Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Noch ohne Lehrstelle: Nachvermittlung der Arbeitsagentur hilft

Suhl (dpa/tmn) Wer noch keinen Ausbildungsplatz hat, sollte nicht in Panik geraten: Noch laufen viele sogenannte Nachvermittlungsaktionen. Was es damit auf sich hat, erklären die Berufsberater der Arbeitsagentur vor Ort.

Noch ohne Lehrstelle: Nachvermittlung der Arbeitsagentur hilft

Freie Lehrstellen: Jugendliche ohne Ausbildungsplatz sollten sich unbedingt an die Berufsberater der örtlichen Arbeitsagentur wenden. Foto: Jens Kalaene

Das Ausbildungsjahr hat begonnen - dennoch sind einige Jugendliche immer noch ohne Ausbildungsplatz. Wer betroffen ist, sollte auf jeden Fall mit dem Berufsberater der Arbeitsagentur vor Ort in Kontakt bleiben. Denn der weiß über die zur Zeit anstehenden Nachvermittlungsaktionen Bescheid. Darauf weist Angelika Knötig hin, Teamleiterin Berufsberatung bei der Arbeitsagentur Suhl.

Bei den Nachvermittlungsaktionen haben Jugendliche die Chance, nach Beginn des Ausbildungsjahres noch eine Lehrstelle zu bekommen. Das ist der Fall, wenn ein Ausbildungsplatz von vornherein nicht besetzt werden konnte oder wieder frei ist, weil jemand abgebrochen hat. Diese Börsen können eine Chance sein - aber Schulabgänger sollten jetzt nicht nur aus Verzweiflung einen Ausbildungsplatz in einem Bereich annehmen, der sie gar nicht interessiert. Dann sei ein Abbruch oft programmiert, sagt Knötig. Jugendliche müssten sich zumindest ein Stück weit für den Beruf begeistern können.

Wer partout keinen Ausbildungsplatz findet, sollte die Zeit bis zum Ausbildungsstart im Folgejahr nutzen, um betriebliche Praktika zu machen. Eine andere Möglichkeit ist eine Einstiegsqualifizierung . Das ist eine Art Praktikum. Die Firma beschäftigt Jugendliche für einen Zeitraum von sechs bis zwölf Monaten. Sie erhält von der Arbeitsagentur einen Zuschuss für Entgelt und Versicherung der Jugendlichen. Der Praktikant wiederum bekommt ein Taschengeld. Daraus kann sich später ein Ausbildungsverhältnis entwickeln.

Service:

Kontakt zur Agentur für Arbeit und Terminvereinbarungen gibt es kostenfrei über die Hotline: 0800/45 555 00.

Informationen zur Einstiegsqualifizierung

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Leben : Beruf und Bildung

Wie werde ich...? Floristin

Gelsenkirchen/Nürnberg (dpa/gms) - «Sei Egoist - werde Florist» wirbt der Fachverband Deutscher Floristen in Gelsenkirchen für den eigenen Berufsstand. Sylvia Krien nennt ihn die «Kunst des Flüchtigen».mehr...

Leben : Beruf und Bildung

Wie werde ich...? Landschaftsarchitekt

Bad Friedrichshall (dpa/tmn) Gärtner pflanzen Blumen und legen Grünflächen an. Wohin die jeweiligen Stauden, Büsche und Co. gesetzt werden sollen, legen hingegen Landschaftsarchitekten fest.mehr...

Leben : Beruf und Bildung

Wie werde ich...? Florist

Mönchengladbach (dpa/tmn) Es geht um mehr als nur um Blumen. Das ist Elisabeth Schoenemann wichtig, wenn sie von ihrem Beruf als Floristin erzählt. Denn gerade die Vielseitigkeit ihres Jobs reizt die 22-Jährige.mehr...

Leben : Beruf und Bildung

Wie werde ich...? Gärtner

Bonn (dpa/tmn) Spaß an der Natur ist eine wichtige Voraussetzung für Gärtner - sie sprechen nicht umsonst von einem «Beruf voller Leben». Doch auch Kreativität und technisches Geschick spielen eine wichtige Rolle im Berufsalltag.mehr...

Leben : Beruf und Bildung

Palmen helfen gegen schlechte Büroluft

Düsseldorf (dpa/tmn) Bei schlechter Luft im Büro können gezielt eingesetzte Pflanzen helfen: Sitzen zum Beispiel viele Mitarbeiter in einem Raum, empfiehlt sich die Madagaskarpalme - diese Pflanze produziert besonders viel Sauerstoff.mehr...

Leben : Beruf und Bildung

Grün gegen Grau - Mit Büropflanzen das Arbeitsklima verbessern

Stuttgart (dpa/tmn) Ob im Finanzamt Berlin Marzahn-Hellersdorf oder bei BMW in München: Büropflanzen wachsen an vielen Arbeitsplätzen. Firmen nutzen das Grün, um es ihren Mitarbeitern etwas gemütlicher zu machen. Manche sponsern dafür sogar den Gärtner.mehr...