Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Noch eine Tankstelle

03.04.2018
Noch eine Tankstelle

Die Baustelle an der Kamener Straße. Hier soll eine neue Tankstelle entstehen. Murach © Lisa Murach

Entlang der B54/Viktoriastraße gibt es bereits vier Tankstellen. Nun soll an der Kamener Straße, die sich der Viktoriastraße in Richtung Bergkamen anschließt, eine weitere Tankstelle hinzukommen: Die Westfalen AG möchte hier einige Zapfsäulen aufstellen, im Idealfall sollen sie in vier Monaten bereits in Betrieb gehen.

Das gefällt nicht jedem – schon gar nicht der Konkurrenz, die in unmittelbarer Entfernung eigene Tankstellen betreibt und nun die Sorge hat, Kunden an die neue Marke zu verlieren. Andere sind wiederum der Meinung, dass Lünen demnächst „Tankstellenstadt“ genannt wird, weil es hier sehr viele solcher Angebote auf verhältnismäßig kleinem Raum gibt.

Die Westfalen AG ist jedoch überzeugt, dass Lünen eine weitere Tankstelle vertragen kann. Kunden gibt es schließlich genug, die Zahl der Autos auf den Straßen steigt konstant an – und gerade die Kamener Straße ist eine stark genutzte Strecke, weshalb die Westfalen AG natürlich hofft, dass viele Autofahrer die Gelegenheit nutzen und an der neuen Tankstelle halt machen.

Neben den Zapfsäulen wird es an der Kamener Straße auch eine Waschanlage und natürlich einen kleinen Einkaufsladen geben. Daniel Claeßen