Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Nördlicher Dortmunder Schützenbund setzt die Tradition fort

Drei Tage gefeiert

Der Nördliche Dortmunder Schützenbund (NDSB) hat wieder einen König. Und das feierte er am Wochenende drei Tage lang – mit der Inthronisierung des neuen Königspaares sowie dem großen Umzug mit befreundeten Vereinen.

EVING

, 12.06.2017
Nördlicher Dortmunder Schützenbund setzt die Tradition fort

So sah's beim Umzug des Nördlichen Dortmunder Schützenbundes aus.

Dreimal schon konnte Ehren-Oberst Hans-Joachim Schwarz mangels Kandidaten keinen König krönen. Im letzten Jahr fiel das Königsschießen aufgrund des niedergebrannten Schützenheims an der Burgholzstraße aus. Jetzt erstrahlt es wieder (fast) in neuem Glanz, soll im Herbst endgültig fertiggestellt werden.

50 Jahre nach Eröffnung

Die öffentliche Einweihung der renovierten Räume ist für den 11. November vorgesehen. Aus gutem Grund: „Das ist dann genau 50 Jahre nach der ersten Eröffnung“, weiß Schwarz. „Rund eineinhalb Jahre dauerten die Arbeiten, jetzt wollen wir hier wieder feiern.“ Mit seinen 200 Mitgliedern ist der NDSB einer der größten Vereine im Westfälischen Schützenbund.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Schützenfest des Nördlichen Dortmunder Schützenbundes

Der Nördliche Dortmunder Schützenbund hat den Brand seines Vereinsheims überwunden. Am Wochende setzte der Verein die Tradition mit dem Schützenfest fort.
12.06.2017
/
Zum Schützenfest des Nördlichen Dortmunder Schützenbundes gehörte auch ein Umzug.© Foto: Oliver Schaper
Zum Schützenfest des Nördlichen Dortmunder Schützenbundes gehörte auch ein Umzug.© Foto: Oliver Schaper
Zum Schützenfest des Nördlichen Dortmunder Schützenbundes gehörte auch ein Umzug.© Foto: Oliver Schaper
Zum Schützenfest des Nördlichen Dortmunder Schützenbundes gehörte auch ein Umzug.© Foto: Oliver Schaper
Zum Schützenfest des Nördlichen Dortmunder Schützenbundes gehörte auch ein Umzug.© Foto: Oliver Schaper
Zum Schützenfest des Nördlichen Dortmunder Schützenbundes gehörte auch ein Umzug.© Foto: Oliver Schaper
Zum Schützenfest des Nördlichen Dortmunder Schützenbundes gehörte auch ein Umzug.© Foto: Oliver Schaper
Zum Schützenfest des Nördlichen Dortmunder Schützenbundes gehörte auch ein Umzug.© Foto: Oliver Schaper
Zum Schützenfest des Nördlichen Dortmunder Schützenbundes gehörte auch ein Umzug.© Foto: Oliver Schaper
Zum Schützenfest des Nördlichen Dortmunder Schützenbundes gehörte auch ein Umzug.© Foto: Oliver Schaper
Zum Schützenfest des Nördlichen Dortmunder Schützenbundes gehörte auch ein Umzug.© Foto: Oliver Schaper
Zum Schützenfest des Nördlichen Dortmunder Schützenbundes gehörte auch ein Umzug.© Foto: Oliver Schaper
Zum Schützenfest des Nördlichen Dortmunder Schützenbundes gehörte auch ein Umzug.© Foto: Oliver Schaper
Zum Schützenfest des Nördlichen Dortmunder Schützenbundes gehörte auch ein Umzug.© Foto: Oliver Schaper
Zum Schützenfest des Nördlichen Dortmunder Schützenbundes gehörte auch ein Umzug.© Foto: Oliver Schaper
Zum Schützenfest des Nördlichen Dortmunder Schützenbundes gehörte auch ein Umzug.© Foto: Oliver Schaper
Zum Schützenfest des Nördlichen Dortmunder Schützenbundes gehörte auch ein Umzug.© Foto: Oliver Schaper
Zum Schützenfest des Nördlichen Dortmunder Schützenbundes gehörte auch ein Umzug.© Foto: Oliver Schaper
Zum Schützenfest des Nördlichen Dortmunder Schützenbundes gehörte auch ein Umzug.© Foto: Oliver Schaper
Zum Schützenfest des Nördlichen Dortmunder Schützenbundes gehörte auch ein Umzug.© Foto: Oliver Schaper
Zum Schützenfest des Nördlichen Dortmunder Schützenbundes gehörte auch ein Umzug.© Foto: Oliver Schaper
Zum Schützenfest des Nördlichen Dortmunder Schützenbundes gehörte auch ein Umzug.© Foto: Oliver Schaper
Zum Schützenfest des Nördlichen Dortmunder Schützenbundes gehörte auch ein Umzug.© Foto: Oliver Schaper
Zum Schützenfest des Nördlichen Dortmunder Schützenbundes gehörte auch ein Umzug.© Foto: Oliver Schaper
Zum Schützenfest des Nördlichen Dortmunder Schützenbundes gehörte auch ein Umzug.© Foto: Oliver Schaper
Zum Schützenfest des Nördlichen Dortmunder Schützenbundes gehörte auch ein Umzug.© Foto: Oliver Schaper
Zum Schützenfest des Nördlichen Dortmunder Schützenbundes gehörte auch ein Umzug.© Foto: Oliver Schaper
Zum Schützenfest des Nördlichen Dortmunder Schützenbundes gehörte auch ein Umzug.© Foto: Oliver Schaper
Zum Schützenfest des Nördlichen Dortmunder Schützenbundes gehörte auch ein Umzug.© Foto: Oliver Schaper
Zum Schützenfest des Nördlichen Dortmunder Schützenbundes gehörte auch ein Umzug.© Foto: Oliver Schaper
Zum Schützenfest des Nördlichen Dortmunder Schützenbundes gehörte auch ein Umzug.© Foto: Oliver Schaper
Zum Schützenfest des Nördlichen Dortmunder Schützenbundes gehörte auch ein Umzug.© Foto: Oliver Schaper
Zum Schützenfest des Nördlichen Dortmunder Schützenbundes gehörte auch ein Umzug.© Foto: Oliver Schaper
Zum Schützenfest des Nördlichen Dortmunder Schützenbundes gehörte auch ein Umzug.© Foto: Oliver Schaper
Zum Schützenfest des Nördlichen Dortmunder Schützenbundes gehörte auch ein Umzug.© Foto: Oliver Schaper
Zum Schützenfest des Nördlichen Dortmunder Schützenbundes gehörte auch ein Umzug.© Foto: Oliver Schaper
Zum Schützenfest des Nördlichen Dortmunder Schützenbundes gehörte auch ein Umzug.© Foto: Oliver Schaper
Zum Schützenfest des Nördlichen Dortmunder Schützenbundes gehörte auch ein Umzug.© Foto: Oliver Schaper
Zum Schützenfest des Nördlichen Dortmunder Schützenbundes gehörte auch ein Umzug.© Foto: Oliver Schaper
Zum Schützenfest des Nördlichen Dortmunder Schützenbundes gehörte auch ein Umzug.© Foto: Oliver Schaper
Zum Schützenfest des Nördlichen Dortmunder Schützenbundes gehörte auch ein Umzug.© Foto: Oliver Schaper
Zum Schützenfest des Nördlichen Dortmunder Schützenbundes gehörte auch ein Umzug.© Foto: Oliver Schaper
Zum Schützenfest des Nördlichen Dortmunder Schützenbundes gehörte auch ein Umzug.© Foto: Oliver Schaper
Zum Schützenfest des Nördlichen Dortmunder Schützenbundes gehörte auch ein Umzug.© Foto: Oliver Schaper
Zum Schützenfest des Nördlichen Dortmunder Schützenbundes gehörte auch ein Umzug.© Foto: Oliver Schaper
Zum Schützenfest des Nördlichen Dortmunder Schützenbundes gehörte auch ein Umzug.© Foto: Oliver Schaper
Zum Schützenfest des Nördlichen Dortmunder Schützenbundes gehörte auch ein Umzug.© Foto: Oliver Schaper
Zum Schützenfest des Nördlichen Dortmunder Schützenbundes gehörte auch ein Umzug.© Foto: Oliver Schaper
Zum Schützenfest des Nördlichen Dortmunder Schützenbundes gehörte auch ein Umzug.© Foto: Oliver Schaper
Zum Schützenfest des Nördlichen Dortmunder Schützenbundes gehörte auch ein Umzug.© Foto: Oliver Schaper
Zum Schützenfest des Nördlichen Dortmunder Schützenbundes gehörte auch ein Umzug.© Foto: Oliver Schaper
Zum Schützenfest des Nördlichen Dortmunder Schützenbundes gehörte auch ein Umzug.© Foto: Oliver Schaper
Zum Schützenfest des Nördlichen Dortmunder Schützenbundes gehörte auch ein Umzug.© Foto: Oliver Schaper
Zum Schützenfest des Nördlichen Dortmunder Schützenbundes gehörte auch ein Umzug.© Foto: Oliver Schaper
Zum Schützenfest des Nördlichen Dortmunder Schützenbundes gehörte auch ein Umzug.© Foto: Oliver Schaper
Schlagworte Eving

Und da die Traditionspflege gemeinsam mit sportlichem Schießen, Breitensport und der Jugendarbeit, die vor allem beim Bogenschießen enorm wächst, im Vordergrund steht, führt der Verein seine traditionelle Inthronisierung sowie den anschließenden Umzug mit befreundeten Klubs wieder durch.

Wie am vergangenen Sonntag bei Königswetter und mit frisch inthronisiertem Schützenkönig Thomas Haferbier und seiner Königin Petra Menke. Der Lindwurm der 14 teilnehmenden Vereine mit rund 300 Teilnehmern führt von der Bogenschießanlage entlang der Burgholzstraße zum Schützenheim, in dem noch einige Restarbeiten zu erledigen sind. Im großen Saal steht sodann bei schwülwarmen Temperaturen erst einmal Anzugs-Erleichterung auf dem Programm. Auf Befehl des Schützenkönigs dürfen nach dem schweißtreibenden Marsch die Jacken abgelegt werden. Um dann gleich wieder die Körpertemperatur hochzufahren. Bei Kaffee und Kuchen.

Feiern, feiern, feiern

Danach noch ein kurzer offizieller Teil mit Grußworten des Schirmherrn Norbert Schilff, Vorsitzender der SPD-Ratsfraktion, sowie einer Ansprache von König Thomas Haferbier. Ehe abschließend das folgt, was sie sich an der Burgholzstraße erneut wünschen und was sie in den letzten 50 Jahren immer schon dort taten: Feiern, feiern, feiern. Die Tradition geht buchstäblich weiter.

Schlagworte: