fans der ersten Stunde .
Seit 20 Jahren gibt es die "Night of the Proms" in Dortmund. Unter den Besuchern in der Westfalenhalle I waren zahlreiche Fans der ersten Stunde .

Foto: Frank Bock

Und spielte nicht nur auf der Gitarre sondern auch karibische Steeldrums.
Und spielte nicht nur auf der Gitarre sondern auch karibische Steeldrums.

Foto: Frank Bock

Die junge Frau aus Lettland lieferte am Akkordeon eine treibende und sehr ungewöhnliche Pop-Show im Innenraum.
Die junge Frau aus Lettland lieferte am Akkordeon eine treibende und sehr ungewöhnliche Pop-Show im Innenraum.

Foto: Frank Bock

Gänsehaut bekam das Publikum beim Auftritt von John Miles, der unter anderem seinen Megahit "Music" spielte.
Gänsehaut bekam das Publikum beim Auftritt von John Miles, der unter anderem seinen Megahit "Music" spielte.

Foto: Frank Bock

John Miles begeisterte das Publikum in der Westfalenhalle I.
John Miles begeisterte das Publikum in der Westfalenhalle I.

Foto: Frank Bock

John Miles begeisterte das Publikum in der Westfalenhalle I.
John Miles begeisterte das Publikum in der Westfalenhalle I.

Foto: Frank Bock

"Mr. Music": John Miles.
"Mr. Music": John Miles.

Foto: Frank Bock

Katie Melua trat unter anderem mit ihrem Hit "Nine Million Bicycles" auf.
Katie Melua trat unter anderem mit ihrem Hit "Nine Million Bicycles" auf.

Foto: Frank Bock

Und spielte gemeinsam mit Ksenija Sidorova.
Und spielte gemeinsam mit Ksenija Sidorova.

Foto: Frank Bock

Ebenfalls zur Kategorie Weltstar gehört Katie Melua, die mit ihrer außergewöhnlichen und feinen Stimme überzeugte.
Ebenfalls zur Kategorie Weltstar gehört Katie Melua, die mit ihrer außergewöhnlichen und feinen Stimme überzeugte.

Foto: Frank Bock

Die Sinfoniker spielten neben Stücken von Bach auch Walzer.
Die Sinfoniker spielten neben Stücken von Bach auch Walzer.

Foto: Frank Bock

Der Weltstar rundete das musikalische Programm ab.
Der Weltstar rundete das musikalische Programm ab.

Foto: Frank Bock

Zucchero war einer der alten Hasen bei der Show.
Zucchero war einer der alten Hasen bei der Show.

Foto: Frank Bock

Mit Zucchero stand ein erfahrener Weltstar bei "Night of the Proms" auf der Bühne: Seit seinem Hit "Senza una Donna" von 1991 ist der Italiener ein internationaler Weltstar.
Mit Zucchero stand ein erfahrener Weltstar bei "Night of the Proms" auf der Bühne: Seit seinem Hit "Senza una Donna" von 1991 ist der Italiener ein internationaler Weltstar.

Foto: Frank Bock